Willkommen im Studio Argento

Das Studio Argento kann jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten besichtigt werden, sofern nicht gerade eine Veranstaltung läuft. Für Fragen zu privaten oder öffentlichen Veranstaltungen, Mietkosten, Bewirtung, Technischer Ausstattung stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Studio Argento in der Traumathek
Inhaberin: Karin Hüttenhofer
Engelbertstrasse 45
50674 Köln
Tel: 0221 2404795
E-Mail: info@traumathek.de

Öffnungszeiten Studio Argento
Mo-Do 13-22 Uhr
Fr-Sa 13-23 Uhr
Sonn- u. Feiertag geschlossen


Veranstaltungen

Verschoben auf späteren Termin:
.... Screening: Außer Atem (À Bout De Souffle)
Verschoben auf späteren Termin:
.... Screening: Blood Simple - Director's Cut
Verschoben auf späteren Termin:
.... Screening: Oldboy
Verschoben auf späteren Termin:
.... Screening: Dave Made A Maze

Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2020: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017
Vergangene Veranstaltungen 2016





Verschoben auf späteren Termin:
Freitag .... / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

AUßER ATEM
(À BOUT DE SOUFFLE)
Regie: Jean-Luc Godard
Drehbuch: Francois Truffaut
Frankreich 1960, Filmlänge 90 Min., Französische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Jean Seberg, Jean-Paul Belmondo, Daniel Boulanger, Jean-Pierre Melville, Henri-Jacques Huet, Liliane David, Jean-Pierre Melville, Van Doude, Claude Mansard, Jean-Luc Godard

Trailer

Legendäres Meisterwerk von Jean-Luc Godard und Wegbereiter der Nouvelle Vague als moderner Filmepoche. Die Vorlage stammt von François Truffaut. Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie und dem Prix Jean Vigo.

Bonvivant Michel Poiccard - Gauner, Rebell, Draufgänger auf der Jagd nach seinem Vergnügen - gerät in einer gestohlenen Luxuslimousine auf dem Weg nach Paris in eine Geschwindigkeitskontrolle. Ein Polizist stellt ihn und wird von Michel kaltblütig erschossen. Auf der Flucht vor dem Gesetz taucht er in Paris bei Patricia, einer Zeitungsverkäuferin, die Journalistin werden will, unter. Er versucht Geld für die gemeinsame Flucht nach Italien zu beschaffen. Aber der Kreis der Polizei wird immer enger. Patricia wird verhört. Und sie muss sich entscheiden: Karriere oder Liebhaber?

Wichtig:
Da es nur 20 Plätze gibt, bitten wir um verläßliches Erscheinen:

- Entweder Kinokarten vorher bei uns im Laden kaufen (ideal für uns).
- Oder verbindlich reservieren (am besten per Mail an info@traumathek.de unter Angabe der Kontaktdaten, die wir vor Beginn der Vorstellungen sowieso von jedem erheben müssen).

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden oder verbindliche Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Verschoben auf späteren Termin:
Freitag .... / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

BLOOD SIMPLE - DIRECTOR'S CUT
Regie: Joel Coen, Ethan Coen
USA 1984, Filmlänge 96 Min., Englische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: France McDormand, John Getz, Dan Hedaya, M. Emmet Walsh

Trailer

Grimmiger Noir-Erstling der Coen-Brüder, der schon damals fast alles beinhaltete, was sie später berühmt machte. Von grossartigen Figuren (M. Emmett Walshs schmieriger Privatdetektiv) und Dialogen über die feine Musikauswahl (The Four Tops' "It's The Same Old Song" kann als Motto all ihrer Genremixturen gelten: "... but with a different feeling that still lingers on.") bis zum herrlich lakonischen Humor (die Sackgasse, die jeden würdigen Abgang zunichte macht). Jeder Versuch, hier den labyrinthischen Plot zu skizzieren, wäre zum Scheitern verurteilt, deshalb sei nur kurz erwähnt, dass auch Dan Hedaya und Joel-Gattin Frances McDormand mit an Bord sind, und die remasterte Kopie kaum glauben lässt, dass dies mal ein dreckiger Low Budget-Thriller war. (Patrick Bennat)

Mit dem knallharten Thriller bewiesen die Coen-Brüder gleich mit ihrem Debütfilm ihr geniales Händchen für böse, clever konstruierte Plots voll pechschwarzem Humor und räumten den Großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival 1985 ab. Das restaurierte Filmmaterial wurde von Ethan und Joel Coen persönlich abgenommen und freigegeben!

Wichtig:
Da es nur 20 Plätze gibt, bitten wir um verläßliches Erscheinen:

- Entweder Kinokarten vorher bei uns im Laden kaufen (ideal für uns).
- Oder verbindlich reservieren (am besten per Mail an info@traumathek.de unter Angabe der Kontaktdaten, die wir vor Beginn der Vorstellungen sowieso von jedem erheben müssen).

Ab 18 Jahre!
Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden oder verbindliche Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Verschoben auf späteren Termin:
Freitag .... / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

OLDBOY
Regie: Park Chan-wook
Südkorea 2003, Filmlänge 115 Min., Koreanische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Choi Min-sik, Yu Ji-tae, Kang Hye-jeong

Trailer

Eigenartiges, albtraumhaftes Rachemärchen von Vergeltung, Seelenqualen, Selbstverstümmelung, Inzest, Suizid, Verdammnis, brutal und lyrisch, komplex und voller Brüche und Auslassungen, emotional manipulierend, virtuos und radikal! Großer Preis der Jury in Cannes 2004.

15 Jahre eingesperrt, 5 Tage Zeit für Rache:
Ohne erkennbaren Grund wird der Geschäftsmann Oh Dae-su entführt und in einen fensterlosen Raum gesperrt. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist ein Fernseher, über den er eines Tages aus den Nachrichten erfährt, dass seine Frau ermordet wurde und er selbst dafür verantwortlich gemacht wird. Nach 15 langen Jahren in völliger Isolation wird Oh Dae-su - ebenso unvermittelt, wie er gefangen genommen wurde - schließlich in die Freiheit entlassen. Auf der Suche nach Antworten schwört er Rache an seinen Peinigern, doch die Tortur ist für ihn noch nicht überstanden..

Wichtig:
Da es nur 20 Plätze gibt, bitten wir um verläßliches Erscheinen:

- Entweder Kinokarten vorher bei uns im Laden kaufen (ideal für uns).
- Oder verbindlich reservieren (am besten per Mail an info@traumathek.de unter Angabe der Kontaktdaten, die wir vor Beginn der Vorstellungen sowieso von jedem erheben müssen).

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden oder verbindliche Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Verschoben auf späteren Termin:
Freitag .... / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DAVE MADE A MAZE
Regie: Bill Watterson
USA 2017, Filmlänge 80 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Nick Thune, Meera Rohit Kumbhani, Adam Busch, James Urbaniak, Stephanie Allynne, Kirsten Vangsness, Scott Krinsky, John Hennigan, Rick Overton

Trailer

Zum vierten Mal bei uns: Mit etlichen Preisen ausgezeichnete irre Fantasy- oder Abenteuer- oder Horrorkomödie über Dave, seine Freunde und ein Kartonlabyrinth.
Schon lange is DAVE MADE A MAZE kein Geheimtip mehr: Allein der Trailer wurde bisher mehr als 4 Millionen mal angesehen. "Wildly inventive…an impressively crafted feature that’s full of frequent surprises." The Hollywood Reporter

Dave (Nick Thune) ist Künstler, hat in seinem Leben allerdings noch nichts Erwähenswertes geschaffen. Aus Frustration baut er sich ein Fort aus Pappkartons in seinem Wohnzimmer. Als er sich darin zurückzieht, entspinnt sich im Innern eine magische Welt voller Fallen, Gefahren und Kreaturen – er sieht sich gefangen in und bedroht von seiner eigenen Kreation und kann nicht mehr aus eigener Kraft entkommen. Daves Freundin Annie (Meera Rohit Kumbhani) stellt ein exzentrisches Rettungsteam zusammen, um dem Gefangenen aus der Patsche zu helfen – obwohl dieser sie ausdrücklich vor einem Betreten des Labyrinths warnt.

Wichtig:
Da es nur 20 Plätze gibt, bitten wir um verläßliches Erscheinen:

- Entweder Kinokarten vorher bei uns im Laden kaufen (ideal für uns).
- Oder verbindlich reservieren (am besten per Mail an info@traumathek.de unter Angabe der Kontaktdaten, die wir vor Beginn der Vorstellungen sowieso von jedem erheben müssen).

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden oder verbindliche Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2020: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2018



Vergangene Veranstaltungen 2017



Vergangene Veranstaltungen 2016

Förderinnen und Förderer
Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, fördert unsere Veranstaltungen. Vielen Dank!


























Studio Argento in Profondo-Rosso-Blutrot!

In über 80stündiger Arbeit haben wir, die Traumathek-Crew, uns unseren langjährigen sehnlichen Wunsch erfüllt und Dario Argento zu Ehren, der als grosser Meister-Regisseur Namensgeber nicht nur für das Studio ist, sondern mit seinem Film Trauma gleichsam für die Traumathek, unser Ladenkino insgesamt 3 Mal in Profondo-Rosso-Blutrot gestrichen. Es ist fantastisch geworden!
Wir glauben, dass wir dadurch keinen einzigen Zuschauer zusätzlich anziehen werden; und wir glauben, dass wir im weissen Zustand keinen einzigen Zuschauer verloren hätten. Aus welchen Gründen haben wir mithin Zeit, Geld, Müssiggang geopfert? Antworten: Weil es richtig ist. Weil es schön ist. Weil ein Kino dunkel sein muss. Weil sich nun alle wohler fühlen können. Weil Sinnlichkeit im Kino unabdingbar ist.
Hurra!

Das Studio Argento in der Traumathek

Unser Studio Argento, benannt nach dem berühmten Regisseur Dario Argento, ist nun über drei Jahre alt und inzwischen bei Cineasten, Künstlern, Autoren, Studenten und anderen Kulturinteressierten wohlbekannt. Für etliche Filme, die zu zeigen im grösseren Rahmen unwirtschaftlich wäre, ist es mit seinen nur 30 Plätzen ideal.

Das Studio Argento steht jedem für eine filmbezogene oder sonstige Veranstaltung zur Verfügung, immer mehr mieten es privat oder geschäftlich. Dies können Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen sein; oder Screenings eigener Filme (etwa von KHM- oder IFS-Studenten); oder auch private Screenings von Lieblingsstreifen, die nie und nimmermehr im Kino zu sehen sein werden oder eine (Geburtstags)Feier versüssen helfen, so kann man mit einem Film eigener Wahl einen charmanten Abend für bis zu 30 Freunde geben, Anregungen für 17.000 Filmabende halten die dichtbestückten Regale bereit; oder ein Kindergeburtstag mit Kinderfilm (hier ist die Traumathek ausdrücklich Familienvideothek: Eltern sind herzlich eingeladen, die ganze Bagage mitzubringen).

Technisch sind wir gut gerüstet: Oktober 2018 haben wir unter grossen Mühen eine neue schwere riesige Motor-Leinwand von celexon (Diagonale 439 cm, 350x265 cm) montiert. Der Beamer liefert hochauflösende Bilder (wenn es das Ausgangsmaterial hergibt), 2 Blu-ray-Player spielen Blu-ray, DVD, CD, USB-Stick ab, die Lautsprecher-Boxen erlauben Dolby Surround Sound 5.1, Verstärker, Mikro, Mischpult (Anschlussmöglichkeiten für Soundkarten, Filmprojektoren, VHS usw.) sind vorhanden.

2019-2020
Im aktuellen Jahr möchten wir unsere inzwischen oft ausverkauften Screenings besonderer Filme ausweiten und Euch noch mehr seltene oder ungewöhnliche, jedenfalls unbedingt sehenswerte Filme zeigen. Unsere Takeshi Kitano Retrospektive werden wir fortsetzen. Und unser geselliges Beisammensein im Filmcafé mit Musik von Vinyl & Plattenteller wird in Zukunft eine zweite Stamm-DJ namens Pix Tix Nix Mix begleiten. Auch die Förderung der Stadt Köln wird in 2020 weiterlaufen.
Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2020: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun

2016-2018
Wir haben bisher über 100 Veranstaltungen gehabt, allein in 2018 52. Die meisten waren Screenings seltener oder ungewöhnlicher Filme, jedoch gab es auch etliche Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen. Zahlreiche Künstler sind bei uns aufgetreten. Nach vielen Veranstaltungen luden wir zum geselligen Miteinander und Austausch in unser Filmcafé. Für die musikalische Untermalung mit Musik von Vinyl & Plattenteller sorgte meistens unsere DJ Flexi Braun. Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, förderte unsere Veranstaltungen.
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017
Vergangene Veranstaltungen 2016