PLANET DER AFFEN: SURVIVAL
Film-Nr.: 15887
auf Facebook teilen
Genre: Science Fiction
zurück

PLANET DER AFFEN: SURVIVAL

WAR OF THE PLANET OF THE APES (Originaltitel)

USA, Kanada, Neuseeland - 2017

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Matt Reeves
Darsteller: Andy Sirkis, Woody Harrelson, Steve Zahn, Karin Konoval, Amiah Miller, Judy Greer
Drehbuch: Matt Reeves, Mark Bomback

Sprache: Englisch, Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch
Laufzeit: 134 Min.
Bildformat: anamorph, 2.40:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Im Original heißt der Abschluss der PLANET DER AFFEN-Prequeltrilogie zwar WAR FOR THE PLANET OF THE APES, doch anstelle eines Kriegsfilms ist er über weite Strecken hinweg ein Rachedrama, das sich mit den praktischen wie psychologischen Konsequenzen von Vergeltungsgedanken auseinandersetzt und seine animierte Hauptfigur dabei auch als fehlbar darstellt. Denn nachdem ein menschlicher Fanatiker (Woody Harrelson als postapokalyptische Colonel-Kurtz-Version) und seine Soldatentruppe die Affen attackieren und dabei die Familie von Caesar (Andy Serkis in einer mal wieder phänomenalen Motion-Capture-Performance) ermorden, vernachlässigt der Primatenanführer die Seinen auf der Suche nach Vergeltung. So liegt der Fokus auf dem Charakterdrama, der Interaktion der Figuren und weniger auf der Action, die in erster Linie beim Auftakt und im Finale kommt, auch wenn der Trailer diese wenigen Szenen verkaufsfördernd ausstellt. Die Bösewichte haben nachvollziehbare Motive, auch der Verzicht auf einen klassischen Showdown von Held und Schurke fällt auf. Somit kann Trilogieabschluss erneut als erfreulich figurenbetontes wie hintergründiges Blockbusterkino punkten, auch wenn dramaturgisch nicht alles ganz so rund wie bei den beiden Vorgängern läuft. Doch PLANET DER AFFEN: SURVIVAL hält das hohe Niveau der Reihe, während Kenner des Original-PLANET DER AFFEN deutliche Verweise auf jenen visionären Science-Fiction-Film erkennen, der den Grundstein im Jahr 1968 legte. (Nils Bothmann)