UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART
Film-Nr.: 10402
auf Facebook teilen
Genre: Science Fiction
Genre: New Hollywood
zurück

UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER DRITTEN ART

CLOSE ENCOUNTERS OF THE THIRD KIND (Originaltitel)

USA - 1977

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Richard Dreyfuss, Teri Garr, Melinda Dillon, François Truffaut
Drehbuch: Steven Spielberg

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
Laufzeit: 132 Min.
Bildformat: 2.35:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: 2 Disc, Making Of, Trailer, Dokumentation, entfallene Szenen Filmographien

Nachdem Spielberg mit JAWS den erfolgreichsten Film aller Zeiten gedreht hatte, standen ihm bei den Studios alle Türen offen, und er konnte ein Herzensprojekt realisieren, dass man einem anderen Dreißigjährigen angesichts seines Budgets sicher nicht finanziert hätte: ein Film über den ersten Kontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Lebensform, wobei CLOSE ENCOUNTERS OF THE THIRD KIND neben THE DAY THE EARTH STOOD STILL lange Zeit der einzige Film war, der dies als einen im wesentlichen friedlichen Vorgang schilderte. Zumal, wie Co-Produzentin Julia Phillips einst treffend anmerkte, Spielberg eben sowohl Barnum & Bailey (also das große Spektakel mit Menschen, Tieren, Sensationen), als auch das intime Familiendrama beherrsche, während die meisten Regisseure nur das eine oder das andere könnten. So folgt der Film hier einerseits einem Team internationaler Wissenschaftler (unter Leitung von Spielbergs Lieblingsregisseur François Truffaut in einer seiner wenigen Darstellerrollen), das spektakuläre Vorzeichen der sich ankündigenden Kontaktaufnahme auswertet, als auch dem Elektroingenieur Roy Neary (Richard Dreyfuss), dessen Leben durch eine Begegnung der ersten Art (die Sichtung eines UFOs) zunehmend aus der Bahn gerät, bis von Ehe und Existenz nur noch ein (ziemlich großer!) Trümmerhaufen übrig bleibt. Im Jahr seiner Entstehung von STAR WARS überschattet (der wohl auch deshalb die Spezialeffekt-Oscars abräumte, weil viele der großartigen Tricks von Douglas Trumbull und seinem Team vom Publikum gar nicht als solche erkannt wurden), ist dies einer der schönsten und beeindruckendsten Filme Spielbergs, den man - einmal gesehen - so schnell nicht vergessen wird. (Patrick Bennat)