TOO LATE BLUES
Film-Nr.: 30429
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Romanze
Genre: Musikfilme
Genre: Musik
Genre: Neuheiten (ohne Toptitel)
Genre: Sozialdrama
zurück

TOO LATE BLUES

TOO LATE BLUES (Originaltitel)

USA - 1961

Blu-ray - Code B - HD 1080p

Regie: John Cassavetes
Darsteller: Bobby Darin, Stella Stevens, Everett Chambers, Nick Dennis, Vince Edwards, Val Avery
Drehbuch: Richard Carr, John Cassavetes

Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 103 Min.
Bildformat: 1.78:1
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Features: Videoessay von David Cairns

Mit SHADOWS hatte John Cassavetes 1958 einen Meilenstein des amerikanischen Independentfilms geschaffen: roh, spontan und ungekünstelt. Als er 1961 seinen Nachfolger für Paramount Pictures drehte, stand von vornherein die Frage im Raum, ob er diese Qualitäten auch in einem herkömmlichen Studiofilm bewahren könne. Und auch wenn Cassavetes einige Kompromisse eingehen musste, kann sich das Ergebnis TOO LATE BLUES mehr als sehen lassen. Die Geschichte des Jazzmusikers Ghost Wakefield (erstaunlich stark: Popidol Bobby Darin), der sich zwischen künstlerischer Selbstbehauptung und dem Versprechen auf den schnellen Ruhm aufzureiben beginnt, dürfte dem Musikliebhaber Cassavetes wohl in mehrfacher Hinsicht am Herzen gelegen haben. Gerade in der ersten Hälfte der Geschichte gibt er seinen Schauspielern daher viel Raum für Improvisationen und entwirft ein Bild der New Yorker Jazzszene, wie man es so authentisch noch in keinem Hollywoodfilm gesehen hatte. Zum Ende hin wird TOO LATE BLUES dann deutlich konventioneller, aber das ändert nichts daran, dass er eines der stärksten Nebenwerke von Cassavetes darstellt. (Florian Prasser)