Vergangene Veranstaltungen 2020: Jul - Dez




Dienstag 20.10. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

KIN-DZA-DZA!
Regie: Georgi Danelija
UdSSR 1986, Filmlänge 132 Min., Russische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Stanislav Lyubshin, Evgeniy Leonov, Yuriy Yakovlev, Levan Gabriadze, Olga Mashnaya, Irina Shmeleva

Trailer

Russische Sci-Fi-Kultkomödie à la Monty Python & Douglas Adams:
Drück nie auf Knöpfe, die du nicht kennst! Wladimir Nikolajewitsch wollte nach der Arbeit nur kurz noch Nudeln kaufen, als der junge Student Gedewan ihn auf der Straße anspricht: "Genosse, dort steht ein Mann, der sagt, er sei ein Außerirdischer!" Als sie ihm helfen wollen, erklärt dieser mit einem Gerät in der Hand, er hätte sich verirrt und bräuchte nur die aktuellen Koordinaten, um sich via Knopfdruck nach Hause beamen zu können. Ungläubig und belustigt drückt Wladimir aus Spaß kurzerhand selbst auf den Knopf… und Zack!, stehen er und Gedewan mitten im Nichts auf einem Planeten namens Plük, umgeben von Sand, soweit das Auge reicht. Und nun?

1986, bereits zur Zeit der Perestroika, erschien KIN-DZA-DZA!, eine Science-Fiction-Komödie, mit dem sich Regisseur Georgi Danelija auf alle Zeiten einen festen Platz in der sowjetischen Filmgeschichte erobern sollte. Bei Erscheinen noch recht mäßig besucht, entwickelte sich seine groteske Gesellschaftssatire binnen kurzer Zeit zum absoluten Kultfilm auch der postsowjetischen Ära und gilt vielen bis heute als ein absolutes (und finales) Highlight des sowjetischen Kinos. Kein Wunder bei einem Film, der leicht als russische Variante von Monty Python oder Douglas Adams durchgehen könnte. Kult!

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 16.10. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

KIN-DZA-DZA!
Regie: Georgi Danelija
UdSSR 1986, Filmlänge 132 Min., Russische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Stanislav Lyubshin, Evgeniy Leonov, Yuriy Yakovlev, Levan Gabriadze, Olga Mashnaya, Irina Shmeleva

Trailer

Russische Sci-Fi-Kultkomödie à la Monty Python & Douglas Adams:
Drück nie auf Knöpfe, die du nicht kennst! Wladimir Nikolajewitsch wollte nach der Arbeit nur kurz noch Nudeln kaufen, als der junge Student Gedewan ihn auf der Straße anspricht: "Genosse, dort steht ein Mann, der sagt, er sei ein Außerirdischer!" Als sie ihm helfen wollen, erklärt dieser mit einem Gerät in der Hand, er hätte sich verirrt und bräuchte nur die aktuellen Koordinaten, um sich via Knopfdruck nach Hause beamen zu können. Ungläubig und belustigt drückt Wladimir aus Spaß kurzerhand selbst auf den Knopf… und Zack!, stehen er und Gedewan mitten im Nichts auf einem Planeten namens Plük, umgeben von Sand, soweit das Auge reicht. Und nun?

1986, bereits zur Zeit der Perestroika, erschien KIN-DZA-DZA!, eine Science-Fiction-Komödie, mit dem sich Regisseur Georgi Danelija auf alle Zeiten einen festen Platz in der sowjetischen Filmgeschichte erobern sollte. Bei Erscheinen noch recht mäßig besucht, entwickelte sich seine groteske Gesellschaftssatire binnen kurzer Zeit zum absoluten Kultfilm auch der postsowjetischen Ära und gilt vielen bis heute als ein absolutes (und finales) Highlight des sowjetischen Kinos. Kein Wunder bei einem Film, der leicht als russische Variante von Monty Python oder Douglas Adams durchgehen könnte. Kult!

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 9.10. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Reihe Politischer Widerstand
FREIE RÄUME - EINE GESCHICHTE DER JUGENDZENTRUMSBEWEGUNG
Regie: Tobias Frindt
Deutschland 2019, Filmlänge 102 Min., deutsche Originalversion, Blu-ray-Projektion

Trailer
Filmseite facebook

Dokumentarfilm über eine Jugendbewegung.
Die Studentenrevolte, der Aufbruch, die sexuelle Revolution, das lossagen vom Nachkriegsdeutschland der Täter und Mitwisser, das alles wurde in den letzten Jahren auf vielen Ebenen breit thematisiert, es wurde geforscht und unzählige Bücher und Filme hatten die "68er" Bewegung zum Thema. Man kann sagen, mittlerweile gehört 1968 zum Gründungsmythos der Berliner Republik.

Weithin unbekannt ist jedoch, dass nur kurze Zeit später, die Ideen und Forderungen der 68er sich in einer anderen Jugendbewegung manifestieren sollten. In den frühen 70er Jahren versuchten tausende von Jugendlichen in Westdeutschland in ihren Städten und Gemeinden selbstverwaltete Jugendzentren und Jugendhäuser zu etablieren, um sich eigene Treffpunkte zur Freizeitgestaltung ohne Konsumzwang und ohne Kontrolle durch die Elterngeneration zu schaffen.

Mit Parolen wie "Was wir wollen: Freizeit ohne Kontrollen" gingen sie auf die Straßen, sammelten Unterschriften und stritten sich mit KommunalpolitikerInnen. Anknüpfend an die 68er-Revolte hatten sich in einer Vielzahl von Städten und Gemeinden Initiativgruppen Jugendlicher gebildet.

Mit der Jugendzentrumsbewegung und der Einrichtung hunderter selbstverwalteter Jugendzentren kam es auch in der "Provinz" zu politisch-kulturellen Aufbrüchen, die politisierte Jugendkultur der Zeit breitete sich in ländlich-kleinstädtischen wie in suburbanen Räumen aus. Freie Räume geht dieser von der Geschichtsschreibung fast vergessenen Bewegung nach und versucht darüberhinaus herauszufinden, was von ihr übrig geblieben ist.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Donnerstag 8.10. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:

DER MALTESERFALKE (1941)
Regie: John Huston
USA 1941, Filmlänge 100 Min., deutsche Fassung, 16mm-Projektion
Schauspieler: Humphrey Bogart, Mary Astor, Gladys George, Peter Lorre, Sydney Greenstreet

Kaum hat die Privatdetektei Spade & Archer den Auftrag der attraktiven jungen Ruth Wonderly zur Suche nach ihrer verschwundenen Schwester übernommen, wird Miles Archer erschossen aufgefunden. Sam Spade, ein eher unsympathischer Typ, gilt zunächst als Hauptverdächtiger, da er eine Liaison mit Miles Frau Iva hatte. Auf der Suche nach dem wahren Mörder gerät Spade in ein Netz aus Intrigen und Lügen. Bei nächtlichen Taxifahrten und häufigen Ortswechseln kommen schließlich immer mehr Personen ins Spiel, die alle dem berüchtigten Kunstschatz, dem Malteserfalken, auf der Spur sind.

Das Regiedebüt von John Huston gilt als Krimiklassiker, der das Genre des Film Noir begründete und Humphrey Bogart, der in fast jeder Szene des Films zu sehen ist, zum Star machte.

Homepage Filmarchiv Schönecker Köln

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Donnerstag 1.10. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

LÉON - DER PROFI (DIRECTOR'S CUT)
Regie: Luc Besson
Frankreich/USA 1994, Filmlänge 133 Min., Englische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Jean Reno, Natalie Portman, Gary Oldman, Danny Aiello, Peter Appel

Trailer

Léon verdient sein Geld als Auftragskiller der Italo-Mafia in den Straßen von New York. Er lebt zurückgezogen und pflegt außer zu seinem Boss Tony einzig zu seiner Topfpflanze ein freundschaftliches Verhältnis. Als die Familie seiner Nachbarstochter Mathilda von DEA-Polizisten brutal getötet wird, flüchtet sie zu Léon. Um sich an den Mördern ihres kleinen Bruders zu rächen, lässt sich Mathilda zur Profi-Killerin ausbilden.

Wer erinnert sich nicht und wer verliebte sich damals nicht in die unschuldige Natalie Portman als Mathilda? Vor 25 Jahren war die ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte für Hartgesottene von Léon, dem Auftragskiller, und Mathilda, dem jungen Nachbarsmädchen, zum ersten Mal auf der Leinwand zu sehen. Nun zum Jubiläum kehrt Luc Bessons Kult-Action-Drama nach 4K-Restaurierung als Director's Cut auf die Leinwand zurück.

Eintritt: 6,-
Kartenvorverkauf im Laden oder verbindliche Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Freitag 25.9. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

THE LEGEND OF THE STARDUST BROTHERS
(HOSHIKUZU KYÔDAI NO DENSETSU)
Regie: Macoto Tezuka
Japan 1985, Filmlänge 100 Min., Japanische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Shingo Kubota, Kan Takagi, Kyôko Togawa, Issay, Kiyohiko Ozaki

Trailer

'80th boy band madness - the cult classic you didn’t know you wanted!

In 1985, Macoto Tezuka (son of the great manga artist Osamu Tezuka) met musician and TV personality Haruo Chicada who had made a soundtrack to a movie which didn’t actually exist: The Legend Of The Stardust Brothers. At the time Macoto was just 22 years old, a film-student with many short experimental films under his belt, but yet to make a feature-debut and of course had the pressure of the TEZUKA name. With Chicada as producer, Tezuka then adapted this "fake sountrack" into the real movie story of "The Stardust Brothers". With inspiration from "Phantom of the Paradise" and "Rocky Horror Picture Show".

Tezuka assembled a cast of some of Japan’s most famous musicians of the time, including such greats as Kiyohiko Ozaki, Issay, Sunplaza Nakano and Hiroshi Takano, alongside many famous names in Manga such as Monkey Punch (Lupin the 3rd), Shinji Nagashima (Hanaichi Monme), Yosuke Takahashi (Mugen Shinsi) and even many upcoming film directors of the time such as Kiyoshi Kurosawa (Tokyo Sonata) and Daihachi Yoshida (The Kirishima Thing). The resulting film "The Legend Of The Stardust Brothers" is the exact definition of a cult film. Despite the huge array of talent on board with a large budget, the film is totally unknown even to this day in both Japan and worldwide. More than 30 years since its release, The Stardust Brothers will finally make itself known worldwide with a new master and a brand new Director’s Cut.

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 11.9. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

FEHÉRLÓFIA - SOHN DER WEISSEN STUTE
Regie: Marcell Jankovics
Ungarn 1981, Filmlänge 85 Min., uncut, 4K-restauriert, Ungarische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Donnerstag 3.9. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:

LIEBE AM NACHMITTAG (1972)
Regie: Eric Rohmer
Frankreich 1972, Filmlänge 97 Min., deutsche Fassung, 16mm-Projektion
Schauspieler: Bernard Verley, Zouzou, Françoise Verley, Daniel Ceccaldi, Malvina Penne, Babette Ferrier

Homepage Filmarchiv Schönecker Köln

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Dienstag 1.9. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

LÉON - DER PROFI (DIRECTOR'S CUT)
Regie: Luc Besson
Frankreich/USA 1994, Filmlänge 133 Min., Englische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Jean Reno, Natalie Portman, Gary Oldman, Danny Aiello, Peter Appel

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 28.8. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

LÉON - DER PROFI (DIRECTOR'S CUT)
Regie: Luc Besson
Frankreich/USA 1994, Filmlänge 133 Min., Englische Originalversion mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Jean Reno, Natalie Portman, Gary Oldman, Danny Aiello, Peter Appel

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 21.8. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

THE NIGHTINGALE
Regie: Jennifer Kent
Australien 2018, Filmlänge 136 Min., englische Originalversion mit deutschen UT, Bluy-ray-Projektion
Schauspieler: Aisling Franciosi, Sam Claflin, Baykali Ganambarr, Damon Herriman, Harry Greenwood, Ewen Leslie

Trailer

Ab 18 Jahre!
Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 14.8. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

THE BABADOOK
Regie: Jennifer Kent
Australien/Kanada 2014, Filmlänge 93 Min., englische Originalversion mit deutschen UT, Bluy-ray-Projektion
Schauspieler: Essie Davis, Noah Wiseman, Haley McElhinney, Daniel Henshall, Barabara West

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Dienstag 4.8. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

COFFEE AND CIGARETTES
Regie: Jim Jarmusch
USA 2003, Filmlänge 97 Min., englische Originalversion mit deutschen UT, Bluy-ray-Projektion
Schauspieler: Roberto Benigni, Steven Wright, Joie Lee, Cinqué Lee, Steve Buscemi, Iggy Pop, Tom Waits, Cate Blanchett, Bill Murray, GZA und RZA, Steve Coogan, Alfred Molina

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 31.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

RUBEN BRANDT, COLLECTOR
Regie: Milorad Krstic
Ungarn 2018, Filmlänge 94 Min., deutsche Version, Bluy-ray-Projektion

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 24.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Fokus John Carpenter
JOHN CARPENTERS VAMPIRE (uncut)
Regie: John Carpenter
USA 1998, Filmlänge 107 Min., uncut, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: James Woods, Daniel Baldwin, Sheryl Lee Thomas, Ian Griffith, Maximilian Schell, Tim Guinee, Mark Boone, Junior Gregory Sierra

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 17.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DOWN BY LAW
Regie: Jim Jarmusch
USA 1986, Filmlänge 106 Min., englische Originalversion mit deutschen UT, Bluy-ray-Projektion
Schauspieler: John Lurie, Roberto Benigni, Tom Waits, Nicoletta Braschi, Ellen Barkin, Billie Neal

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 10.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

COFFEE AND CIGARETTES
Regie: Jim Jarmusch
USA 2003, Filmlänge 97 Min., englische Originalversion mit deutschen UT, Bluy-ray-Projektion
Schauspieler: Roberto Benigni, Steven Wright, Joie Lee, Cinqué Lee, Steve Buscemi, Iggy Pop, Tom Waits, Cate Blanchett, Bill Murray, GZA und RZA, Steve Coogan, Alfred Molina

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang




Freitag 3.7. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

RUBEN BRANDT, COLLECTOR
Regie: Milorad Krstic
Ungarn 2018, Filmlänge 94 Min., deutsche Version, Bluy-ray-Projektion

Trailer

Eintritt: 6,-

zum Seitenanfang