BULLET TRAIN
Film-Nr.: 17685
auf Facebook teilen
Genre: Komödie
Genre: Action
Genre: Toptitel
Genre: Crime
zurück

BULLET TRAIN

BULLET TRAIN (Originaltitel)

USA, Japan - 2022

DVD - Code 2 - PAL

Regie: David Leitch
Darsteller: Brad Pitt, Joey King, Aaron Taylor-Johnson, Brian Tyree Henry, Andrew Koji, Hiroyuki Sanada
Drehbuch: Zak Olkewicz, Kotaro Isaka

Sprache: Englisch, Deutsch, Italienisch, Ungarisch, Türkisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte, Griechisch, Ungarisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch, Rumänisch, Kroatisch, Slowenisch, Serbisch
Laufzeit: 121 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 16 Jahre
Bildformat: 2.39:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Making-Of; Featurette

Nach der Co-Regie bei JOHN WICK wurde Ex-Stunt-Coordinator David Leitch endgültig zur festen Größe im Actionfilm, wenngleich es mit ATOMIC BLONDE, DEADPOOL 2 und FAST & FURIOUS: HOBBS & SHAW zunehmend überdrehter und comichafter wurde. BULLET TRAIN, basierend auf einer Romanvorlage des Japaners Kotaro Isaka, verfolgt diesen Weg konsequent weiter und erzählt die Geschichte des Profikillers Ladybug (Brad Pitt), der nach einer Pause von seinem Job mit einem einfachen Auftrag wieder einsteigen will. Eigentlich soll er an Bord des titelgebenden Hochgeschwindigkeitszuges nur einen Koffer klauen, muss jedoch feststellen, dass mehrere seiner Kollegen ebenfalls vor Ort sind und viele davon hinter dem Gepäckstück her.
BULLET TRAIN ist eine dieser überdrehten Actionkomödien mit Anleihen bei Quentin Tarantino und Guy Ritchie, läuft aber im Gegensatz zu manch anderem Vertreter seiner Zunft auch tatsächlich auf etwas hinaus: Die verstrickte Handlung ist clever konstruiert, wird gegen Ende mit kleineren Aha-Effekten aufgelöst und legt erst nach und nach offen, in welcher Beziehung die Figuren zueinanderstehen, warum jeder einzelne an Bord des Zuges ist und was sie vorhaben. Die Action hat einen komödiantischen, manchmal slapstickartigen Einschlag, liefert jedoch dynamisch choreographierte Fights, ein ausladendes Finale und einige Härten. Über den etwas unschön getricksten CGI-Zugcrash gegen Ende muss man hinwegsehen, wobei dieser inmitten des comicartigen Treibens nicht so störend wirkt wie in bodenständigerem Genrekino. Brad Pitt liefert als schluffiger Profikiller am Rande des Nervenzusammenbruchs großes Tennis ab, wird unter anderem von Hiroyuki Sanada, Aaron Taylor-Johnson und Brian Tyree Henry flankiert, die ebenfalls in starker Form sind. Cameos gibt es von Sandra Bullock, Channing Tatum und Ryan Reynolds, Tempo, Stil und Elan besitzt BULLET TRAIN ebenfalls - ein lohnenswerter Action-Thrill-Ride der schwarzhumorigen Sorte. (Nils Bothmann)