In Memoriam
Ob wir es wollen oder nicht - die meisten von uns werden irgendwann gehen müssen. Genießen wir das Leben und gedenken wir derer, die nicht mehr unter uns weilen, und trösten wir uns mit dem, was sie als Großes hinterlassen haben.

Jerry Lewis (1926 - 2017)
ARIZONA DREAM
Wie alle wissen, ist am 20.08. der Komiker und Schauspieler Jerry Lewis gestorben. Wer von uns Älteren erinnert sich nicht an die Abende früher, an denen sich die ganze Familie zum Jerry-Lewis-Film versammelt hatte? Viele von uns haben durch ihn lachen gelernt. Hier empfehlen wir Scorseses Film mit ihm und Robert De Niro von 1982: THE KING OF COMEDY.


Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

Jeanne Moreau (1928 - 2017)
JULES UND JIM
Die Grand Dame des Französischen Kinos hat uns verlassen: Jeanne Moreau, Ikone und Patin der Nouvelle Vague, deren Gesicht unauslöschlich mit dem Europäischen Kino der 60er-Jahre verbunden bleibt. Sie hat Meisterwerken wie Truffauts JULES ET JIM, Malles ASCENSEUR POUR L'ECHAFAUD und LES AMANTS, Antonionis LA NOTTE, Frankenheimers THE TRAIN und unzähligen anderen im Wortsinne Leben eingehaucht. Wir feiern und vermissen sie.

Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

Umberto Lenzi (1931 - 2017)
DIE VIPER
Mit Umberto Lenzi geht eine Größe des italienischen Kinos, die sich in nahezu allen Genres umgetan hat. Berühmt-berüchtigt wurde er in der Video-Nasty-Ära mit Kannibalenhorror wie CANNIBAL FEROX, Italo-Fans schätzten ihn für seine Gialli (SPASMO) und Polizeifilme mit Tomas Milian (DIE GEWALT BIN ICH, DIE VIPER, DIE KRÖTE). Ob Mantel-Degen-Filme (ZORRO GEGEN MACISTE) oder Barbarentrash (ER - STÄRKER ALS FEUER UND EISEN), Lenzi hat sich überall versucht. Das Ergebnis ist ein Werk, wie es so farbig wohl nur damals in Italien hat entstehen können.
Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

Harry Dean Stanton (1926 - 2017)
PARIS, TEXAS
Es scheint, als sei er als Charakterschauspieler für sämtliche wichtigen Nebenrollen Hollywoods zuständig gewesen. Wann immer prägnante Figuren mit charakterist-ischen Gesichtszügen gesucht wurden - Harry Dean Stanton war ein Kandidat. In weit über 100 Filmen hat er mitgespielt, einige davon sind Klassiker geworden: DER PATE, ALIEN, DIE KLAPPERSCHLANGE, DIE LETZTE VERSUCHUNG CHRISTI, WILD AT HEART. Eine seiner seltenen Hauptrollen war die in Wim Wenders preisgekrönten Film PARIS, TEXAS, den wir hier zu seinen Ehren empfehlen.
Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

George A. Romero (1940 - 2017)
NIGHT OF THE LIVING DEAD
Erster unter den Ersten innerhalb des modernen Horrorfilm-Genres, Referenz, worauf sich viele spätere Regisseure immer wieder bezogen, und Maßstab, womit sich neuere Filme noch immer zu messen haben. Das war der große Regisseur George A. Romero, Legende der Filmgeschichte. Hier empfehlen wir seinen ersten und berühmtesten Film von 1968, den Klassiker NIGHT OF THE LIVING DEAD.


Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

Emmanuelle Riva (1927 - 2017)
LIEBE
Anfang des Jahres ist die feinsinnige und überaus anspruchsvolle französische Schauspielerin Emmanuelle Riva gestorben. Ihr unbeugsamer Anspruch an ihre Rollen hat ihr das Leben nicht leicht gemacht. Mit 85 Jahren konnte sie jedoch den anderen zeigen, was sie selbst immer schon gewußt hatte: Haltung und Anspruch sind richtig, niemals verkehrt. Sie feierte den größten Erfolg ihrer Karriere: Für die Rolle in Haneke's Film LIEBE erhielt sie viele der wichtigsten Filmpreise, u.a. eine Oscar-Nominierung.
Titel im Gesamtkatalog
Unsere Filme im Nachruf

Tobe Hooper (1943 - 2017)
THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE
Tobe Hooper ist gestorben. Welcher Filminteressierte kennt sie nicht, seine beiden berühmten Filme, mit denen er ganzen Generationen tiefe Albträume beschert hat und an deren Inhalte wir uns nur ungern erinnern? THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE und POLTERGEIST.
Achtung: Gerade neu auf DVD eingetroffen: POLTERGEIST im Gesamtkatalog


DVD-Titel im Gesamtkatalog
Blu-ray-Titel im Gesamtkatalog




zum Seitenanfang