Willkommen im Studio Argento

Das Studio Argento kann jederzeit innerhalb unserer Öffnungszeiten besichtigt werden, sofern nicht gerade eine Veranstaltung läuft. Für Fragen zu privaten oder öffentlichen Veranstaltungen, Mietkosten, Bewirtung, Technischer Ausstattung stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Studio Argento in der Traumathek
Inhaberin: Karin Hüttenhofer
Engelbertstrasse 45
50674 Köln
Tel: 0221 2404795
E-Mail: info@traumathek.de

Öffnungszeiten Studio Argento
Mo-Do 13-22 Uhr
Fr-Sa 13-23 Uhr
Sonn- u. Feiertag 15-21 Uhr


Veranstaltungen

26.07. Screening: Dave Made A Maze
08.08. Screening Reihe Politischer Widerstand: Die Rote            Linie - Widerstand Im Hambacher Forst
09.08. Screening: Bad Taste
23.08. Screening: Die Farbe
30.08. Screening: Lords Of Chaos
05.09. Screening Schönecker: 12 Uhr Mittags
06.09. Screening Reihe Politischer Widerstand: Hamburger            Gitter
13.09. Screening: Oray
19.09. Screening: Matangi / Maya / M.I.A.
20.09. Screening: Der Weite Ritt
26.09. Screening: Rockers
27.09. Screening: Die Abenteurer
24.10. Screening Schönecker: Irgendwo In Europa
07.11. Screening Schönecker: Ein Gesicht In Der Menge

Vergangene Veranstaltungen 2019
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017
Vergangene Veranstaltungen 2016




Freitag 26.7. / 21 Uhr / Studio Argento
2. Screening wegen des grossen Erfolges!
Traumathek präsentiert:

DAVE MADE A MAZE
Regie: Bill Watterson
USA 2017, Filmlänge 80 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Nick Thune, Meera Rohit Kumbhani, Adam Busch, James Urbaniak, Stephanie Allynne, Kirsten Vangsness, Scott Krinsky, John Hennigan, Rick Overton

Dave (Nick Thune) ist Künstler, hat in seinem Leben allerdings noch nichts Erwähenswertes geschaffen. Aus Frustration baut er sich ein Fort aus Pappkartons in seinem Wohnzimmer. Als er sich darin zurückzieht, entspinnt sich im Innern eine magische Welt voller Fallen, Gefahren und Kreaturen – er sieht sich gefangen in und bedroht von seiner eigenen Kreation und kann nicht mehr aus eigener Kraft entkommen. Daves Freundin Annie (Meera Rohit Kumbhani) stellt ein exzentrisches Rettungsteam zusammen, um dem Gefangenen aus der Patsche zu helfen – obwohl dieser sie ausdrücklich vor einem Betreten des Labyrinths warnt.

Mit etlichen Preisen ausgezeichnete irre Fantasy- oder Abenteuer- oder Horrorkomödie über Dave, seine Freunde und ein Kartonlabyrinth.
Schon lange is DAVE MADE A MAZE kein Geheimtip mehr: Allein der Trailer wurde bisher mehr als 4 Millionen mal angesehen. "Wildly inventive…an impressively crafted feature that’s full of frequent surprises." The Hollywood Reporter

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 8.8. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Reihe Politischer Widerstand
DIE ROTE LINIE - WIDERSTAND IM HAMBACHER FORST
Regie: Karin de Miguel Wessendorf
Deutschland 2019, 115 Min., Originalversion Deutsch, Blu-ray-Projektion
Mit: Michael Zobel, Antje Grothus, Clumsy, Lars Zimmer, u.a.

DIE ROTE LINIE erzählt den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Eine lokale David-gegen-Goliath-Geschichte unabdingbar mit den global relevanten Themen Klimawandel, Energiepolitik und ziviler Protestbewegung verknüpft. Der Hambacher Forst ist zu einem Symbol des Widerstandes gegen die bisherige Energiepolitik geworden. Die Auseinandersetzungen um die Räumung des Waldes im Herbst 2018 haben gezeigt, wie dringend die Diskussion um einen früheren Braunkohleausstieg für viele Menschen ist.

Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf Menschen, die sich gegen denBraunkohletagebau im rheinischen Revier wehren: Clumsy , ein junger Waldbesetzer, der im Baumhaus lebt, um die Rodung des Waldes zu verhindern. Antje Grothus, eine Anwohnerin aus Buir, die sich erst mit einer Bürgerinitiative für den Erhalt der Lebensqualität in ihrem Dorf einsetzt und später von der Bundesregierung in die Kohlekommission einberufen wird als Vertreterin der Betroffenen in der Region. Lars Zimmer, ein Familienvater, der in einem Geisterdorf ausharrt, um Sand im Getriebe der Umsiedlung zu sein. Michael Zobel, Naturpädagoge, der erst kleine Führungen anbietet, um für die ökologische Bedeutung eines uralten Waldes zu sensibilisieren und später eine bewegende Ansprache an die Verantwortlichen richtet.

DIE ROTE LINIE beobachtet, begleitet und mischt sich ein. Nebenbei erleben wir die Entstehung einer Bürgerbewegung, und diskutieren die Frage, wann die Rote Linie überschritten ist und ab welchem Punkt sich Menschen über die persönliche Betroffenheit engagieren. Der Kampf um den Hambacher Forst, das Ringen um den Ausstieg aus der Kohleverstromung und der wachsende öffentliche Widerstand - DIE ROTE LINIE zeigt es.

Trailer



Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Freitag 9.8. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

BAD TASTE (uncut!)
Regie: Peter Jackson
Neuseeland 1987, 87 Min., uncut, Originalversion Englisch ohne UT, Format 4:3, DVD-Projektion
Schauspieler: Terry Potter, Pete O'Herne, Craig Smith, Mike Minett, Peter Jackson

Muntere Schlachtplatte vom späteren LORD OF THE RINGS-Regisseur, die gleich in der ersten Szene die Spreu vom Weizen im Publikum trennen dürfte, den Mutigen, die dabeibleiben, aber jede Menge Spass bereitet. Eine Alieninvasion in einer neuseeländischen Kleinstadt ruft das Spezialisten-Team A.I.D.S. auf den Plan, um den Ereignissen auf den Grund zu gehen. Jacksons wilder Splatter-Humor kennt keine Grenzen, Verve und Lakonismus sind unerreicht, egal ob jemand mühsam sein Hirn wieder reinstopft, Kotzsuppe gelöffelt werden muß oder einfach bloss eine unschuldige Kuh zum Kollateralschaden wird. (Patrick Bennat)

Trailer

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Freitag 23.8. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DIE FARBE
Regie: Huan Vu
Deutschland 2010, Filmlänge 85 Min., Originalversion Deutsch, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Marco Leibnitz, Ingo Heise, Michael Kausch, Olaf Krätke, Jürgen Heimüller, Paul Dorsch

Arkham, 1975: Jonathan Davis' Vater ist verschwunden. Seine Spur führt nach Deutschland in den Schwäbisch-Fränkischen Wald, wo er nach dem 2. Weltkrieg stationiert war. Jonathan folgt ihm, um ihn heimzubringen, doch tief in den Wäldern offenbaren sich ihm die Geheimnisse aus der Vergangenheit.

Eine H.P. Lovecraft-Adaption aus deutschen Landen, welche die literarische Vorlage "The Colour Out of Space" eben dorthin verlegt und nicht wie das Original in Amerika spielt. Jedoch bleibt der Film der Geschichte treu und leistet sich weniger Freiheiten als bekannte Lovecraft-Verfilmungen wie RE-ANIMATOR, FROM BEYOND oder THE RESURRECTED. DIE FARBE erzählt von einer ausserirdischen Macht, die als Meteorit in einer ländlichen Gegend niedergeht und das Land mehr und mehr vergiftet. Mit Ausnahme besagter Farbe aus dem All ist der Film in schwarz-weiß gehalten, für eine Low- bis No-Bugdet-Produktion sind die CGI-Effekte ziemlich gut und auch die engagierten Leistungen von Cast und Crew machen den Film zu einem sehenswerten Erlebnis für Lovecraft-Fans. (Nils Bothmann)

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Freitag 30.8. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

LORDS OF CHAOS
Regie: Jonas Åkerlund
Großbritannien/Schweden 2018, 117 Min., Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Rory Culkin, Jack Kilmer, Sky Ferreira, Emory Cohen, Valter Skarsgard, Wilson Gonzalez Ochsenknecht

Gewalt, Mord und brennende Kirchen kennzeichnen die norwegische Black-Metal-Szene der 1990er Jahre. Im Mittelpunkt des „Chaos“ stehen Øystein „Euronymous“ Aarseth, Gründer der legendären Band Mayhem und selbsternannter Erfinder des „True Norwegian Black Metal“, sowie Varg Vikernes, ein Freund und Bandkollege auf der Suche nach Anerkennung in der Szene. Was als Freundschaft zwischen den beiden jungen Musikern beginnt, endet mit einer Serie von satanischen Gräueltaten und blutigen Morden…

LORDS OF CHAOS basiert auf dem gleichnamigen Buch, das die Vorfälle gewissenhaft aufarbeitet. Multi-Grammy-Gewinner und Musikvideo-Maestro Jonas Åkerlund (u.a. Rammstein, Metallica) und seine überragende Darstellerriege vollbringen nun das Kunststück, die realen Vorbilder weder zu glorifizieren noch zu verdammen. Ohne reißerisch zu werden, zeigen sie, was gezeigt werden muss, bis zur Unerträglichkeit. Ein düster intensives, grandios gespieltes und überaus verstörendes Meisterstück Horrorkino um die wahre Geschichte einer jungen Rockband, die sich im Namen des Black Metal in einem Strudel aus Provokation, Gewalt und Eskalation verliert. Horror-Thriller nach wahren Begebenheiten.

Trailer

Ab 18 Jahre!
Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 5.9. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:

12 UHR MITTAGS (1952)
Regie: Fred Zinnemann
USA 1952, Filmlänge 85 Min., deutsche Fassung, 16mm-Projektion

Marshal Will Kane hat vor Jahren einen Gangster ins Gefängnis gebracht. Dieser wird nun mit seinen Kumpanen mit dem Mittagszug eintreffen, um Rache zu nehmen. Ausgerechnet am Tag seiner Hochzeit mit der Quäkerin Amy, die Gewalt aus Gewissengründen verabscheut, muss sich Will auf eine Auseinandersetzung vorbereiten, die er wahrscheinlich nicht überleben wird. So fragt er einen Bürger der Stadt nach dem anderen um Hilfe, und erhält eine Absage nach der anderen. Jeder hat seine Gründe, Will Kane nicht zur Seite zu stehen. Als es schliesslich 12 Uhr mittags wird, steht er allein der Gefahr gegenüber.
Der populäre Western stellt eine bittere Abrechnung der McCarthy-Ära da, der Drehbuchautor Car Foreman verarbeitet mit diesem Film seine eigenen Erfahrungen im Hinblick auf Mut und Zivilcourage.

Homepage Filmarchiv Leo Schönecker Köln

Abendkasse: 6,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Freitag 6.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

Reihe Politischer Widerstand
HAMBURGER GITTER
Regie: Luise Burchard, Marco Heinig, Steffen Maurer, Luca Vogel
Deutschland 2018, 80 Min., Originalversion Deutsch, DVD-Projektion
Mit: Rafael Behr, Gabriele Heinecke, Christiane Schneider, Katharina Schipowski, Daniel Loick, Karl-Heinz Dellwo, u.a.

170 Ermittler arbeiten an hunderten Verfahren gegen militante Demonstranten und Menschen, die sich an Ausschreitungen und Plünderungen beteiligten. Harte Strafen wurden gefordert und in bisher über 40 Fällen auch verhängt. Der Staat verlor im Sommer 2017 die Kontrolle in Hamburg und versucht sie nun zurück zu gewinnen.

Die Dokumentation konzentriert sich auf den Umgang mit den Protesten und die staatliche Sicherheitspolitik. Versammlungsfreiheit, Bewegungsfreiheit und Pressefreiheit spielen in den Betrachtungen eine ebenso große Rolle wie die Veränderung der polizeilichen Strategien. Konnten während der Proteste Grundrechte außer Kraft gesetzt werden? Gibt es in der Judikative und Legislative Akteure und Überzeugungen, welche auf gewaltsame Proteste anders reagieren als in der Vergangenheit? Welche Methoden der „Ausnahmesituation G20" in Hamburg könnten zur Normalität werden?

"Ein 'Schaufenster moderner Polizeiarbeit' " Süddeutsche Zeitung vom 30.06.2018 hier link
"Umso erstaunlicher, dass aktuell mit Hamburger Gitter ein Dokumentarfilm für volle Säle und hunderttausendfach geklickte Internet-Trailer sorgt." ZEIT vom 26.07.2018 hier link

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Freitag 13.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

ORAY
Regie: Mehmet Akif Büyükatalay
Kamera: Christian Kochmann
Deutschland 2019, 101 Min., Originalversion Deutsch, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Zejhun Demirov, Cem Göktaş, Deniz Orta, Faris Yüzbaşıoğlu, Mikael Bajrami, Fırat Barış Ar, Kais Setti, Ferhat Keskin, Şahin Eryılmaz

Oray, ein junger Muslim aus Hagen, lebt bei seiner Ehefrau Burcu. In einem Streit spricht er die islamische Scheidungsformel ‚talaq‘ aus. Der Imam seiner Heimatgemeinde klärt ihn über die Konsequenzen auf: Oray muss sich für drei Monate von Burcu trennen.
Er nutzt die Zwangspause für einen Neuanfang und zieht nach Köln. Hier findet er einen Job auf einem Trödelmarkt und eine neue Gemeinde, die vom jungen Imam Bilal geleitet wird. Bald fängt er an zu predigen und ist beliebt bei allen, was bei Bilal Neid auslöst. Als Burcu Oray überraschend besucht, merken sie, dass die Pause ihnen gut getan hat. Sie lieben sich nach wie vor. Deshalb fragt er Bilal um Rat. Doch dieser vertritt eine strengere Auslegung des islamischen Rechts, nämlich, dass das Aussprechen von ‚talaq‘ nicht Pause, sondern endgültige Scheidung bedeutet.

Ausgezeichnet unter anderem als Bester Erstlingsfilm auf der Berlinale 2019 und mit dem First Steps Award 2018 Götz George Nachwuchspreis für Zejhun Demirov!

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 19.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

MATANGI / MAYA / M.I.A.
Regie: Steve Loveridge
Musik: Maya Arulpragasam aka M.I.A.
USA/Grossbritannien/Sri Lanka 2018, Filmlänge 97 Min., Originalversion Englisch/Tamil mit deutschen UT, DVD-Projektion
Mit: M.I.A.

Mathangi „Maya“ Arulpragasam aka M.I.A. wird im Jahr 1975 als Kind des Begründers der Unabhängigkeitsbe-wegung der tamilischen Minderheit in Sri Lanka geboren. Als sie neun Jahre alt ist, flieht sie mit ihrer Mutter nach London.
Die Dokumentation ist ein filmisches Kaleidoskop aus dem ihrem bewegten Leben. Vom Flüchtlingskind hin zur vibrierenden Culture-Clash-Musikerin und Rebellin - die Bilder sind schrill, intim, emotional. Dass M.I.A. eine Ausnahmekünstlerin ist, ist zweifelsfrei. Der Film nähert sich aber einer viel weittragenderen Frage: Was passiert, wenn man sich als solche ausserhalb eines vorgegebenen Rahmens bewegt, Grenzen bewusst auslotet und sich nicht den Mund verbieten lässt? Wie weit kann man gerade als dunkelhäutige Frau in der Öffentlichkeit heutzutage gehen? Kompromisslos ließ Maya in all ihren Auseinandersetzungen mit der Musikindustrie und den Mainstream-Medien stets die Kamera mitlaufen, während Erfolg und Berühmtheit zunahmen und sie zu einer der provokantesten und umstrittensten Künstlerinnen der aktuellen Musikszene wurde.

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Freitag 20.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DER WEITE RITT
Regie: Peter Fonda
USA 1971, Filmlänge 87 Min., restored directors cut, Originalversion Englisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Peter Fonda, Warren Oates, Verna Bloom, Robert Pratt, Severn Darden, Rita Rogers, Ann Doran, Ted Markland

Mit der gewiss schönsten opening scene der Filmgeschichte!

In der Hoffnung auf den nächsten Erfolg in EASY RIDER-Ausmaßen gab Universal Peter Fonda, einem der EASY RIDER-Stars, volle Kontrolle für sein Regiedebüt THE HIRED HAND, das jedoch an der Kasse unterging und von der Kritik auch eher verhalten aufgenommen wurde. Erst Jahre später erkannte man die Meriten dieses revisionistischen New Hollywood Western, in dem zwei Cowboys, nach Jahren der Arbeit im weiten Amerika, zur mittlerweile entfremdeten Frau des einen zurückkehren, um dort auf deren Farm zu arbeiten - beide eher als Angestellte, auch der Ehemann. Beide Männer (Warren Oates und Peter Fonda himself) entwickeln Gefühle für die Frau und es entwickelt sich eine Dreiecksgeschichte. Ein herausragend fotografierter, kammerspielartiger Western, eine Seltenheit in dem Genre der offenen Prärie und langen Reisen zu Pferd, aber gerade deshalb entdeckenswert. An der Kamera: Vilmos Zsigmond. (Nils Bothmann)

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 26.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

ROCKERS
Regie: Ted Bafaloukos
Jamaika 1978, 99 Min., Originalversion Englisch mit englischen (patois) UT, Blu-ray(!)-Projektion
Schauspieler: Leroy "Horsemouth" Wallace, Richard "Dirty Harry" Hall, Jacob Miller, Gregory Isaacs, Burning Spear, Kiddus I, Robbie Shakespeare, Manley "Big Youth" Buchanan

It is the 1970s in Kingston, Jamaica. Leroy 'Horsemouth' Wallace is struggling to earn the money to support his family. He is an excellent drummer, but due to corruption in the music industry, he is left to rot in poverty. When he protests, the music industry is swift to crush his resistance. Finally, he bands together with fellow musicians Peter Tosh, Dennis Brown, Jacob Miller and Bunny Wailer and stages an uprising which will put his musical skills on the map, and benefit the local community at the same time. The film contains music performed by some of the legends of reggae.

Starring Leroy 'Horsemouth' Wallace and Richard 'DirtyHarry' Hall, ROCKERS is a Robin Hood style story of oppressed Jamaican musicians getting even with the "mafia types" in the business. Featuring Burning Spear, Bunny Wailer, Third World, Peter Tosh, Jacob Miller, Gregory Isaacs, Kiddus I, Junior Murvin, Inner Circle, The Heptones & Abyssinians. ROCKERS includes acting roles and appearances by Jacob Miller, Gregory Isaacs, Burning Spear, Kiddus I, Leroy Smart.

Featured songs by:
Burning Spear, Peter Tosh, Bunny Wailer, Third World, Jacob Miller & Inner Circle, The Heptones, Gregory Isaacs, Junior Murvin, The Abyssinians.

Legendärer Reggae-Film, erzählt die Geschichte des Drummers Leroy 'Horsemouth' Wallace, der durch Jamaika tingelt und Platten verkauft, um seinen spärlichen Musikerlohn aufzubessern. Als er einem weissen Gangstersyndikat in die Quere kommt, ruft er seine Musikerfreunde (Jacob Miller, Gregory Isaacs, Burning Spear, Robbie Shakespeare, Dillinger Big Youth und andere heute berühmte Reggae-Musiker) zu Hilfe..

Trailer

Anschliessend laden wir herzlich ein zum geselligen Miteinander in unserem Filmcafé. Am Plattenteller: Pix Tix Nix Mix.

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795



zum Seitenanfang




Freitag 27.9. / 21 Uhr / Studio Argento
Traumathek präsentiert:

DIE ABENTEURER
Regie: Robert Enrico
Frankreich/Italien 1967, Filmlänge 108 Min., Originalversion Französisch mit deutschen UT, Blu-ray-Projektion
Schauspieler: Lino Ventura, Alain Delon, Joanna Shimkus, Serge Reggiani, Hans Meyer

Kunstflieger Manu (Alain Delon) verliert die Lizenz, als er durch den Arc de Triomphe fliegen will. Kumpel Roland (Lino Ventura), ein fanatischer Automechaniker, bastelt an einem Dragster, bis der Motor explodiert. Und die hübsche Künstlerin Laetitia (Joanna Shimkus) fertigt Kunstobjekte aus Schrottteilen und scheitert mit ihrer Vernissage. Obwohl es beruflich Schiffbruch erlitten hat, geht das lebenslustige Trio vor der afrikanischen Küste auf Schatzsuche und sorgt für einen fulminanten Showdown mit den Gangstern auf Fort Boyard.

Slicke, hübsche, romantische Abenteuer-Perle aus Frankreich, die auf der Höhe der Nouvelle Vague entstand, ihrerzeit wohl frech altmodisch wirkte, sich heute jedoch nahezu majestätisch zeitlos anfühlt. Schön!

Trailer

Abendkasse: 5,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 24.10. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:

IRGENDWO IN EUROPA (1947)
Regie: Géza von Radvanyi
Ungarn 1947, Filmlänge 100 Min., deutsche Fassung, 16mm-Projektion

Sommer 1945 - Irgendwo in Europa.....Der 2. Weltkrieg ist zu Ende und die Welt liegt in Trümmern. Elternlose Kinder und Jugendliche streifen hungrig und verzweifelt über eine endlose Landstrasse, durch zertrümmerte Städte und verwüstete Landschaften entlang der Donau - auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Endlich gelangen sie zu einer halb in Trümmern liegenden Burg, die dem alten Musiker und Dirigenten Peter Simon als Unterkunft dient. Mit viel Geduld gelingt es ihm, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihnen neue Hoffnung für ihr Leben zu geben. Doch die friedliche Gemeinschaft ist gefährdet, als die Bewohner eines benachbarten Dorfes auf sie aufmerksam werden...

Homepage Filmarchiv Leo Schönecker Köln

Abendkasse: 6,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang




Donnerstag 7.11. / 20 Uhr / Studio Argento
Traumathek und das Filmarchiv Schönecker Köln präsentieren auf 16mm:

EIN GESICHT IN DER MENGE (1957)
Regie: Elia Kazan
USA 1957, Filmlänge 125 Min., deutsche Fassung, 16mm-Projektion

Die USA in den späten Fünfziger Jahren: Seit einiger Zeit hat das Fernsehen das Radio als populärstes Medium der Amerikaner abgelöst. Das sieht auch Larry Rhodes so, der vom Radio zum Fernsehen wechselt. In seiner immer erfolgreicher werdenden Show bewirbt er intensiv die Produkte seines Sponsors – mit großem Erfolg. Diesen Erfolg versuchen auch andere einzustreichen: Nur zu gerne lässt sich auch die Politik auf seinen Werbestil ein. So endet Rhodes als Werbefigur rechtsgerichteter Politiker.

Ein Gesicht in der Menge“ ist eine frühe Satire auf die Gefahr der Massenmanipulation durch das Fernsehen. Politisch wach und kritisch beschäftigt sich Kazan mit der amerikanischen Gesellschaft. Die Figur von Larry Rhodes ist eng an den damals sehr beliebten Moderator Arthur Godfrey angelehnt.

Homepage Filmarchiv Leo Schönecker Köln

Abendkasse: 6,-
Reservierung: info@traumathek.de / 0221 2404795

zum Seitenanfang



Vergangene Veranstaltungen 2019



Vergangene Veranstaltungen 2018



Vergangene Veranstaltungen 2017



Vergangene Veranstaltungen 2016

Förderinnen und Förderer
Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, fördert unsere Veranstaltungen. Vielen Dank!


























Studio Argento in Profondo-Rosso-Blutrot!

In über 80stündiger Arbeit haben wir, die Traumathek-Crew, uns unseren langjährigen sehnlichen Wunsch erfüllt und Dario Argento zu Ehren, der als grosser Meister-Regisseur Namensgeber nicht nur für das Studio ist, sondern mit seinem Film Trauma gleichsam für die Traumathek, unser Ladenkino insgesamt 3 Mal in Profondo-Rosso-Blutrot gestrichen. Es ist fantastisch geworden!
Wir glauben, dass wir dadurch keinen einzigen Zuschauer zusätzlich anziehen werden; und wir glauben, dass wir im weissen Zustand keinen einzigen Zuschauer verloren hätten. Aus welchen Gründen haben wir mithin Zeit, Geld, Müssiggang geopfert? Antworten: Weil es richtig ist. Weil es schön ist. Weil ein Kino dunkel sein muss. Weil sich nun alle wohler fühlen können. Weil Sinnlichkeit im Kino unabdingbar ist.
Hurra!

Das Studio Argento in der Traumathek

Unser Studio Argento, benannt nach dem berühmten Regisseur Dario Argento, ist nun über zwei Jahre alt und inzwischen bei Cineasten, Künstlern, Autoren, Studenten und anderen Kulturinteressierten wohlbekannt. Für etliche Filme, die zu zeigen im grösseren Rahmen unwirtschaftlich wäre, ist es mit seinen nur 30 Plätzen ideal.

Das Studio Argento steht jedem für eine filmbezogene oder sonstige Veranstaltung zur Verfügung, immer mehr mieten es privat oder geschäftlich. Dies können Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen sein; oder Screenings eigener Filme (etwa von KHM- oder IFS-Studenten); oder auch private Screenings von Lieblingsstreifen, die nie und nimmermehr im Kino zu sehen sein werden oder eine (Geburtstags)Feier versüssen helfen, so kann man mit einem Film eigener Wahl einen charmanten Abend für bis zu 30 Freunde geben, Anregungen für 17.000 Filmabende halten die dichtbestückten Regale bereit; oder ein Kindergeburtstag mit Kinderfilm (hier ist die Traumathek ausdrücklich Familienvideothek: Eltern sind herzlich eingeladen, die ganze Bagage mitzubringen).

Technisch sind wir gut gerüstet: Oktober 2018 haben wir unter grossen Mühen eine neue schwere riesige Motor-Leinwand von celexon (Diagonale 439 cm, 350x265 cm) montiert. Der Beamer liefert hochauflösende Bilder (wenn es das Ausgangsmaterial hergibt), 2 Blu-ray-Player spielen Blu-ray, DVD, CD, USB-Stick ab, die Lautsprecher-Boxen erlauben Dolby Surround Sound 5.1, Mikro und Mischpult (Anschlussmöglichkeiten für Soundkarten, Filmprojektoren, VHS usw.) sind vorhanden.

2019
Im aktuellen Jahr möchten wir unsere inzwischen oft ausverkauften Screenings besonderer Filme ausweiten und Euch noch mehr seltene oder ungewöhnliche, jedenfalls unbedingt sehenswerte Filme zeigen. Unsere Takeshi Kitano Retrospektive werden wir fortsetzen. Und unser geselliges Beisammensein im Filmcafé mit Musik von Vinyl & Plattenteller wird in Zukunft eine zweite Stamm-DJ namens Pix Tix Nix Mix begleiten. Auch die Förderung der Stadt Köln wird in 2019 weiterlaufen.
Vergangene Veranstaltungen 2019

2017-2018
Wir haben bisher über 100 Veranstaltungen gehabt, allein in 2018 52. Die meisten waren Screenings seltener oder ungewöhnlicher Filme, jedoch gab es auch etliche Lesungen, Multimediavorträge, Buchpräsentationen. Zahlreiche Künstler sind bei uns aufgetreten. Nach vielen Veranstaltungen luden wir zum geselligen Miteinander und Austausch in unser Filmcafé. Für die musikalische Untermalung mit Musik von Vinyl & Plattenteller sorgte meistens unsere DJ Flexi Braun. Die Stadt Köln, in Person die Oberbürgermeisterin, als Amt das Kulturamt, förderte unsere Veranstaltungen.
Vergangene Veranstaltungen 2018
Vergangene Veranstaltungen 2017