ALS WIR TANZTEN
Film-Nr.: 17232
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: World Cinema
Genre: Gay / Queer Cinema
Genre: Romanze
Genre: Toptitel
Genre: Tagesempfehlungen
zurück

ALS WIR TANZTEN

AND THEN WE DANCED (Originaltitel)

Frankreich, Schweden, Georgien - 2019

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Levan Akin
Darsteller: Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakishvili, Kakha Gogidze, Ana Makharadze, Nino Gabisonia
Drehbuch: Levan Akin

Sprache: Deutsch, Georgisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 106 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 12 Jahre
Bildformat: 16:9
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Film ist immer auch politisch!
Die Edition Salzgeber ist eines der besten Labels und Verleiher in der hiesigen Filmlandschaft. Was sie in ihr Filmprogramm aufnimmt, ist stets von ausgesuchter Klasse, Tiefe, Relevanz. So auch der Film ALS WIR TANZTEN des in Schweden lebenden Georgiers Levan Akin. Er hat unter großen Gefahren für seine gesamte Crew und extremer Schwierigkeiten wie Geheimhaltung und Bodyguardschutz in Georgien den ersten offen queeren Film gedreht. Und dies in einem extrem konservativen und gläubigen Land, in dem die orthodoxe Kirche und die Rechten offen zu Gewalt und sogar Mord gegen die LGBTIQ-Bewegung aufrufen. Die 5000 Karten für die ersten Kinovorstellungen waren in 13 Minuten ausverkauft, während am Premierenabend die orthodoxe Kirche und rechtsextreme Gruppen gemeinsam die Besucher angriffen. Wir machen uns hier keinen Begriff davon, wie weit entfernt in manchen Gesellschaften das selbstverständliche Recht auf eigenbestimmtes Leben und Sexualität ist.
Und dabei ist der Film wunderschön. Mit tiefer Feinfühligkeit und einigen Momenten seltener Schönheit und trotzdem leicht und unterhaltsam wird die Geschichte von Tänzer Merab (Levan Gelbakhiani, European Shooting Star der Berlinale 2020) erzählt, dessen Ziel es ist, professioneller Tänzer im extrem konservativen und homophoben Georgischen Nationalballett zu werden, und der sich, selbst von seiner neuen Orientierung überrascht und verunsichert, ausgerechnet in einen Mittänzer verliebt mit all den Folgen des Glücklichseins und des Unglücklichseins, die wir alle von der Liebe kennen. 6-minütige Schlußszene mit einem erlesen-schönen allerletzten Bild als mutigem Statement für eine moderne tolerante offene Welt. (ch)