Willkommen im Studio Argento

Das Studio Argento kann jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten besichtigt werden. Für Fragen zu Mietkosten, Bewirtung, Technischer Ausstattung stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Studio Argento in der Traumathek
Inhaberin: Karin Hüttenhofer
Engelbertstrasse 45
50674 Köln
Tel: 0221 2404795
E-Mail: info@traumathek.de

Öffnungszeiten Studio Argento
Di-Sa Fr 14-22 Uhr
sonntags, montags, feiertags geschlossen


Veranstaltungen

05.03. Die Macht Der Gefühle
07.03. Lesung: Paratexte #13: Patrick Wilden
08.03. Weltfrauentag: Die Unbeugsamen
12.03. Following
19.03. Plastic Fantastic
22.03. Schock

Vergangene Veranstaltungen
Vergangene Veranstaltungen 2024: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2023: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2023: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2022: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2022: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2021: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2021: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2020: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017
Vergangene Veranstaltungen 2016





Dienstag 5.3. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DIE MACHT DER GEFÜHLE
Regie: Alexander Kluge
Deutschland 1983, 115 Min., OV Deutsch, Blu-ray-Projektion
Mit: Hannelore Hoger, Alexandra Kluge, Edgar M. Böhlke, Klaus Wennemann, Paulus Manker, Beate Holle, Suzanne von Borsody, Barbara Auer

Trailer

Die Macht der Gefühle erzählt etwa 26 Geschichten, aber alle diese Erzählungen haben den gleichen Kern. Kluge ist jemand, der sich weigert (…), Gefühlen zu trauen, die sich noch steigern lassen, die sich zu Herren eines Schicksals aufspielen und etwas nicht mehr sein können: nämlich Glücksbringer… Deshalb gibt Kluge seinen „Gefühlen“ Namen, die keine sind, die sich in Miniaturen verstecken, in Kurzgeschichten, in Portraits und Augenblicken. Deshalb ist das Kino in seiner Praxis immer eine Montage, immer ein Netzwerk der Fragmente, immer „ein Stummfilm mit Ton“ (Kluge), niemals ein dramatischer Diskurs. […] (Michael Kötz) VIENNALE

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung möglich: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Donnerstag 7.3. / 20 Uhr / Studio Argento
parasitenpresse Verlag für Neue Literatur präsentiert:

PARATEXTE #13: PATRICK WILDEN

Zu Gast in der 13. Ausgabe der Lesereihe 'Paratexte' ist der Dresdner Schriftsteller Patrick Wilden, der aus dem Band 'Schreibers Ort' (parasitenpresse 2022) lesen wird. Den Abend moderiert Adrian Kasnitz.
Paratexte ist eine Reihe der parasitenpresse und der Traumathek.

parasitenpresse / bei Knithaki / Richard-Wagner-Str. 18 / 50674 Köln
Unser Online-Buchladen und Blog: parasitenpresse Verlag für Neue Literatur
Bestellungen per Fax: 0221/66941821
Deutscher Verlagspreis 2021

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang





Freitag 8.3. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Weltfrauentag
DIE UNBEUGSAMEN
Regie: T. Körner
Deutschland 2021, 100 Min., OV Deutsch, Blu-ray-Projektion
Mit: Carola von Braun, Herta Däubler-Gmelin, Renate Faerber-Husemann, Elisabeth Haines, Renate Hellwig, Marie-Elisabeth Klee, Ingrid Mattäus-Maier, Rita Süssmuth

Trailer

"Politik ist eine viel zu ernste Sache, um sie allein den Männern zu überlassen."

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene, amtstrunkene und sexistische Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung.

Politikerinnen von damals kommen heute zu Wort. Ihre Erinnerungen sind zugleich komisch und bitter, absurd und bisweilen erschreckend aktuell. Verflochten mit zum Teil ungesehenen Archiv-Ausschnitten ist dem Dokumentarfilmer und Journalisten Torsten Körner ("Angela Merkel - Die Unerwartete") eine emotional bewegende Chronik westdeutscher Politik von den 50er Jahren bis zur Wiedervereinigung geglückt. Die Bilder, die er gefunden hat, entfalten eine Wucht, die das Kino als Ort der politischen Selbstvergewisserung neu entdecken lässt. Ein erkenntnisreiches Zeitdokument!

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung möglich: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Dienstag 12.3. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

FOLLOWING
Regie: Christopher Nolan
GB 1998, 69 Min., OV Englisch ohne UT, Blu-ray-Projektion
Mit: Jeremy Theobald, Alex Haw, Lucy Russell, John Nolan, Dick Bradsell, Gillian El-Kadi, Jennifer Angel, Nicolas Carlotti

Trailer

Genau 25 Jahre liegen zwischen Christopher Nolans Kassenschlager OPPENHEIMER (nominiert für 13 Oscars) und seinem Erstlingswerk FOLLOWING, das der damalige Literaturstudent mit Kommilitonen und Bekannten, einer 16mm-Kamera sowie einem Budget von lediglich 6.000 Dollar in London verwirklichte. Die Dreharbeiten dauerten über ein Jahr, da auf Grund der regulären Jobs der Besetzung und Crew oft nur samstags gedreht werden konnte. Allen Widrigkeiten zum Trotz ließ das Endergebnis, ein kleiner, feiner Neo-Noir-Thriller, bereits damals das enorme Talent und die Vorliebe des aufstrebenden Filmemachers für nichtlineare Erzählweise erkennen.

Junger Schreiberling (Jeremy Theobald) schnüffelt frech hinter fremden Leuten her. Ein Einbrecher (Alex Haw) stellt den neugiergen Stalkerheini zur Rede. Die beiden werden Kumpels. Bei einer Tour lernt Mister Schreibo ein Mädel (Lucy Russell) kennen. Und bald wirds gefährlich.
Vor MEMENTO und THE DARK KNIGHT drehte Nolan diesen knapp 70minütigen S/W-Low Budget-Neo-Noir-Streifen mit verschachtelter Raum/Zeit-Struktur und Sinn für Voyeurismus und Klaustrophobie. Sehenswert.
(Mark Sikora)

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung möglich: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Dienstag 19.3. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

PLASTIC FANTASTIC
Regie: Isa Willinger
Deutschland 2023, 101 Min., OV Deutsch, Englisch, Kiswahili mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion

Trailer

Plastik ist heute allgegenwärtig - in Flüssen und Meeren, in unserer Luft, dem Boden und sogar unseren Körpern. Es gibt 500-mal mehr Plastikpartikel in den Ozeanen als Sterne in unserer Galaxie. Inmitten dieser rasant wachsenden Krise, setzen die Giganten der Kunststoffindustrie ihre Produktion unbeirrt fort. Und das, obwohl ein Recycling von Kunststoffen kaum funktioniert.

PLASTIC FANTASTIC begleitet unterschiedliche Protagonist:innen, darunter Vertreter:innen der Kunststoffindustrie, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen, und erkundet mit ihnen bislang unbeachtete Seiten der Kunststoffkrise.
Der Umweltanwalt Steven Feit enthüllt, dass Kunststoffe Teil einer Wachstumsstrategie der Erdölindustrie im 21. Jahrhundert geworden sind. Eine pensionierte Lehrerin aus Louisiana, Sharon Lavigne, kämpft unermüdlich gegen die Umweltverschmutzung in ihrer Stadt, die eine der weltweit größten Plastikproduktionsstätten beherbergt. Ozeanografin Sarah Jeanne Royer macht greifbar, welch verheerenden Probleme Mikroplastik an den Küsten Hawaiis verursacht, während in Kenia der Fotojournalist James Wakibia die Macht der Bilder nutzt, um auf das Problem der Einwegkunststoffe in seiner Heimat aufmerksam zu machen. In Hamburg treibt Chemiker und Erfinder Michael Braungart die Vision einer Welt ohne Plastikmüll um.

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung möglich: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Freitag 22.3. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

SCHOCK
Regie: Denis Moschitto, Daniel Rakete Siegel
Deutschland 2023, 104 Min., OV Deutsch, Blu-ray-Projektion
Mit: Denis Moschitto, Fahri Yardim, Aenne Schwarz, Patrick Phul, Esra Phul, Daniel Wiemer, Antonio Putignano, Sandro Di Stefano, Calogero Caramanna, Deniz Arora, Torsten Voges, Anke Engelke

Trailer

Intensiver, spannungsgeladener, harter Genre-Thriller mit und von Denis Moschitto, der tief in Köln verwurzelt ist, hier gedreht wurde und hier spielt. Da war es nur folgerichtig, daß ein Interview des WDR mit den beiden Regisseuren Denis Moschitto und Daniel Rakete Siegel bei uns in der Traumathek stattfand.

Bruno (Denis Moschitto) ist Arzt, hat aber seine Approbation verloren. Jetzt näht er Wunden und kümmert sich um Patienten, die lieber außerhalb des Systems im Verborgenen bleiben.
Als ihm die Anwältin Kreber (Anke Engelke) das Angebot macht, einen leukämiekranken Kriminellen zu behandeln, wird sein Ehrgeiz geweckt. Mit der Entscheidung, die Behandlung zu übernehmen, gerät er jedoch nicht nur zwischen die Fronten des organisierten Verbrechens, er stellt sich damit auch gegen Giuli (Fahri Yardim), den Mann seiner Schwester Laura (Aenne Schwarz), der ein Widersacher von Brunos neuem Patienten ist.
So wird für Bruno der Grat seines Handelns immer schmaler und das Spiel immer gefährlicher - bis ihm die Dinge entgleiten.

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden, Abendkasse, Reservierung möglich: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Vergangene Veranstaltungen 2024: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2023: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2023: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2022: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2022: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2021: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2021: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2020: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2018



Vergangene Veranstaltungen 2017



Vergangene Veranstaltungen 2016


Förderinnen und Förderer
Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, fördert unsere Veranstaltungen. Vielen Dank!




























Vermietung Studio Argento

Unser gemütliches sinnliches Ladenkino Studio Argento, benannt nach dem berühmten Regisseur Dario Argento, ist seit 2016 bei Cineasten, Künstlern, Autoren, Studenten und anderen Kulturinteressierten wohlbekannt. Für etliche Filme, die zu zeigen im grösseren Rahmen unwirtschaftlich wäre, ist es mit seinen nur 25 Plätzen ideal.

Es kann gemietet werden für:
- Privates Screening für bis zu 25 Freunde
- Screening eines eigenes Films (etwa von KHM- oder IFS-Studenten)
- Kinderfilm-Screening (Kinder haben einen Riesenspaß bei uns und sind sehr willkommen, die Traumathek ist ausdrücklich Familienvideothek: Eltern sind herzlich eingeladen, die ganze Bagage mitzubringen)
- Lesung, Präsentation, Multimediavortrag

Es kostet inklusive eines Films 120 Euro inkl. MwSt.
Getränke sollten die Gäste bei uns im Filmcafé beziehen, Speisen könnt Ihr gern mitbringen.
Technik: Motor-Leinwand (440cm Diagonale), Beamer, 2 Blu-ray-Player, Dolby Surround 5.1, Verstärker, Mikro.
Fragen? info@traumathek.de / 0221 2404795


Studio Argento in Profondo-Rosso-Blutrot!

In über 80stündiger Arbeit haben wir, die Traumathek-Crew, uns unseren langjährigen Wunsch erfüllt und Dario Argento zu Ehren, der als grosser Meister-Regisseur Namensgeber nicht nur für das Studio ist, sondern mit seinem Film Trauma gleichsam für die Traumathek, unser Ladenkino insgesamt 3 Mal in Profondo-Rosso-Blutrot gestrichen.