MEDIUM COOL
Film-Nr.: 16784
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Neuheiten (ohne Toptitel)
Genre: Sozialdrama
Genre: Politik
zurück

MEDIUM COOL

MEDIUM COOL (Originaltitel)

USA - 1969

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Haskell Wexler
Darsteller: Robert Forster, Verna Bloom, Peter Bonerz, Marianna Hill, Harold Blankenship, Peter Boyle
Drehbuch: Haskell Wexler

Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 110 Min.
Bildformat: 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Features: Audiokommentar; Featurette: LOOK OUT HASKELL, IT'S REAL!; Interview mit Harold Blankenship; Featurette: HASKELL AND THE CAMERAS; Kinotrailer

Chicago 1968: Die Democratic National Convention mit Bobby Kennedy als ihrer Ikone steht an. Polizisten proben für den Ernstfall und üben schonmal mit ihresgleichen das anstehende Aufmischen langhaariger Demonstranten. Alles wirkt wie ein Spiel. Die Kamera inmitten der Cops hat nichts zu befürchten. Im Zwischenraum von kalkulierter Inszenierung und unmittelbaren Dokumentarismus scheint ein historischer Moment auf.
„Medium Cool“, auf die seinerzeit heiße These vom kalten Medium Fernsehen anspielend, bewegt sich pendelnd in eben diesem Zwischenraum. Als Spielfilm folgt Wexlers Arbeit dem Kameramann John Cassellis (Robert Forster), der Human-Interest-Pieces in schwarzen Vierteln dreht, um dort auf den historischen Ballast und die einfältige Bildpolitik seiner Arbeit hingewiesen zu werden. Außerdem ist er selbstverständlich zunächst Frauenheld, später ehrbar gebunden. Als er einer Verschwörung bei seinem Arbeitgeber auf die Schliche kommt, erwacht sein paradox-patriotisches Gewissen zum Motor der Handlung.
Diese ist immer wieder durchsetzt von dokumentarischem Material. In den stärksten Momenten dieses New-Hollywood-Klassikers erscheint dabei unklar, ob nun Spiel oder Dokument der Rahmen für die Bilder sind, die „Medium Cool“ zirkulieren und kollidieren lässt. (Alexander Scholz)