Vergangene Veranstaltungen 2024: Jul - Dez




Freitag 19.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DANCING PINA
Regie: Florian Heinzen-Ziob
Choreographien: Pina Bausch
Deutschland 2022, 111 Min., OV Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Mit: Malou Airaudo, Clémentine Deluy, Josephine Ann Endicott, Jorge Puerta Armenta, Dominique Mercy, Sangeun Lee, Courtney Richardson, Julian Amir Lacey, Francesco Pio Ricci, Gloria Ugwarelojo Biachi, Luciene Cabral, Franne Christie Dossou, Tom Jules Samie

Trailer

DANCING PINA feiert die Kunst der berühmten Choreographin Pina Bausch und die Menschen, die sich ihrem Werk heute widmen.

Zwei Stücke, zwei Kontinente, zwei Tanzwelten: Die altehrwürdige Semperoper in Dresden, Deutschland, und die École des Sables in einem Fischerdorf in der Nähe von Dakar, Senegal. Die spektakulären Projekte der Pina Bausch Foundation zeigen, wie eine junge Generation Tänzer:innen aus aller Welt Pinas Choreographien unter Anleitung ehemaliger Tänzer:innen ihrer Company neu entdeckt.

Eine faszinierende Metamorphose: Während die Tänzer:innen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer:innen. DANCING PINA zeigt die universelle Kraft des Tanzes, wo Körper, Identität und Biographien aufeinandertreffen.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang





Freitag 12.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Reihe Feministischer Film
MAUDIE
Regie: Aisling Walsh
Irland/Kanada 2016, 116 Min., OV Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Zachary Bennett, Gabrielle Rose, Lawrence Barry, Billy MacLellan

Trailer

Maud Lewis (1903-1970) war eine kanadische Malerin, deren Bilder der Naiven Malerei zuzurechnen sind. Viele Jahrzehnte war ihr Name nur in Kanada und ab 1964 in den USA ein Begriff. Dies hat sich mit diesem Biopic von Aisling Walsh von 2016 grundlegend verändert. Im Mittelpunkt stehen die an juveniler Arthritis leidende Maud Dowley (herausragend gespielt von Sally Hawkins, die dafür einen Oscar verdient hätte) und ihr späterer Ehemann, der in ärmlichen Verhältnissen lebende Fischhändler und Trödler Everett Lewis (Ethan Hawke). Beide sind sehr spezielle Außenseiter, die bald zueinander finden. Beeindruckend, geradezu Augen öffnend in heutiger Zeit ist das unmaterialistische, einfache, jedoch nur scheinbar entbehrungsreiche Leben, das beide im einsam in der Wildnis gelegenen Mini-Haus von Everett führen (und welches heute in der Art Gallery of Nova Scotia in Halifax ausgestellt ist). Eine große Künstlerin in einem großen Leben.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang





Freitag 5.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DIE Q IST EIN TIER
Regie: Tobias Schönenberg
Deutschland 2023, 81 Min., OV Deutsch, Blu-ray-Projektion
Cast (mit 53 gleichwertig großen Rollen):
Anna Pfingsten; Martin Timmy Haberger; Martin König; Annaleen Frage; Reiki von Carlowitz; Ludwig Hohl; Zodwa Selele; Sibylle Gogg; Elke Jochmann; Vincent Bermel; Cornelia Dörr; Katja M. Luxembourg; Nina Tirpitz; Sam Michelson; Till-Jan Meinen; Michael Gernot Sumper; Recardo Koppe; Heinrich Rolfing; Alexander Mateev; Johannes Aichinger; Laila Nielsen; Kati Thiemer; Swetlana Saam; Inga Rosa Kammerer; Anja Haverland; Anadine Jaeschke; Teglat Kas Hana; Emilia Rosa de Fries; Liese Lyon; Sophie Meinecke; Marvin George; Andreas Ricci; Flora Pulina; Verena Bonnkirch; Philine Bührer; Martina Dähne; Flavia Elena Meterez; Anna-Sophie Fritz; Darina Greilich; Deryl Kenfack; Joëlle Banse; Christoph Schulenberger; Elisa Pape; Natalie Heiss; Bettine Langehein; Ulrich Faßnacht; Dorothea Lata; Jonathan Schäfer; Jennifer Demmel; Irina Margarethe Ries; Marco Steeger; Ursula Philomena Breitenhuber; Livio Cecini

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang