SHIRLEY
Film-Nr.: 17177
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Biopic (Portraits)
Genre: Toptitel
Genre: Literatur
Genre: Mystery
zurück

SHIRLEY

SHIRLEY (Originaltitel)

USA - 2020

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Josephine Decker
Darsteller: Elisabeth Moss, Odessa Young, Michael Stuhlbarg, Logan Lerman, Victoria Pedretti, Robert Wuhletti,
Drehbuch: Sarah Gubbins

Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 103
Altersfreigabe FSK: ab 15 Jahre
Bildformat: 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Als Rose sich bei Shirley Jackson vorstellt, verweilt diese nur kurz mit einer Flasche Hochprozentigem unter dem Arm auf dem Treppenabsatz: „Betty, Debbie, Kathy.. you’re all the same to me.“ Rose und Fred ziehen für eine Weile bei Shirley und Stanley ein. Fred promoviert bei Stanley und noch hat das junge Paar keine Wohnung gefunden. Während der ältere den jüngeren Mann in ein Leben als bildungsbürgerlicher Campuscharismatiker mit vitaler Libido einführt, treffen zuhause die renommierte, gleichwohl sich und andere quälende Horrorautorin Shirley und die zurückhaltende Rose aufeinander.
In der Beschreibung der Dynamik zwischen dem etablierten und dem aspirierenden Paar fokussiert Regisseurin Josephine Decker die beiden Frauenfiguren. Diese treten sich bald weniger einem Verhältnis der sozialen Konkurrenz, sondern in einer schrägen Konstellation der Vertrautheit und Verletzlichkeit gegenüber. Statt ihre Gäste finster zu manipulieren, gelingt es Shirley mit Roses Hilfe wieder zu schreiben. Statt das Schicksal einer braven Hausfrau zu akzeptieren, lässt sich Rose von Shirley zur Eigenwilligkeit inspirieren.
Dass der Film Anfang der 1960er Jahre spielt, lässt ihn die Ambivalenz zwischen Normenkonformität und Selbstverwirklichungsimperativ, die insbesondere für die Frauenfiguren prägend ist, deutlich ausformulieren. Insbesondere die schauspielerische Leistung von Elisabeth Moss ist dabei bemerkenswert. (Alexander Scholz)