ALMA & OSKAR
Film-Nr.: 17977
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Historie / Kostüm
Genre: Romanze
Genre: Biopic (Portraits)
Genre: Toptitel
zurück

ALMA & OSKAR

ALMA & OSKAR (Originaltitel)

ALMA + OSKAR (Alternativtitel)

Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien - 2022

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Dieter Berner
Darsteller: Emily cox, Valentin Postlmayr, Tatiana Pauhofová, Anton von Lucke, Wilfried Hochholdinger, Brigitte Karner
Drehbuch: Hilde Berger, Dieter Berner

Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 85 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 16 Jahre
Bildformat: 2.35:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Interview; Delete Scenes; Trailer

Nach seinem Film EGON SCHIELE: TOD UND MÄDCHEN (2016) nun ein weiterer Film, der mitten hinein in die Wiener Moderne führt. Hauptfigur ist diesmal nicht ein Mann, ein Künstler, sondern eine Frau, auch sie künstlerisch begabt, Komponistin, Alma Mahler-Werfel. In der Tat: Komponistin. Sie verfasste rund fünfzig Lieder für Klavier nach Texten von Dehmel, Rilke und anderen, veröffentlicht wurden indes nur wenige. Ihr Ehemann, Gustav Mahler, bestand darauf, dass sie als Komponistin hinter ihm zurücktrat. Erst gegen Ende seines Lebens, schwer herzkrank mit kaum Vierzig, setzte er sich für Drucklegung und Aufführung einiger weniger Lieder ein. Dieser Aspekt wird leider mehr angerissen als ausgeführt und ist nicht das einzige Ärgernis. Einerseits wird Alma als selbstbewusste und selbstbestimmt leben wollende Frau gezeigt, andererseits wirkt eben doch das Klischee der Muse und Femme fatale nach. Im Mittelpunkt des Films steht ihre dreijährige Liebesbeziehung mit Oskar Kokoschka nach dem Tod ihres Mannes, eine Amour fou mit Ekstasen, Szenen, Dramen. In Acting, Kostüm, Kamera und Musik alles vielleicht etwas zu erwartbar. Dass es im Genre Biopic auch eigensinniger geht, zeigen zwei jüngere Kinofilme über Elisabeth, Kaiserin von Österreich: CORSAGE (2022) und SISI & ICH (2023) (RD)