FORBIDDEN GAMES
Film-Nr.: 12052
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Krieg
zurück

FORBIDDEN GAMES

JEUX INTERDITS (Originaltitel)

VERBOTENE SPIELE (Alternativtitel)

Frankreich - 1952

DVD - Code 0 - NTSC

Regie: René Clément
Darsteller: Georges Poujouly, Brigitte Fossey, Amédée, Laurence Badie, Madeleine Barbulée, Suzanne Courtal, Lucien Hubert, Jacques Marin
Drehbuch: Francois Boyer, Jean Aurenche, Pierre Bost, René Clément

Sprache: Französisch
Untertitel: Englisch
Laufzeit: 85 Min.
Bildformat: 1.33:1
Tonformat: Mono
Features: Interviews mit Regisseur René Clemént und Darstellerin Brigitte Fossey, alternativer Anfang und alternatives Ende, Trailer, Essay von Filmwissenschaftler Peter Matthews

Während eines deutschen Luftangriffs auf einen Treck von Flüchtlingen aus Paris, werden die Eltern der fünf Jahre alten Paulette getötet. Sie freundet sich mit dem zehnjährigen Michel an und wird in dessen Familie aufgenommen. Den allgegenwärtigen Tod und das Chaos um sie herum, versuchen die traumatisierten Kinder durch ein Spiel zu bewältigen, bei dem sie tote Tiere auflesen, um sie an einem geheimen Ort, ihrem Friedhof, zu vergraben. FORBIDDEN GAMES ist ein zutiefst anrührendes und großartig gespieltes Drama, welches sowohl in seinem Entstehungsland Frankreich, als auch in Europa insgesamt weniger bekannt ist, dafür aber in den USA bis heute als einer der bekanntesten französischen Filme überhaupt gilt. Der Blick durch Kinderaugen auf eine Welt aus Zerstörung und Wahnsinn macht diesen meisterlich inszenierten Film zu einem der wichtigsten und interessantesten Spielfilme über den Krieg überhaupt.