READY OR NOT
Film-Nr.: 16848
auf Facebook teilen
Genre: Komödie
Genre: Horror
Genre: Satire
Genre: Toptitel
zurück

READY OR NOT

READY OR NOT (Originaltitel)

USA, Kanada - 2019

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett
Darsteller: Samara Weaving, Adam Brody, Mark O'Brien, Henry Czerny, Andie MacDowell, Melanie Scrofano, Kristian Bruun
Drehbuch: Guy Busick, R. Christopher Murphy

Sprache: Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Französisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch
Laufzeit: 91 Min.
Bildformat: anamorph, 2.39:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Audiokommentar von Radio Silence; Samara Weaving; 2 Featurettes; Trailer

Grace (Samara Weaving) heiratet Alex (Mark O’Brien), den Sohn einer reichen Sippe, die ihr Geld als Hersteller von Gesellschaftsspielen macht. So gibt es auch eine eigenwillige Familientradition: In der Hochzeitsnacht muss jedes frisch angeheiratete Familienmitglied ein zufällig ausgewähltes Spiel mit den neuen Angehörigen spielen. Bei Grace steht Verstecken auf dem Plan, doch das klingt einfacher als es ist: Die Suchenden bewaffnen sich nämlich mit Äxten, Armbrüsten und Pistolen, während Grace nicht nur eine Niederlage, sondern auch der Verlust des Lebens droht, wenn sie gefunden wird.
READY OR NOT verfügt über eine rabenschwarze Prämisse, ist ein Menschenjagdfilm als Horrorkomödie. Das Werk der Regisseure Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett wartet mit ein paar guten Gags und einigen derben Gore-Einlagen auf, nutzt sein Potential allerdings nicht voll aus: Grace versteckt sich oft und schlägt ihre Verfolger meist nur schnöde nieder, wenn sie den Spieß umdreht, da wäre ein Mehr an Konfrontation drin gewesen. Auch die finalen Enthüllungen zum Hintergrund der eigenwilligen Familientradition kann man eher unter semi-gelungen verbuchen, aber immerhin ist READY OR NOT phasenweise eine hübsch schwarzhumorige Sezierung einer dysfunktionalen Familie, bei der vor allem der leider etwas unterschätzte Adam Brody als Schwager der Survival-Braut zu punkten weiß. READY OR NOT ist insgesamt schon eine nette Sache mit Blut und Tempo, aber er hätte deutlich mehr sein können. (Nils Bothmann)