BERLIN ALEXANDERPLATZ
Film-Nr.: 17107
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Romanze
Genre: Toptitel
Genre: Sozialdrama
Genre: Literatur
zurück

BERLIN ALEXANDERPLATZ

BERLIN ALEXANDERPLATZ (Originaltitel)

Deutschland, Frankreich, Niederlande - 2020

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Burhan Qurbani
Darsteller: Welket Bungué, Jella Haase, Albrecht Schuch, Joachim Król, Annabelle Mandeng, Nils Verkooijen
Drehbuch: Burhan Qurbani, Martin Behnke, Alfred Döblin

Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Laufzeit: 175 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 12 Jahre
Bildformat: 2.39:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

"Ich bin Deutschland." Fassbinders Serienverfilmung von Alfred Döblins Roman ist ein sperriges Stück deutscher Fernsehgeschichte über einen Mann, der seinem Schicksal nicht entkommen kann, verordnet in ein Berlin der Zwischenkriegszeit. Der neue Alexanderplatz von Burhan Qurbani ist in der (bundesdeutschen) Gegenwart angesiedelt, thematisiert die unerwünschte und illegale Flüchtlingssituation. Die Elemente des Originals werden neu angeordnet, um ein Anti-Märchen über Toleranz, Anpassung und Diversität zu erzählen. Die gezeigten Exzesse in der deutschen Hauptstadt spiegeln den inneren Zustand seiner Hauptfigur, den inneren Zustand des Landes. Arg ehrgeizig will der Filmemacher einen ebenso kritischen wie berauschenden Blick auf die soziale Position von Geflohenen werfen, hier als eine bittere Allegorie über den neurotischen Umgang unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und toxische Männlichkeit. Dabei schiesst der Film gerne über sein Ziel hinaus, das macht er aber mit einer ungeheuerlichen (schauspielerischen und visuellen) Wucht. Die 183 Minuten sind kurzweilig, wild und körperlich. Roh pendelt der Film zwischen Realismus und Übertreibung, überzeugt als modernes Update eines klassischen Romans. Sein fatalistischer Mahlstrom aus Sünde, Leiden und Verführung ist nicht nur ein Gegenentwurf zum bieder-deutschen Kino, sondern auch politisch provokant. Moralisch gesäuberte Antworten gibt es nicht. 7 mal Dealer in der Hasenheide mit warmen Essen versorgen. (Oliver Pompejus)