DIE BRUT
Film-Nr.: 30310
auf Facebook teilen
Genre: Horror
Genre: Drama
zurück

DIE BRUT

THE BROOD (Originaltitel)

Kanada - 1979

Blu-ray - Code 2 - PAL

Regie: David Cronenberg
Darsteller: Oliver Reed, Samantha Eggar, Art Hindle, Nuala Fitzgerald, Henry Beckmann, Susan Hogan
Drehbuch: David Cronenberg

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Laufzeit: 92 Min.
Bildformat: 1.78:1, anamorph
Tonformat: Mono
Features: Audiokommentar von Marcus Stiglegger und Kai Naumann; Audiokommentar von Prof. William Beard; Super-8-Fassung; 4 Featurettes; diverse Trailer; Bildergalerien

Dr. Hal Raglan hat eine Methode namens Psychoplasmics entwickelt, mit der er schwere psychische Störungen in körperliche Erscheinungen umwandelt. Nola, eine Patientin Raglans, die voller Hass ist, gegen ihre Eltern und ihren Mann Frank, wird von ihm in seinem Somafree-Institut unter Verschluss gehalten. Candice, Nolas und Franks Tochter, ist die einzige Außenstehende, die ihre Mutter besuchen darf. Als Frank nach einem dieser Besuche blaue Flecken an Candice entdeckt, will er rechtliche Schritte einleiten und verhindern, dass Candice wieder zu ihrer Mutter darf. Die Vorkommnisse spitzen sich zu, nachdem Nolas Eltern von seltsamen Zwergen getötet werden, die in ihrem Aussehen Candice ähneln. In seinem dritten Film thematisiert Cronenberg inter-familiäre Probleme, die sich über Generationen hinweg fortsetzen. Kindesmisshandlung seitens der Eltern, Vernachlässigung und die Unfähigkeit, diese Probleme zu diskutieren und zu bewältigen, werden zur Basis von Gefühlsregungen, die sich im Fleisch und in Fleisch manifestieren. Wie schon in seinen beiden ersten Filmen SHIVERS und RABID wird eine Frau zum Opfer eines übereifrigen Wissenschaftlers und durch dessen Einwirkung auf ihren Geist auch zum Monster/Täter. Wissenschaftliche Rationalität und unbewältigte Emotionen prallen mit geballter Kraft aufeinander und führen im Folgenden zu katastrophalen Entwicklungen. Nach eigener Aussage ist THE BROOD Cronenbergs Version von KRAMER GEGEN KRAMER. Allerdings mit weitaus fataleren Folgen und um ein vielfaches verstörender.