TOTE ZEUGEN SINGEN NICHT
Film-Nr.: 30639
auf Facebook teilen
Genre: Action
Genre: Thriller
Genre: Italien / Giallo
Genre: Neuheiten (ohne Toptitel)
Genre: Crime
zurück

TOTE ZEUGEN SINGEN NICHT

LA POLIZIA INCRIMINA LA LEGGE ASSOLVE (Originaltitel)

HIGH CRIME
STREETS OF ETERNITY (Alternativtitel)

Frankreich, Spanien, Italien - 1973

Blu-ray - Code B - HD 1080p

Regie: Enzo G. Castellari
Darsteller: Franco Nero, Fernando Rey, James Whitmore, Delia Boccardo, Duilio Del Prete, Silvano Tranquilli
Drehbuch: Tito Carpi, Gianfranco Clerici, Enzo G. Castellari, Leonardo Martín

Sprache: Englisch, Deutsch, Italienisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 103 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 18 Jahre
Bildformat: 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 1.0
Features: Fassung mit alternativem Ende; Internationale Vor- und Abspänne; Bildergalerie; Trailer

Der knarzige Kommissar Belli (Franco Nero) erfährt von Plänen der libanesischen Drogenmafia an seinem Dienstort Genua, kommt aber trotz vollen Einsatzes nur schleppend voran. Denn der Gesetzeshüter muss feststellen, dass die Verbrecher bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft vernetzt sind und auch nicht vor den Familien ihrer Gegner Halt machen. TOTE ZEUGEN SINGEN NICHT gehört zu den frühen Werken des Poliziottesco und setzt noch mehr auf Gesellschaftskritik und Milieustudie als auf bleihaltige Action. Die gebotenen Shoot-Outs und Verfolgungsjagen inszeniert Actionspezialist Enzo G. Castellari aber von sicherer Hand in diesem Genrehighlight, das eine Brücke zwischen zwei Ausprägungen des italienischen Crime-Films schlägt: Einerseits greift der Film die anklagende Haltung der Gesellschafts- und Verbrechensportraits von Damiano Damiani und Elio Petri auf, andrerseits bietet er auch schon genug von dem Rambazamba, aus dem spätere Genrevertreter ihre Hauptattraktion zogen. Neben Umberto Lenzi und Marino Girolami gehörte auch Enzo G. Castellari zu jenen Regisseuren, die zu Spezialisten für action- und gewalthaltige Reißer avancierten. TOTE ZEUGEN SINGEN NICHT bietet dies noch gemeinsam mit einer Analyse gesellschaftlicher (Fehl-)Entwicklungen, eine Art italienisches Gegenstück zu FRENCH CONNECTION. (Nils Bothmann)