Vergangene Veranstaltungen 2021: Jul - Dez




Freitag 30.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DEREK
Regie: Isaac Julien
GB 2008, Filmlänge 76 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Drehbuch: Tilda Swinton!
Mit: Derek Jarman, Tilda Swinton, Isaac Julien, David Hockney, Chris Lowe, John Lydon, Ken Russell, Neil Tennant, Sid Vicious

Ein Off-Kommentar. Tilda Swinton beginnt ihren "Letter To An Angel" vorzulesen, einen eindringlichen und verführerischen Text, geschrieben 2002. Zu diesem Zeitpunkt war Derek Jarman, einer der meistgeliebten und originellsten Künstler Großbritanniens, viel zu früh gestorben und bereits 8 Jahre tot. Ein aufrichtiges und bislang nicht veröffentlichtes Interview, 1991 gedreht mit einem schon von der tödlichen Krankheit gezeichneten Jarman, ist das Herz dieses Films. Der Brief und das Interview sind verwoben mit kaum bekannten Super-8-Filmen des Künstlers und seiner Eltern, Archivmaterial, Ausschnitten aus den Spielfilmen, Popvideos, privaten Aufnahmen und neuen Bildern: Tilda in Dungeness und London, Isaac Julien im Jarman- Archiv.

Über diese drei Stränge treffen wir Derek, den Renaissancemenschen. Den Künstler, Maler, Autor, Aktivisten, Gärtner und – vor allem – Filmemacher. Er berichtet, witzig, aufsässig, präsent – und sein Spirit lebt weiter durch die Erzählungen und die Bilder der Freunde. Ein Familienfilm der anderen Art.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 23.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DAVE MADE A MAZE
Regie: Bill Watterson
USA 2017, Filmlänge 80 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Mit: Nick Thune, Meera Rohit Kumbhani, Adam Busch, James Urbaniak, Stephanie Allynne, Kirsten Vangsness, Scott Krinsky, John Hennigan, Rick Overton

Trailer

Zum vierten Mal bei uns: Mit etlichen Preisen ausgezeichnete irre Fantasy- oder Abenteuer- oder Horrorkomödie über Dave, seine Freunde und ein Kartonlabyrinth.
Schon lange is DAVE MADE A MAZE kein Geheimtip mehr: Allein der Trailer wurde bisher mehr als 4 Millionen mal angesehen. "Wildly inventive…an impressively crafted feature that’s full of frequent surprises." The Hollywood Reporter

Dave (Nick Thune) ist Künstler, hat in seinem Leben allerdings noch nichts Erwähenswertes geschaffen. Aus Frustration baut er sich ein Fort aus Pappkartons in seinem Wohnzimmer. Als er sich darin zurückzieht, entspinnt sich im Innern eine magische Welt voller Fallen, Gefahren und Kreaturen – er sieht sich gefangen in und bedroht von seiner eigenen Kreation und kann nicht mehr aus eigener Kraft entkommen. Daves Freundin Annie (Meera Rohit Kumbhani) stellt ein exzentrisches Rettungsteam zusammen, um dem Gefangenen aus der Patsche zu helfen – obwohl dieser sie ausdrücklich vor einem Betreten des Labyrinths warnt.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 16.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

OLDBOY
Regie: Park Chan-wook
Südkorea 2003, Filmlänge 115 Min., Koreanische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Mit: Choi Min-sik, Yu Ji-tae, Kang Hye-jeong

Trailer

Eigenartiges, albtraumhaftes Rachemärchen von Vergeltung, Seelenqualen, Selbstverstümmelung, Inzest, Suizid, Verdammnis, brutal und lyrisch, komplex und voller Brüche und Auslassungen, emotional manipulierend, virtuos und radikal! Großer Preis der Jury in Cannes 2004.

15 Jahre eingesperrt, 5 Tage Zeit für Rache:
Ohne erkennbaren Grund wird der Geschäftsmann Oh Dae-su entführt und in einen fensterlosen Raum gesperrt. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist ein Fernseher, über den er eines Tages aus den Nachrichten erfährt, dass seine Frau ermordet wurde und er selbst dafür verantwortlich gemacht wird. Nach 15 langen Jahren in völliger Isolation wird Oh Dae-su - ebenso unvermittelt, wie er gefangen genommen wurde - schließlich in die Freiheit entlassen. Auf der Suche nach Antworten schwört er Rache an seinen Peinigern, doch die Tortur ist für ihn noch nicht überstanden..

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 9.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

BLOOD SIMPLE - DIRECTOR'S CUT
Regie: Joel Coen, Ethan Coen
USA 1984, Filmlänge 96 Min., Englische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Mit: France McDormand, John Getz, Dan Hedaya, M. Emmet Walsh

Trailer

Grimmiger Noir-Erstling der Coen-Brüder, der schon damals fast alles beinhaltete, was sie später berühmt machte. Von grossartigen Figuren (M. Emmett Walshs schmieriger Privatdetektiv) und Dialogen über die feine Musikauswahl (The Four Tops' "It's The Same Old Song" kann als Motto all ihrer Genremixturen gelten: "... but with a different feeling that still lingers on.") bis zum herrlich lakonischen Humor (die Sackgasse, die jeden würdigen Abgang zunichte macht). Jeder Versuch, hier den labyrinthischen Plot zu skizzieren, wäre zum Scheitern verurteilt, deshalb sei nur kurz erwähnt, dass auch Dan Hedaya und Joel-Gattin Frances McDormand mit an Bord sind, und die remasterte Kopie kaum glauben lässt, dass dies mal ein dreckiger Low Budget-Thriller war. (Patrick Bennat)

Mit dem knallharten Thriller bewiesen die Coen-Brüder gleich mit ihrem Debütfilm ihr geniales Händchen für böse, clever konstruierte Plots voll pechschwarzem Humor und räumten den Großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival 1985 ab. Das restaurierte Filmmaterial wurde von Ethan und Joel Coen persönlich abgenommen und freigegeben!

Ab 18 Jahre!
Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Mittwoch 7.7. / Studio Argento
Drei Vorstellungen:
18 Uhr / 19 Uhr / 20 Uhr
Dauer jeweils ca. 30 Minuten

LIVE! WETTER? NEIN DANKE! KINO-PREMIERE OPLADEN ZUM DOWNLOADEN. LIVE!
COMIX, KABARETT, POETRY, MUSIK
Mit:
Conny Crumbach, Cornelia Pistorius, Leo Leowald, Mark Welte, Harald "Sack" Ziegler

Das Spaß-Kollektiv "Wetter? Nein Danke!" hat es geschafft! Pünktlich zur Öffnung der Veranstaltungshäuser ist eine Online-Show entstanden. Aber weil darauf gerade niemand mehr Lust hat, wird die Online-Show zur Kino-Premiere: live gebeamt und in Farbe in der Traumathek. Das Kollektiv ist anwesend.

Conny Crumbach
(Autorin, Journalistin und Kabarettistin) macht Werbe-Emails zu Poetry. Erzählt gerne vom Pferd und vom Kapitalismus. War viele Jahre Teil der Kabarettgruppe KGB (Kabarett gegen das Böse).
Cornelia Pistorius
(Illustratorin, Komikerin, Schauspielerin) findet alles fragwürdig, zeichnet gerne Bomben und tut manchmal so, als wäre sie jemand anderes.
Leo Leowald
zeichnet Comics für linke Nischenmedien und hat auch im Internet eine handverlesene Gefolgschaft. Homepage
Mark Welte
ist politischer Kabarettist und schreibt als Autor für verschiedene Comedy-Formate.
Harald 'Sack' Ziegler
(Horn-Hendrix und musikalisch flexibler Geheimtipp) spielt einen Hit nach dem anderen und kooperiert mit den unterschiedlichsten Künstlern z.B. "Mouse on Mars". Homepage

Eintritt: 5,-

zum Seitenanfang




Freitag 2.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

AUßER ATEM
(À BOUT DE SOUFFLE)
Regie: Jean-Luc Godard
Drehbuch: Francois Truffaut
Frankreich 1960, Filmlänge 90 Min., Französische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, Daniel Boulanger, Jean-Pierre Melville, Henri-Jacques Huet, Liliane David, Jean-Pierre Melville, Van Doude, Claude Mansard, Jean-Luc Godard

Trailer

Legendäres Meisterwerk von Jean-Luc Godard und Wegbereiter der Nouvelle Vague als moderner Filmepoche. Die Vorlage stammt von François Truffaut. Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie und dem Prix Jean Vigo.

Bonvivant Michel Poiccard - Gauner, Rebell, Draufgänger auf der Jagd nach seinem Vergnügen - gerät in einer gestohlenen Luxuslimousine auf dem Weg nach Paris in eine Geschwindigkeitskontrolle. Ein Polizist stellt ihn und wird von Michel kaltblütig erschossen. Auf der Flucht vor dem Gesetz taucht er in Paris bei Patricia, einer Zeitungsverkäuferin, die Journalistin werden will, unter. Er versucht Geld für die gemeinsame Flucht nach Italien zu beschaffen. Aber der Kreis der Polizei wird immer enger. Patricia wird verhört. Und sie muss sich entscheiden: Karriere oder Liebhaber?

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang