Willkommen im Studio Argento

Das Studio Argento kann jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten besichtigt werden, sofern nicht gerade eine Veranstaltung läuft. Für Fragen zu privaten oder öffentlichen Veranstaltungen, Mietkosten, Bewirtung, Technischer Ausstattung stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Studio Argento in der Traumathek
Inhaberin: Karin Hüttenhofer
Engelbertstrasse 45
50674 Köln
Tel: 0221 2404795
E-Mail: info@traumathek.de

Öffnungszeiten Studio Argento
Mo-Do 13-22 Uhr
Fr-Sa 13-23 Uhr
Sonn- u. Feiertag 15-21 Uhr


Veranstaltungen

07.12. Show: Wetter? Nein Danke! #12: Weiche Päckchen            - Die supersofte Show: Comix, Kabarett, Poetry,            Musik
12.12. Screening Fokus John Carpenter: They Live (Sie            Leben)
13.12. Screening: Überraschungsfilm. Wir geben den Titel            nicht bekannt. Ab 18 Jahre!
18.12. Screening Schönecker: Ein Gesicht In Der Menge
19.12. Screening: Mr. Long (Ryu San)
09.01. 2. Screening: Santa Sangre
10.01. Screening: Jam
14.01. Screening: Dark Star - HR Gigers Welt
16.01. 2. Screening: La Montaña Sagrada (Der Heilige            Berg, The Holy Mountain)
17.01. Screening zum offiziellen Kinostart: Why Don’t You            Just Die!
21.01. Screening Reihe Politischer Widerstand: Citizenfour
23.01. 2. Screening: Moebius Redux - Ein Leben In Bildern
24.01. Screening Fokus John Carpenter: Prince Of            Darkness (Die Fürsten Der Dunkelheit)
28.01. Screening: Der Boxer Und Der Tod
30.01. Screening: Dirty Mary, Crazy Larry

Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez
Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017
Vergangene Veranstaltungen 2016





Samstag 7.12. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

SHOW: WETTER?-NEIN-DANKE! #12
WEICHE PÄCKCHEN - DIE SUPERSOFTE SHOW
COMIX, KABARETT, POETRY, MUSIK
Mit:
Conny Crumbach (hat die Tanne voll: volle Tanne), Cornelia Pistorius (bekannt aus "Kinderspass mit Ritter Lin"), Leo Leowald (Santafold 2019), Harald "Sack" Ziegler (der Mann mit dem Lebkuchen-Latte), Mark Welte (man kennt ihn)

Comix, Kabarett, Poetry, Musik - Alle drei Monate versammeln sich die Witz-Aktivisten der "Wetter? Nein danke!"-Gruppe zu einer neuen Show mit brandneuen Comics, politischen Pointen, absurden Gedichten, krassen Influencern und viel Musik. Im Dezember steht das Motto der Show ganz unter dem roten Stern von Bethlehem. Die Künstler*innen packen alles aus, was sie in den letzten Monaten geschrieben, gezeichnet und komponiert haben.

Homepage DAS WETTER VON MORGEN
Instagram DAS WETTER VON MORGEN
Teaser

Conny Crumbach
(Autorin, Journalistin und Kabarettistin) macht Werbe-Emails zu Poetry. Erzählt gerne vom Pferd und vom Kapitalismus. War viele Jahre Teil der Kabarettgruppe KGB (Kabarett gegen das Böse).

Cornelia Pistorius
(Illustratorin, Komikerin, Schauspielerin) findet alles fragwürdig, zeichnet gerne Bomben und tut manchmal so, als wäre sie jemand anderes.

Leo Leowald
zeichnet Comics für linke Nischenmedien und hat auch im Internet eine handverlesene Gefolgschaft.
Homepage

Mark Welte
ist politischer Kabarettist und schreibt als Autor für verschiedene Comedy-Formate.

Harald 'Sack' Ziegler
(Horn-Hendrix und musikalisch flexibler Geheimtipp) spielt einen Hit nach dem anderen und kooperiert mit den unterschiedlichsten Künstlern z.B. "Mouse on Mars".
Homepage

Abendkasse: 8,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795


Foto: Bianca Gorny

zum Seitenanfang





Donnerstag 12.12. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Fokus John Carpenter
THEY LIVE (SIE LEBEN), digital remastered
Regie: John Carpenter
USA 1988, Filmlänge 94 Min., digital remastered, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Roddy Piper, Keith David, Meg Foster, Peter Jason, George "Buck" Flower

Trailer

Carpenters Meilenstein des Sci-Fi-Actionfilm mit B-Movie-Charakter ist gleichzeitig ein drängendes Statement zur Reagan-Ära und voll von gesellschaftskritischen Thesen zur Konsumgesellschaft - relevant wie nie..

Ausserirdische haben die Erde besetzt. Sie benehmen sich ganz normal und sind optisch nicht von Menschen zu unterscheiden. Nur durch eine Spezialbrille betrachtet, erkennt man ihr wahres Gesicht. Der Gelegenheitsarbeiter John Nada findet eine solche Brille und ist schockiert: Alles deutet auf eine lang geplante Invasion hin, denn Millionen von Aliens bevölkern bereits die Erde. Um den Planeten ungestört ausbeuten zu können, haben sie die Menschen in Hypnose versetzt. Kaum einer kann sich ihrer Gehirnwäsche entziehen. Als sich John einer Untergrundbewegung anschließt, um das Hauptquartier der Wesen zu zerstören, wird er entdeckt. Jetzt machen die Fremden unbarmherzig Jagd auf ihn ...

John Carpenter gilt bei vielen als Erfinder des neuzeitlichen Horrorfilms, der mit "Halloween – Die Nacht des Grauens" im Jahr 1978 ein neues Subgenre begründete: den Slasherfilm. In den 40 Jahren seiner Schaffenszeit seit seinem Durchbruch schuf Carpenter einige der intensivsten, fantasievollsten, bedeutendsten und erfolgreichsten Filme des Genres. Der Sohn eines Musikers ist selbst schöpferischer Musikliebhaber und komponierte als solcher für fast alle seine Filme eigenhändig den Soundtrack.

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Freitag 13.12. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Premiere: Traumathek präsentiert erstmals einen Überraschungsfilm, dessen Titel wir nicht bekannt geben. Ab 18 Jahre!

ÜBERRASCHUNGSFILM
Regie: ?
Filmlänge ca. 90 Min., uncut, Originalversion mit englischen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: ?

Nö, kein Trailer.

Der seltene Überraschungsfilm stammt von einem legendären Meisterregisseur, der seit anno Tobak zum Trauma-Stamm-Repertoire gehört. Ein radikaler, vielschichtiger Giallo-Klopper, der die Dunkelheit im Titel trägt, aber seine Protagonisten durch die strahlend helle Beton-Architektur Roms taumeln lässt. Im Mittelpunkt: Ein kontroverser Krimi-Heini, dessen perverse Schwarten die Leser zu Mord und Totschlag anstiften sollen. Verbrechen ahoi! Mysteriöse Strand-Schönheiten mit knallroten Stilettos! Hurtige Hackebeilchen! Räudige Rasierklingen! Gemeine Killer-Köter! Absolutes Highlight: Eine ellenlange Kamerakran-Fahrt über die Fassade einer mehrstöckigen Mörder-Bude begleitet von der feschen Disco-Wumme der Ex-Goblins. Ein Axthieb von einem Film, um den die kalte Brise des Verderbens weht..

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Mittwoch 18.12. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren:

Aufgrund der durch chemische Prozesse ausgelösten zu starken Beschädigung des 16mm-Films konnten wir das Screening am 7.11. nicht durchführen. Hier nun der Ersatztermin für die DVD-Projektion:

EIN GESICHT IN DER MENGE (1957)
Regie: Elia Kazan
USA 1957, Filmlänge 125 Min., Originalversion Englisch mit englischen UT, DVD-Projektion

Die USA in den späten Fünfziger Jahren: Seit einiger Zeit hat das Fernsehen das Radio als populärstes Medium der Amerikaner abgelöst. Das sieht auch Larry Rhodes so, der vom Radio zum Fernsehen wechselt. In seiner immer erfolgreicher werdenden Show bewirbt er intensiv die Produkte seines Sponsors – mit großem Erfolg. Diesen Erfolg versuchen auch andere einzustreichen: Nur zu gerne lässt sich auch die Politik auf seinen Werbestil ein. So endet Rhodes als Werbefigur rechtsgerichteter Politiker.

"Ein Gesicht in der Menge" ist eine frühe Satire auf die Gefahr der Massenmanipulation durch das Fernsehen. Politisch wach und kritisch beschäftigt sich Kazan mit der amerikanischen Gesellschaft. Die Figur von Larry Rhodes ist eng an den damals sehr beliebten Moderator Arthur Godfrey angelehnt.

Homepage Filmarchiv Leo Schönecker Köln

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Donnerstag 19.12. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

MR. LONG (RYU SAN)
Regie: SABU
Japan/Hongkong/Taiwan 2017, Filmlänge 124 Min., Originalversion Japanisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Chen Chang, Yiti Yao, Sho Aoyagi, Runyin Bai, Masashi Arifuku, Tarô Suwa

Achtung: Am Freitag 10.1. zeigen wir den neuesten Film JAM von SABU!

Trailer

Passend zum Release von MR. LONG auf Blu-ray am 13.12. von Rapid Eye Movies.
Der japanische Regisseur Hiroyuki Tanaka, besser bekannt unter seinem Künstlernamen SABU, der Ende der 90er Jahre international bekannt wurde durch seine Filme wie DANGAN RUNNER, UNLUCKY MONKEY, MONDAY, hat mit diesem Film ein modernes gefühlvoll-poetisches Profikiller-Märchen als Genre-Mischung entworfen, worin vereint ist, was unvereinbar scheint: Gewalt und Güte, Action und Poetik, Traurigkeit und Heiterkeit, Rücksichtslosigkeit und Empathie. Und all dies gewürzt mit kulinarischem Geschmack.

Ein schweigsamer taiwanesischer Killer (Chen Chang; bekannt aus TIGER & DRAGON, 2046) landet nach einem verpatzten Auftrag verletzt in einer heruntergekommenen japanischen Vorstadt. Hilfe, die er von einem kleinen Jungen und den Bewohnern erhält, gibt er uneigennützig und vielfältig nicht nur durch seine ausgezeichneten Kochkünste zurück. Fast scheint hier dem so genannten Mr. Long ein anderes Leben zu gelingen. Bis sich die Dinge abermals grundlegend ändern. Nicht zum letzten Mal..

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Donnerstag 9.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

2. Screening wegen des grossen Erfolges!
SANTA SANGRE
Regie: Alejandro Jodorowsky
Italien/Mexiko 1989, Filmlänge 123 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Axel Jodorowsky, Blanca Guerra, Guy Stockwell, Thelma Tixou, Sabrina Dennison, Adan Jodorowsky, Faviola Elenka Tapia, Teo Jodorowsky

Achtung: 1 Woche später, am 16.1., zeigen wir THE HOLY MOUNTAIN, das andere Meisterwerk von Alejandro Jodorowsky. Kommt zu beiden Screenings und Euer visueller Horizont wird sich verändern..

Trailer

Die Kindheit in einem mexikanischen Zirkus endet für den angehenden Magier Fenix in einem wahren Albtraum: Nachdem sein messerwerfender Vater der religiös eifernden Mutter beide Arme abgetrennt hat, richtet er sich vor den Augen seines Sohnes selbst. Der junge Fenix landet daraufhin schwer traumatisiert in einer Nervenheilanstalt. Erst als Jahre später seine Mutter wieder auftaucht, gelingt ihm als Erwachsener die Flucht - als Instrument der Rache für die entstellte Frau, in deren Namen Fenix nun zahllose blutige Morde zu verüben hat. Kann die taubstumme Alma ihn auf den rechten Pfad zurückführen?

Was der chilenische Regievisionär Alejandro Jodorowsky (THE HOLY MOUNTAIN, EL TOPO) auch anfasst, es gerät ihm zum visuell eindrucksvollen Meisterwerk. So auch der ödipal aufgeladene Psycho-Horror von SANTA SANGRE, der seit seiner Weltpremiere in Cannes 1989 als einer der ungewöhnlichsten und besten Horrorfilme aller Zeiten gefeiert wird. Auch nach 30 Jahren hat der verstörende Trip nichts von seiner surrealen Kraft eingebüsst.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang





Freitag 10.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

JAM
Regie: SABU
Japan 2018, Filmlänge 100 Min., Originalversion Japanisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Machida Keita, Aoyagi Sho, Suzuki Nobuyuki

Trailer

Passend zum Release auf Blu-ray am 13.12. von Rapid Eye Movies haben wir am 19.12. MR. LONG (RYU SAN) von SABU gezeigt. Hier nun zeigen wir den neuesten Film des japanischen Regisseurs Hiroyuki Tanaka, besser bekannt unter seinem Künstlernamen SABU, der Ende der 90er Jahre international bekannt wurde durch seine Filme wie DANGAN RUNNER, UNLUCKY MONKEY, MONDAY.

Popstar Hiroshi wird von einem allzu begeisterten Fan entführt, Tetsuo muss sich seine alten Gangster-Kollegen vom Hals schaffen und Takeru hofft, dass er mit drei guten Taten pro Tag seine Freundin aus dem Koma holen kann.

Kultregisseur SABU führt in seiner mit Thrillerelementen durchsetzten schwarzen Komödie virtuos drei Handlungsstränge zusammen und springt dabei fröhlich durch verschiedene Zeitebenen. Zur Seite steht ihm dabei Japans führendes Schauspielensemble, Gekidan EXILE.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Dienstag 14.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DARK STAR - HR GIGERS WELT
Regie: Belinda Sallin
Schweiz 2015, Filmlänge 90 Min., schweizerdeutsche, deutsche, englische Originalversion mit deutschen UT, DVD-Projektion
Mit: Hansruedi "HR" Giger, Carmen Maria Giger, Stanislav Grof, Hans H. Kunz, Leslie Barany, Paul Tobler, Tom Gabriel Fischer, Carmen Scheifele de Vega, Mia Bonzanigo, Andreas J. Hirsch, Marco Witzig, Sandra Beretta, Müggi III. u.a.

Trailer

Was wir fliehen, ist sein zu Hause, was wir fürchten, ist sein Lebensraum. Was wir verdrängen, bringt er an die Oberfläche. Zeit seines Lebens hat sich HR Giger, Schöpfer der ALIEN-Figur, im Unheimlichen eingerichtet, in einer dunklen Welt voller Abgründe.
Wer ist der Künstler HR Giger? Was für ein Mensch steht hinter den furchterregenden, verstörenden, aber auch rätselhaft schönen Wesen? Ein Film mit und über den international verehrten und umstrittenen Maler, Bildhauer, Architekten, Designer, Oscar-Preisträger.

"Wer vor meinen Bildern Angst hat, hat die Realität nicht begriffen." (HR Giger)

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Donnerstag 16.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

2. Screening wegen des grossen Erfolges!
LA MONTAÑA SAGRADA
(DER HEILIGE BERG, THE HOLY MOUNTAIN)
Regie: Alejandro Jodorowsky
Mexiko/USA 1973, Filmlänge 109 Min., uncut, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Alejandro Jodorowsky, Horacio Salinas, Zamira Saunders, Juan Ferrara, Burt Kleiner, Adriana Page

Achtung: 1 Woche vorher, am 9.1., zeigen wir SANTA SANGRE, das andere Meisterwerk von Alejandro Jodorowsky. Kommt zu beiden Screenings und Euer visueller Horizont wird sich verändern..

Trailer

Der Dieb irrt ziellos durch eine verkommene, verdorbene Stadt. Auf der Spitze eines Turms trifft er den Alchimisten. Der Erleuchtete versammelt gerade eine Gruppe mystischer Wesen um sich. Gemeinsam mit ihnen will er sich auf die Suche nach dem sagenum-wobenen Heiligen Berg machen, denn auf dessen Gipfel sollen neun Unsterbliche das Geheimnis des ewigen Lebens hüten. Neun mächtige Herausforderer sind vonnöten, um es mit den Hütern aufzunehmen und ihnen das Geheimnis zu entreißen. Mit dem Dieb ist die Gruppe endlich komplett.

Wer die Eroberung Mexikos von Leguanen und Kröten nachgestellt sehen möchte, neugierig auf das Verfahren ist, mit dem man aus Exkrementen Gold machen kann, oder schon immer wissen wollte, wie man eine Maschine zum Orgasmus bringt, der ist hier goldrichtig. Ein Sammelsurium an bizarren Ideen, atemberaubenden Bildern und völlig einzigartigen Setdesigns machen aus DER HEILIGE BERG den filmgewordenen Trip schlechthin. Als hätten Luis Buñuel, Michelangelo Antonioni, Federico Fellini und Terry Gilliam gemeinsam Acid eingeworfen und zusammen einen Film gedreht!

Was der chilenische Regievisionär Alejandro Jodorowsky (SANTA SANGRE, EL TOPO) auch anfasst, es gerät ihm zum visuell eindrucksvollen Meisterwerk.
"Ein Fest für die Augen, ein altmodisches Spektakel von monströsem Zuschnitt und entschlossener Geschmacklosigkeit… Jodorowsky lässt in diesem Supermarkt der blutigen und erotischen Halluzinationen die Puppen tanzen." Die Zeit
"Ein surrealistisches Bombardement für die Augen." Mitternachtskino

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang





Freitag 17.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert zum offiziellen Kinostart:

WHY DON'T YOU JUST DIE!
(PAPA, SDOKHNI / Папа, сдохни)
Regie: Kirill Sokolov
Russland 2018, Filmlänge 95 Min., Originalversion Russisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Aleksandr Kuznetsov, Vitaliy Khaev, Evgeniya Kregzhde, Elena Shevchenko

Trailer

Wendungsreiches Regiedebüt aus Russland: Tarantino trifft "Tom und Jerry" trifft Jan Švankmajer.

Es beginnt damit, dass Polizist Andrey überraschenden Besuch in seiner Wohnung erhält, worin er mit seiner Frau Tasha lebt. Der junge Matvey, Freund seiner Tochter Olya, ist mit einem Hammer gekommen und hat sehr Böses vor. Allerdings läuft alles anders als geplant und als noch mehr unerwartete Gäste eintrudeln, entsteht ein spassiges, spannendes, wendungsreiches Wohnzimmer-Duell auf allerhöchstem blutigem Niveau mit der Frage: Wer kommt heil heraus?

Eine absurde rabenschwarze Komödie! Achtung: ziemlich blutig.

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Dienstag 21.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Reihe Politischer Widerstand
CITIZENFOUR
Regie: Laura Poitras
D/USA/GB 2014, Filmlänge 110 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, DVD-Projektion
Mit: Edward Snowden, Glenn Greenwald, William Binney, Jacob Appelbaum, Ewen MacAskill, Jeremy Scahill

Trailer

Wir werden überwacht, stets, ständig, fortwährend. Fünf Jahre liegen die Enthüllungen von Edward Snowden zurück, die Schwarz auf Weiss zeigten, dass ein allumfassender Überwachungsstaat nicht nur Realität ist, sondern sich fortwährend weiter ausbreitet. Regierungen und Geheimdienste diesseits und jenseits des Atlantiks sind weiterhin intensiv dabei, humanistische Werte von Freiheit und Privatheit abzuschaffen und zu vernichten.

Unter dem Decknamen "Citizenfour" meldete Snowden sich noch vor seinen Enthüllungen bei Filmemacherin Laura Poitras. Sie war mit der Kamera zugegen, als in einem Hotel in Hong Kong die Stunde Null schlug und die ersten Berichte über den NSA-Skandal in die Welt gesendet wurden. Sie fing den bangen Blick von Snowden ein, als er zum ersten Mal sein Gesicht im Fernsehen sieht. Und auch sein ebenso angstvolles Gesicht, als es unvermittelt an der Tür des Hotelzimmers klopft und alle an bewaffnete Männer in schwarzen Anzügen denken. CITIZENFOUR ist ein einmaliges Zeitporträt, das die ersten Stunden eines der grössten weltweiten Skandale so hautnah beleuchtet wie vielleicht noch kein anderer Film zuvor. Darüber lernen wir auch den Protagonisten in einer besonders unvermittelten Art und Weise kennen: Ein Typ wie Du und ich, aber mit grossen Idealen, die ihn zum Handeln zwangen. Einer der herausragendsten Dokumentarfilme der letzten Jahre und oscarprämiert 2015.

Handlungsanweisung:
Schafft Euer Handy ab! Smartphone sowieso! PGP-verschlüsselt Eure Mails! Nutzt das TOR-Projekt! Nutzt zusätzlich VPN! Nutzt Analoges! Nutzt keine Kreditkarten! Nutzt Bargeld! Es lebe Edward Snowden.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang





Donnerstag 23.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

2. Screening wegen des grossen Erfolges!
MOEBIUS REDUX - EIN LEBEN IN BILDERN
Regie: Hasko Baumann
Deutschland/Frankreich/Kanada 2007, Filmlänge 70 Min., Originalversion mit Narration Deutsch, tw. mit englischen UT, DVD-Projektion
Mitwirkende: Jean Giraud, Alejandro Jodorowsky, H.R. Giger, Enki Bilal, Stan Lee, Dan O’Bannon, Philippe Druillet, Jim Lee, Mike Mignola u.a.

Trailer

Wer ist Jean Giraud?

Der vielleicht einflussreichste Comiczeichner und - autor aller Zeiten ist vor allem unter seinen Pseudonymen „Gir“ und „Moebius“ bekannt. Als solche erfand er u.a. den „Leutnant Blueberry“, gab die revolutionäre Zeitschrift „Métal Hurlant“ („Schwermetall“) heraus, arbeitete an Alejandro Jodorowskys geplanter „Dune“-Verfilmung und an Ridley Scotts „Alien“ mit, entwickelte in den USA den „Silver Surfer“ weiter und entwarf das Design für Luc Bessons Space-Oper „Das fünfte Element“.

Doch wer ist dieser Mensch, der all diese fremdartigen, phantastischen Welten und Geschichten erfand, mit einigen der ungewöhnlichsten Künstler zusammenarbeite, Fans und Nachfolger in der ganzen Welt hat, von dem man aber nur wenige Dinge weiß – abgesehen davon, dass er sich Mitte der 1980er Jahre auf einer Südseeinsel auf die Abholung durch Außerirdische vorbereitete? Hasko Baumann hat Jean Giraud und viele seiner berühmten Wegbegleiter getroffen und sich mit der Kamera in die Welten von Gir und Moebius entführen lassen – zu den Sounds der Kraftwerk und Electric-Legende Karl Bartos. Entstanden ist ein vielschichtiges, aber keineswegs einheitliches Porträt einer (oder dreier?) Legenden.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang





Freitag 24.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Fokus John Carpenter
PRINCE OF DARKNESS (DIE FÜRSTEN DER DUNKELHEIT)
Regie: John Carpenter
USA 1987, Filmlänge 102 Min., uncut, digital remastered, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Donald Pleasence, Lisa Blount, Jameson Parker, Victor Wong, Lisa Blount, Dennis Dun, Alice Cooper

Trailer

Plötzlich auftretende Veränderungen in der Umwelt und schreckliche Naturkatastrophen verheissen für all diejenigen, die die Zeichen deuten können, nichts Gutes: Die Wiederkehr Satans steht kurz bevor. In einer zerfallenen Kirche mitten in Los Angeles, gefangen in einem gläsernen Schrein, schlummert seit Jahrhunderten das Böse. Als Wissenschaftler diesem furchtbaren Geheimnis auf den Grund gehen wollen, erwacht die dämonische Kraft eines uralten Anti-Gottes. Mit Hilfe eines Priesters versuchen sie verzweifelt, dem Bösen zu trotzen. Doch alle Anstrengungen sind vergebens: Nach und nach werden alle Beteiligten zu Zombies. Satan hat seine Fesseln abgelegt und bereitet mit rasender Wut alles vor, um seinem Vater, dem Anti-Gott, einen würdigen Empfang zu bereiten..

John Carpenter gilt bei vielen als Erfinder des neuzeitlichen Horrorfilms, der mit "Halloween – Die Nacht des Grauens" im Jahr 1978 ein neues Subgenre begründete: den Slasherfilm. In den 40 Jahren seiner Schaffenszeit seit seinem Durchbruch schuf Carpenter einige der intensivsten, fantasievollsten, bedeutendsten und erfolgreichsten Filme des Genres. Der Sohn eines Musikers ist selbst schöpferischer Musikliebhaber und komponierte als solcher für fast alle seine Filme eigenhändig den Soundtrack.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Dienstag 28.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DER BOXER UND DER TOD, uncut
(BOXER A SMRT)
Regie: Peter Solan
Tschechoslowakei 1963, Filmlänge 106 Min., uncut, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Manfred Krug, Stefan Kvietik, Valentina Thielová, Józef Kondrat, Edwin Marian, Gerhard Rachold

Teaser

Als der ehemalige Preisboxer und jetzige KZ-Kommandant Kraft (der junge Manfred Krug als exzellenter Charakterdarsteller) herausfindet, dass Häftling Komínek auch schon im Ring gestanden hat, setzt er dessen Exekution aus, um einen kleinen Übungskampf mit ihm zu veranstalten. Unzufrieden mit dessen körperlicher Verfassung und gelangweilt vom Kampf gegen den Sandsack befiehlt Kraft kurzerhand, Komínek in den nächsten Wochen alle Freiheiten zu gewähren, um sich auf einen echten Boxkampf vorbereiten zu können. Während Komínek von nun an seine Zeit damit verbringt, wieder zu Kräften zu kommen und für den aussichtslosen Kampf zu trainieren, sorgt sein privilegierter Status zunehmend für Spannungen unter seinen Mithäftlingen…

"Ein Film von einer unglaublichen inszenatorischen und psychologischen Dichte." Florian Prasser
"Ein starkes und leider weitgehend vergessenes Filmjuwel." Bonjourtristesse.net
"Manfred Krug in der besten Rolle seines Lebens." MUBI.com
"Peter Solan war nicht nur das wahre Genie des tschechoslowakischen Films, sondern auch einer der vielseitigsten und experimentierfreudigsten Regisseure des europäischen Kinos. Zudem ruft DER BOXER UND DER TOD in Erinnerung, welch fabelhafter, eminent physischer, dabei aufmerksam-intelligenter Darsteller Manfred Krug in seinen jungen Jahren war.“ Deutsches Historisches Museum / Olaf Möller

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang





Donnerstag 30.1. / 20:30 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DIRTY MARY, CRAZY LARRY
Regie: John Hough
USA 1974, Filmlänge 92 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Peter Fonda, Susan George, Adam Roarke, Kenneth Tobey, Eugene Daniels, Lynn Borden

Trailer

"Dirty Mary, Crazy Larry" was maybe the best inspiration for me to do "Death Proof" - Quentin Tarantino

They don't call them mad for nothing!
Larry (Peter Fonda) und sein Kumpel Deke (Adam Roarke) erpressen die Tageseinnahmen eines Supermarktes und müssen nun zusehen, dass sie in ihrem 69er Dodge Charger die Kurve kratzen. Dummerweise sind sie gezwungen, Larrys One-Night-Stand, die dauerquasselnde Mary (Susan George), mit auf ihre Flucht zu nehmen. Und auch das Gesetz ist ihnen bereits in Gestalt von Sheriff Franklin (Vic Morrow) auf den Fersen. Mit der Beute im Kofferraum, Mary auf dem Rücksitz, eingekesselt von der Polizei, Chaos und Verwüstung hinter sich und Aussichtslosigkeit vor sich heisst es: Vollgas geben!

Kurz vor Ende der Drive-In-Ära schuf Regisseur John Hough (THE LEGEND OF HELL HOUSE) noch einmal einen Klassiker der New Hollywood Ära, dessen Verfolgungsjagden und Crashs zu den besten der Filmgeschichte gehören. Deutlich beeinflusst von Filmen wie VANISHING POINT und - natürlich - EASY RIDER, beschwört DIRTY MARY, CRAZY LARRY nochmal die grosse amerikanische Freiheits-Romantik der Hippiezeit herauf.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jul - Dez



Vergangene Veranstaltungen 2019: Jan - Jun



Vergangene Veranstaltungen 2018



Vergangene Veranstaltungen 2017



Vergangene Veranstaltungen 2016

Förderinnen und Förderer
Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, fördert unsere Veranstaltungen. Vielen Dank!


























Studio Argento in Profondo-Rosso-Blutrot!

In über 80stündiger Arbeit haben wir, die Traumathek-Crew, uns unseren langjährigen sehnlichen Wunsch erfüllt und Dario Argento zu Ehren, der als grosser Meister-Regisseur Namensgeber nicht nur für das Studio ist, sondern mit seinem Film Trauma gleichsam für die Traumathek, unser Ladenkino insgesamt 3 Mal in Profondo-Rosso-Blutrot gestrichen. Es ist fantastisch geworden!
Wir glauben, dass wir dadurch keinen einzigen Zuschauer zusätzlich anziehen werden; und wir glauben, dass wir im weissen Zustand keinen einzigen Zuschauer verloren hätten. Aus welchen Gründen haben wir mithin Zeit, Geld, Müssiggang geopfert? Antworten: Weil es richtig ist. Weil es schön ist. Weil ein Kino dunkel sein muss. Weil sich nun alle wohler fühlen können. Weil Sinnlichkeit im Kino unabdingbar ist.
Hurra!

Das Studio Argento in der Traumathek

Unser Studio Argento, benannt nach dem berühmten Regisseur Dario Argento, ist nun über zwei Jahre alt und inzwischen bei Cineasten, Künstlern, Autoren, Studenten und anderen Kulturinteressierten wohlbekannt. Für etliche Filme, die zu zeigen im grösseren Rahmen unwirtschaftlich wäre, ist es mit seinen nur 30 Plätzen ideal.

Das Studio Argento steht jedem für eine filmbezogene oder sonstige Veranstaltung zur Verfügung, immer mehr mieten es privat oder geschäftlich. Dies können Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen sein; oder Screenings eigener Filme (etwa von KHM- oder IFS-Studenten); oder auch private Screenings von Lieblingsstreifen, die nie und nimmermehr im Kino zu sehen sein werden oder eine (Geburtstags)Feier versüssen helfen, so kann man mit einem Film eigener Wahl einen charmanten Abend für bis zu 30 Freunde geben, Anregungen für 17.000 Filmabende halten die dichtbestückten Regale bereit; oder ein Kindergeburtstag mit Kinderfilm (hier ist die Traumathek ausdrücklich Familienvideothek: Eltern sind herzlich eingeladen, die ganze Bagage mitzubringen).

Technisch sind wir gut gerüstet: Oktober 2018 haben wir unter grossen Mühen eine neue schwere riesige Motor-Leinwand von celexon (Diagonale 439 cm, 350x265 cm) montiert. Der Beamer liefert hochauflösende Bilder (wenn es das Ausgangsmaterial hergibt), 2 Blu-ray-Player spielen Blu-ray, DVD, CD, USB-Stick ab, die Lautsprecher-Boxen erlauben Dolby Surround Sound 5.1, Mikro und Mischpult (Anschlussmöglichkeiten für Soundkarten, Filmprojektoren, VHS usw.) sind vorhanden.

2019
Im aktuellen Jahr möchten wir unsere inzwischen oft ausverkauften Screenings besonderer Filme ausweiten und Euch noch mehr seltene oder ungewöhnliche, jedenfalls unbedingt sehenswerte Filme zeigen. Unsere Takeshi Kitano Retrospektive werden wir fortsetzen. Und unser geselliges Beisammensein im Filmcafé mit Musik von Vinyl & Plattenteller wird in Zukunft eine zweite Stamm-DJ namens Pix Tix Nix Mix begleiten. Auch die Förderung der Stadt Köln wird in 2019 weiterlaufen.
Vergangene Veranstaltungen 2019

2017-2018
Wir haben bisher über 100 Veranstaltungen gehabt, allein in 2018 52. Die meisten waren Screenings seltener oder ungewöhnlicher Filme, jedoch gab es auch etliche Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen. Zahlreiche Künstler sind bei uns aufgetreten. Nach vielen Veranstaltungen luden wir zum geselligen Miteinander und Austausch in unser Filmcafé. Für die musikalische Untermalung mit Musik von Vinyl & Plattenteller sorgte meistens unsere DJ Flexi Braun. Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, förderte unsere Veranstaltungen.
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017