Vergangene Veranstaltungen 2018




Freitag 23.2. / 20 Uhr / Studio Argento
Everybody Loves Lucy: Lucille Ball in
I LOVE LUCY
4 Episoden der Kult-Comedy der 50er Jahre!

4 Episoden der Sitcom I LOVE LUCY:
"Lucy Thinks Ricky is Trying to Murder Her"
"The Young Fans"
"New Neighbours"
"The Kleptomanic"

mit Lucille Ball, Desi Arnaz, Vivian Vance, William Frawley
USA 1951-57, Gesamtlänge ca. 100 Minuten, 16mm-Projektion, OV

Die amerikanische Sitcom I LOVE LUCY aus den 50er Jahren kann als die Urmutter und Vorläuferin aller Sitcoms gelten. In den Hauptrollen: die quirlige Lucille Ball als Lucy Ricardo und Desi Arnaz als ihr Mann Ricky, der auch in Wirklichkeit ihr Ehemann war - eine Sitcom also, geradezu beispielhaft aus dem Leben gegriffen.
I LOVE LUCY ist ebenso Film- wie Fernsehgeschichte, und sieht man sich heute die Folgen von damals an, so kommt man mitunter aus dem Staunen nicht heraus, wie frisch & frech das alles wirkt, wie ungemein komisch vor allem und wie unbefangen damals noch experimentiert werden konnte.

Abendkasse: 6,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir unbedingt zu reservieren: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Donnerstag 22.2. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek und Drop Out Cinema präsentieren:
LOVE ETERNAL - AUF EWIG DEIN
Regie: Brendan Muldowney
Irland 2013, Filmlänge 94 Min., ungeschnitten, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Format 2,35:1, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Robert de Hoog, Pollyanna McIntosh, Emma Eliza Regan, Amanda Ryan, Declan Conlon, Aiden Condron, Tom Leick

Der depressive Ian (Robert de Hoog) führt nach dem Tod seiner Mutter ein Einsiedlerdasein; sein Sozialleben findet ausschließlich in Internet-Suizidforen statt. Als er nach einem vereitelten Selbstmordversuch in einem Waldstück die Leiche einer jungen Frau entdeckt, ist er so fasziniert, dass er sie mit nach Hause nimmt, badet, ankleidet und mit ihr das Bett teilt. Fortan sucht Ian bewusst die Gesellschaft lebensmüder Frauen wie etwa der jungen Mutter Naomi (Pollyanna McIntosh), die nach dem Unfalltod ihres Sohnes von Suizidgedanken geplagt wird. Doch Naomi hat ihre ganz persönlichen Mechanismen entwickelt, mit Trauer umzugehen, und lockt den scheuen Ian mit ihrer herzlich-zupackenden Art allmählich aus seinem Schneckenhaus. Nekrophilie, Suizid, Depressionen und neu aufkeimender Lebensmut? Bei solchen Themen hätte LOVE ETERNAL leicht ins Geschmacklose oder auch in kitschige Sentimentalität abgleiten können. Stattdessen ist Regisseur Brendan Muldowney ein leiser, poetischer Film gelungen, der mühelos den Spagat zwischen schwarzer Komödie und melancholischem Drama schafft, ohne sich dabei je im Ton zu vergreifen.

Trailer

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir unbedingt zu reservieren: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Freitag 2.2. / 19 Uhr / Studio Argento
Traumathek und Drop Out Cinema präsentieren:

Achtung 1: Ungeschnittene Fassung mit expliziten Szenen, ab 18 Jahre
Achtung 2: Q&A in Anwesenheit des Regisseurs und Darstellers RP Kahl
Achtung 3: Livemusikset Gajek nach dem Film im Club King Georg 21 Uhr

A THOUGHT OF ECSTASY
Regie: RP Kahl
Deutschland, Schweiz, USA - 2017, Filmlänge 87 Min., Internationale Fassung mit dt. UT, Format 1,78:1, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: RP Kahl, Deborah Kara Unger, Ava Verne, Lena Morris, Buddy Giovinazzo

Love is immortal. Seduction is inevitable. Revenge is irresistible.
Eine Reise durch ein Amerika des Jahres 2019. Ein Mann auf der Suche nach einer verlorenen Liebe. Eine Frau verloren in der Sehnsucht nach Vergeltung. Ein Land gelähmt von einer Hitzewelle und zerrissen von Misstrauen und Paranoia. Und ein 20 Jahre altes Tagebuch, das die Sehnsucht sich zu verschwenden weckt.

Homepage mit Trailer
Film auf Drop Out Cinema
Film auf Facebook

Todessehnsüchtig, bildstark. (Tagesspiegel)
Edgy erotic noir. (Screen International)
Ein Film voller Kontroversen: Bei seiner Weltpremiere hat der Film für Tumult und heftige Diskussionen gesorgt. (Filmfest TV)
Eine Meditation über Sex, Macht und Begierde, über Leben und Tod. Ein kontroverses Werk, ebenso verwirrend wie aufregend. (NWZ Online)

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 6,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir unbedingt zu reservieren: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang


Donnerstag 25.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:
ORFEU NEGRO
siehe: 25.01. Screening Schönecker: Orfeu Negro

zum Seitenanfang





Dienstag 23.1. / 21 Uhr / Studio Argento
Paratexte #6: Mario Osterland

Beim sechsten Abend der Reihe Paratexte liest Mario Osterland (Erfurt) aus seinem Gedichtband 'heimische Arten', der kürzlich in der parasitenpresse erschienen ist.
Paratexte ist eine Reihe der parasitenpresse und findet im Studio Argento der Traumathek Videostore & Filmcafé statt.

Webseite: parasitenpresse Verlag für Neue Literatur (bitte klicken)
Mario Osterland in der parasitenpresse: heimische Arten (bitte klicken)

Abendkasse: 4,-

zum Seitenanfang




Freitag 19.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek und Rapid Eye Movies präsentieren Takeshi Kitanos bekanntes Meisterwerk:

SONATINE
Regie: Takeshi Kitano
Japan 1993, Filmlänge 98 Min., ungeschnitten, Originalversion Japanisch mit deutschen UT, Format 1,78:1, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Takeshi Kitano, Aya Kokumai, Tetsu Watanabe, Masanobu Katsumura, Susuma Terajima, Ren Osugi

Der müde gewordene Yakuza Murakawa wird von seinem Boss nach Okinawa geschickt, um eine Bandenfehde zu schlichten. Lustlos geht er mit seiner Gang dem Job nach. Als ihr Eingriff misslingt, beschließen sie unterzutauchen und verbringen einen Kurzurlaub am Strand. Bis Murakawa realisiert, dass der Auftrag nur ein Hinterhalt war, um ihn auszuschalten. Er bewaffnet sich - ein letztes Mal...
1993 gelang Takeshi Kitano mit diesem Meisterwerk der internationale Durchbruch. In seiner japanischen Heimat war 'Beat' Takeshi damals immer noch in erster Linie als Komiker und Veranstalter der schrillen Gameshow Takeshi's Castle bekannt. Mit seiner vierten Regiearbeit SONATINE sollte er dann aber alle Zweifel an seinem Talent als Filmemacher endgültig zerstreuen. Seine 'Gangster auf Strandurlaub'-Geschichte räumte kräftig mit den Klischees des Yakuzafilms auf und machte auch das europäische Publikum mit dem unverwechselbaren Stil des Japaners vertraut, seiner lakonischen Mischung aus kauzigem Humor und Nihilismus, in der sich beinahe beiläufige Momente poetischer Schönheit und plötzliche Ausbrüche blutiger Gewalt jederzeit abwechseln können. Kitano sollte fortan zur ersten Garde des japanischen Kinos gehören und bis heute kann SONATINE als die Quintessenz seines Schaffens gelten.

Titel im Gesamtkatalog
Trailer Rapid Eye Movies, deutsch untertitelt, vimeo.com
Trailer, englisch untertitelt, youtube

Moderiert vom Traumathek-Mitarbeiter und -Autor Florian Prasser.

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir unbedingt zu reservieren: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Donnerstag 11.1. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek und Bildstörung präsentieren Robert Sigls in 2K vom Negativ neu abgetasteter und in Zusammenarbeit mit ihm restaurierter Fassung:

LAURIN
Regie: Robert Sigl
Deutschland 1989, Filmlänge 84 Min., ungeschnitten, Originalversion Deutsch, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Dóra Szinetár, Brigitte Karner, Károly Eperjes

Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In einem Küstenörtchen geht ein Knabenmörder um. In qualvollen Visionen sieht die kleine Laurin (Dóra Szinetár) den Verbrecher und seine gräulichen Taten. Doch wie kann sie ihn stellen? Ihre Mutter ist tot und der Vater auf See…
Robert Sigls Schauermär LAURIN war bei seiner Premiere 1989 dazu verdammt, nahezu unbemerkt aus den Kinos zu verschwinden und erst über die Jahre durch Video und DVD eine stetig wachsende Fangemeinde zu erlangen. Umso mehr freuen wir uns, daß unsere Freunde von Bildstörung sich dieser deutschen Gothic-Perle angenommen und gemeinsam mit Robert Sigl eine aufwendige Restaurierung vom Original-Negativ vorgenommen haben. Der 20 Jahre alte Geheimtipp aus unserem VHS-Regal erstrahlt nun endlich in neuem Glanz. Wir laden euch ein, mit uns und den Inhabern von Bildstörung die Wiederauferstehung von LAURIN zu feiern!

Homepage Bildstörung
Laurin auf Bildstörung
Trailer

Abendkasse: 5,-
Aufgrund begrenzter Plätze empfehlen wir unbedingt zu reservieren: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang