NOMADLAND
Film-Nr.: 17320
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Toptitel
Genre: Sozialdrama
Genre: Venedig - Goldener Löwe - ab 2000
zurück

NOMADLAND

NOMADLAND (Originaltitel)

USA - 2020

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Chloé Zhao
Darsteller: Frances McDormand, David Strathairn, Linda May, Charlene Swankie, Gay DeForest, Patricia Gier
Drehbuch: Chloé Zhao

Sprache: Englisch, Spanisch, Französisch
Untertitel: Dänisch, Spanisch, Französisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch
Laufzeit: 103 Min.
Bildformat: 2.39:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

»I'm not homeless. I'm just houseless.« In dieser Selbstbeschreibung der Mittsechzigerin schwingt Stolz mit, Stolz, zwar ein prekäres Leben als Arbeitsnomade zu führen, aber eben zu arbeiten, Geld zu verdienen. Die vielfach prämierte Adaption des gleichnamigen Reportage-Bestsellers (2017) von Jessica Bruder besticht zum einen durch die Leistung von Frances McDormand in der Hauptrolle, zum anderen durch den nicht wertenden, semi-dokumentarischen Charakter. Der Film führt in die Parallelgesellschaft der überwiegend weißen alten Frauen und Männer ein, die in Vans und Wohnmobilen von einem Job zum nächsten fahren. Vor Weihnachten Versandzentrum Amazon, im Sommer Reinigungs- und Wartungsarbeiten in Nationalparks, Zuckerrüben Schaufeln im Herbst, dazwischen Systemgastronomie. Die meisten hatten eine gut bezahlte Anstellung, ehe ihnen im Zuge von Neoliberalismus, New Economy und vor allem der Immobilienkrise 2008 ihr finanzieller Rahmen für den Ruhestand weggebrochen ist. Ihr persönliches Roadmovie basiert auf der politischen Marginalisierung sozialer Fragen in den USA, und nicht nur dort. Das ergänzende Gegenstück zu diesem Film, quasi ein Prequel, wäre MARGIN CALL (2011), der Film zur Immobilienkrise. Was Investmentbanker ganz oben in den Glastürmen New Yorks beschließen, begegnet zehn Jahre später in Gestalt von Arbeitsnomaden auf den Highways jenseits der Smart Cities. (RD)