CALL JANE
Film-Nr.: 17784
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Historie / Kostüm
Genre: Sozialdrama
zurück

CALL JANE

CALL JANE (Originaltitel)

USA - 2022

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Phyllis Nagy
Darsteller: Elizabeth Banks, Sigourney Weaver, Chris Mesina, Kate Mara, Wunmi Mosaku, Cory Michael Smith
Drehbuch: Hayley Schore, Roshan Sethi

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 122 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 12 Jahre
Bildformat: 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Jane Collective, so nannte sich eine Untergrundorganisation, tätig von 1969 bis 1973 in Chicago, die Frauen den Abbruch der Schwangerschaft ermöglichte, der bis 1973 in den USA illegal war. Die Regisseurin positioniert sich mit ihrem Film klar und leidenschaftlich pro Selbstbestimmung, nachdem 2022 die Entscheidung über die Legalität eines Aborts an die einzelnen Bundesstaaten zurückgegangen ist. Jahr der Handlung 1968. Straßenproteste sind für Joy etwas, das sie nur gedämpft und schemenhaft erreicht, soziale Unruhe jenseits von Foyer und Ballsaal, wo ihr Mann, erfolgreicher Anwalt, seine Beförderung feiert. So beginnt der Film. Und er führt aus dem Establishment in den Underground, als Joy erfährt, dass ihre Schwangerschaft gesundheitlich für sie hochriskant ist. Sie möchte abtreiben, hat rechtlich jedoch keine Handhabe. Ihre Situation gleicht trotz sozialer Unterschiede exakt der von Anne in DAS EREIGNIS (2021), der Verfilmung des autobiographischen Romans von Annie Ernaux, der 1963 in Frankreich spielt. Dort gab es kein Netzwerk helfender Frauen, weshalb die Handlung härter, brutaler ausfällt als in dem amerikanischen Pendant. Beide Filme erinnern eindringlich an das, was an Selbstbestimmungsrechten erkämpft worden ist und verloren zu gehen droht, kämpfen Bürgerinnen und Bürger nicht weiterhin mit aller Entschiedenheit für den Erhalt oder Rückgewinn dieser Rechte. (RD)