IP MAN: KUNG FU MASTER
Film-Nr.: 17137
auf Facebook teilen
Genre: Action
Genre: Kung Fu / Martial Arts
Genre: Biopic (Portraits)
zurück

IP MAN: KUNG FU MASTER

IP MAN: KUNG FU MASTER (Originaltitel)

China - 2019

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Li Liming
Darsteller: Dennis To, Yuan Li Ruo Xin, Yue Dongfeng, Michael Wong
Drehbuch: Li Liming, Shi Qingshui

Sprache: Deutsch, Mandarin
Untertitel: Deutsch, Niederländisch
Laufzeit: 81 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 16 Jahre
Bildformat: 2.35:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Die Ip-Mania geht weiter. Seitdem Donnie Yen den Bruce-Lee-Lehrmeister anno 2008 das erste Mal verkörperte, gab es drei offizielle Sequels, das Spin-Off MASTER Z: THE IP MAN LEGACY und weitere Filme über den legendären Kampfkünstler. Waren schon die Donnie-Yen-Werke freie Biopics mit Fokus auf Martial Arts, so lässt das Rip-Off IP MAN: KUNG FU MASTER bald jede Bindung an die Realität hinter sich. Ip Man (To Yu-hang) ist hier hohes Tier bei der Polizei, das sich erst mit der Axt-Gang anlegt und danach gegen japanische Opium-Händler kämpft, wobei er im Stile von BATMAN und BLACK MASK als maskierter Rächer auftritt. IP MAN: KUNG FU MASTER ist schlurig erzählter und mäßig inszenierter Flachsinn mit der Extraportion China-Patriotismus und einem dermaßen krassen antijapanischen Gestus, als seien seit Lo Weis TODESGRÜSSE AUS SHANGHAI nicht knapp 50 Jahre ins Land gezogen. Die Kampfszenen sind ganz nett anzusehen, verblassen aber auch vor jenen aus der „offiziellen“ IP MAN-Reihe, die man diesem vergessenswerten Nachahmer in jeder Hinsicht vorziehen sollte. (Nils Bothmann)