Unsere Tagesempfehlungen:

MR. LONG (RYU SAN)
IN 80 TAGEN UM DIE WELT
EIN BRIEF AN MOMO (MOMO E NO TEGAMI)
AQUARIUS
ICH, DANIEL BLAKE
LOVING VINCENT
DIE WEIBCHEN
ORLANDO
IL SORPASSO
FAT CITY
HOLIDAY
HEAVEN'S GATE - DAS TOR ZUM HIMMEL
TRÄNEN DER ERINNERUNG - ONLY YESTERDAY
THE PARTY
LEVIATHAN
GINGER & ROSA
GOOD VIBRATIONS
BARFUSS DURCH HIROSHIMA 1 ( はだしのゲン )
MILOU IM MAI
THUNDERBOLT AND LIGHTFOOT
THE KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS
THELMA & LOUISE
DRIES
HOUSEKEEPING
SOMMER VORM BALKON
LADY MACBETH
DIE ROTE SCHILDKRÖTE
SUNDAY BLOODY SUNDAY
FREE FIRE
MOONLIGHT
MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI
GEORGE BEST: ALL BY HIMSELF
MACHO MAN
PAPER MOON
MANCHESTER BY THE SEA
VIVA MARIA!
GET OUT
MICKEY ONE
ROBIN AND MARIAN
CÉSAR & ROSALIE
KONG: SKULL ISLAND
ELLE
CITIZENFOUR
A TOUCH OF CLASS
SONATINE
HIDDEN FIGURES - UNBEKANNTE HELDINNEN
GANG WAR IN MILAN
TRAIN TO BUSAN
BONNIE UND CLYDE
DAS MEER WAR RUHIG
KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN
HER
DIE TASCHENDIEBIN
DIE MELODIE DES MEERES
DAYS OF BEING WILD
FAHRRADDIEBE


MR. LONG (RYU SAN)
Gewalttätig, milde, heiter, traurig, empathisch, geschmackvoll: Mit dem Regisseur SABU alles möglich in nur einem einzigen Film.




Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

IN 80 TAGEN UM DIE WELT
Einer der schönsten Kinder-Jugendlichen-Erwachsenen-Familienfilme, die etwas haben, das den meisten Abenteuerfilmen der letzten 10-15-20 Jahre fehlt: Zeit! 183 Minuten voller aufregender Abenteuer mit Pause und Pausenmusik (wo gibts denn noch sowas..), einem sehr schönen Vorspann und dem gewiß allerschönsten gezeichneten Abspann der Filmgeschichte, 10 Minuten lang!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

EIN BRIEF AN MOMO (MOMO E NO TEGAMI)
Warmherziges, mit etlichen Preisen ausgezeichnetes Anime aus Japan um die seit dem Tod ihres Vaters sehr unglückliche Momo. Bis sie drei Goblins der Edo-Ära, den Yokai Iwa, Mame und Kawe begegnet, Geistern ehemals großer grausamer Männer, die niemand außer ihr zu sehen vermag und als neunmalkluge und stets hungrige Schutz-geister mehr schlecht als recht, jedoch immer lustig, über ihr Leben wachen.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

AQUARIUS
International prämierter Film. Die 65-jährige Clara - Musik-Journalistin, Freigeist, Außen-seiterin - weigert sich mit intellektueller Überlegenheit, einem Verkauf ihrer Wohnung zuzustimmen. Auch als Schikanen und Druck zunehmen und persönlich werden, weicht sie nicht zurück. Herausragender Film über das, was heutzutage vielen Menschen fehlt: Haltung nach innen, Haltung nach außen.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

ICH, DANIEL BLAKE
Es trifft, so denken wir, stets nur die anderen. Was Neoli-beralismus und Turbokapita-lismus, was Ausrauben von Staaten durch rücksichtslose Reiche als die wahren Sozialschmarotzer, was Asozialwerden von Staats-führungen und Politikern mit der Folge von Abbau im Sozial- und Gesundheitswesen bedeuten, das werden wir alle sehr bald selbst zu spüren bekommen..
Wir, Daniel Blake!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

LOVING VINCENT
Gewiß der bunteste und einer der sehenswertesten Filme über ihn. Wie wird Vincent van Gogh gefühlt haben in den letzten Wochen seines Lebens? Wie wird er die Welt und wie ihre Farben gesehen haben und empfunden, wie das Licht, und wie werden seine Gedanken gewesen sein, als er entschieden hatte, was er zu entscheiden gezwungen war? Antworten gibt auch dieses lebendig gewordene Bilder-Werk nicht - oder?

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

DIE WEIBCHEN
Wiederauflage des stylischen Kunstwerkes von Zbynek Brynych durch unsere Freunde von Bildstörung. Etwas ist faul in Bad Marein im Sanatorium von Dr. Barbara: Seltsame Menschen und ein merkwürdiger Frauenüberschuss.. Trash, Kunst, Blut, Psychedelik und Uschi Glas treffen auf poli-tische Satire und Horrorspaß. Alles entfesselt: Kamera, Drehbuch, Schauspieler, Regie – anything goes!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

ORLANDO
Kongeniales Duo: Sally Potter und Tilda Swinton, die allen, die sich dieser Anschau zu öffnen vermögen, zeigen, was Geschlecht und Geschlechtlichkeit innerhalb von Zeit bedeuten können. Surreale episodenhafte Reise durch Jahrhunderte erst als Mann, dann als Frau, angefüllt mit Poesie und ästhetischen Bildern. Und wer könnte solch bizarre Reisegeschichte bezeichnender als Wirklichkeit vorstellen als die androgyne, als Frau und als Mann lebende Tilda Swinton?

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

IL SORPASSO
Auf der legendären Via Aurelia am Tyrrhenisches Meer in einem Cabrio: Vorder-gründig ein Roadmovie, eine Tragikomödie, commedia all'italiana als Höhepunkt ihres Begründers Dino Risi. Tiefgründig mehr: Psychologisch-poetischer Diskurs über Thesen von Leichtigkeit und Genuß, die uns lebendig halten, und Antithesen von Ernsthaftigkeit und Pflicht, die uns Gesellschaft und Norm auferlegen.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

FAT CITY
Neo-noir-Film vom großen John Huston, der mehr als einen Sieger- und Boxerfilm eine Charakterstudie darüber gedreht hat, wie Lebensentwürfe durch Widrigkeiten zu dem werden, als was wir sie dann empfinden: zu Niederlagen. Schöner Soundtrack, berührende opening scene, sehenswerter Trailer; und eine einfache, wunderschöne, letzte Szene, die man erst begreift, wenn sie vorbei ist.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

HOLIDAY
Witzige, wahrheit-sprechende Screwball-Komödie. Erstaunlich, wie ein vermeintlich alter Schinken von 1938 hochaktueller Lehrstoff sein kann für etliche Spinner heutzutage, die meinen, wirtschaftliche Sicherheit über das Notwendige hinaus, monetärer Reichtum und beruflicher Erfolg seien erstrebenswerter und wichtiger als Empathie, Charakterbildung und Geisteshaltung. Offenbar damals schon aktuell, heute aktueller denn je. Und lustich!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

HEAVEN'S GATE - DAS TOR ZUM HIMMEL
Oh, nehmt Euch bitte 209 Min. Zeit! Sie sind gut verwendet für dieses Epos, das Tage noch nachhallen wird in Euch, wenn Ihr Euch einlaßt auf die grandiosen Bilder von Vilmos Zsigmond und die Genialität von Michael Cimino. Film über Wahrheit, Leben im Wilden Westen, über menschenverachtende Rücksichtslosigkeit der Macht Besitzender. Und die Frage, weshalb Amerika heute zu den verkommensten Ländern der Welt gehört.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

TRÄNEN DER ERINNERUNG - ONLY YESTERDAY
Wenn wir als Erwachsene an uns als Kind denken, erscheint es uns dann nicht manchmal solcherart, als ob das Kind, wenn wir unentschieden sind, uns die Richtung weisen wolle, in die zu gehen die einzig wahre und richtige Bestimmung sei?
Wunderschöner, ruhiger Ghibli-Film vom Außenseiter Isao Takahata, der jeden von uns zu seiner eigenen Kindheit führt.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

THE PARTY
Eine intime Party acht eng befreundeter Charaktere, gutsituierte Bildungsbürger als archetypische Urbilder der Oberschicht: Ein Potpourri, das naturgemäß den Geist gegenseitiger Verletzungen als immanenten Keim trägt. Und wie jeder Geist in der Flasche möchte auch dieser sich befreien.. und er befreit sich und wir erleben Auflösung und Destruktion. Ach ja: Eine Person der Acht ist fehlend; dafür ungeahnt wirkend..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

LEVIATHAN
Leviathan ist so mächtig, allein Gott kann ihn am Ende aller Zeiten besiegen. Was aber, wenn Gott und Leviathan unter einer Decke stecken, als beidseits Mächtige eine Allianz der noch stärkeren Macht bilden? Dann ergeht es einem schlecht, wie Kolja und seiner Frau Lilia, so schlecht, daß man selbst am weiten Ende der Welt nicht zu überleben vermag..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

GINGER & ROSA
Film von einer Frau mit Frauen als Protagonistinnen, jedoch sehenswert vor allem für Männer, die lebenslang den Kampf zu führen haben, sich zwischen kalt-egoistischen Reflexions-, Theorie- und Philosophie-Welten einerseits und feinfühliger Empathie andererseits orientieren zu müssen innerhalb ihrer auch stets sexuellen Verfaßtheit. Und ein sehr politischer Film, den die heutige größtenteils unpolitische Jugend unbedingt sehen muß.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

GOOD VIBRATIONS
Terri Hooley! "New York has the hair cuts, London has the trousers, but Belfast has the reason!" Schönste Reminiszenz an eine vergessene, jedoch für den Weltenlauf nicht hoch genug einzuschätzende Zeit der Musik- und Sozialgeschichte: Punk! Punk als erst Ausgangs-, dann Kristallisationspunkt für all das, was verstaubtes und intolerantes Bürgertum von jeher gefürchtet haben. Punk als Gefühl, Punk als Lebenseinstellung, Punk als Protest und Punk als Friedensstifter: Good Vibrations!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

BARFUSS DURCH HIROSHIMA 1 (jap. はだしのゲン HADASHI NO GEN, dt. BARFÜSSIGER GEN)
Uns fehlt die Demut als Geisteshaltung; wir kennen sie nur als vorgeblich-künstliches Konstrukt, wenn unser Gejammer uns selbst peinlich wird. Als Heilmittel, zumindest für Stunden oder Tage, könnte man sich mutig von diesem Anime überwältigen lassen, der das Überleben des sechsjährigen Gen nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima zeigt: schrecklich und furchtbar..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MILOU IM MAI (MILOU EN MAI, auch bekannt unter: EINE KOMÖDIE IM MAI)
Heiter-melancholische Gesellschaftskomödie vom großen Louis Malle. Mai 1968: Als die großbürgerliche Mutter hochbetagt stirbt, erwartet ihr Sohn Milou auf dem Familiensitz die übrige Familie zum Begräbnis. Da die Totengräber infolge der landesweiten Unruhen streiken, ergeben sich für die Familie aufregende Tage, in denen sie sich nicht nur um das Erbe streitet, sondern auch in einer gesellschaftlichen und sexuellen Revolution wähnt..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

THUNDERBOLT AND LIGHTFOOT
Ehrlicher New-Hollywood-Film mit den jungen Eastwood und Bridges und schöner Musik, worin der wortkarge Schwerverbrecher Thunderbolt als Einzelgänger und der lebendig-freundliche Gelegenheitsgauner Lightfoot als Sonnenscheinchen sich erst kennenlernen, dann anfreunden, schließlich unzertrennbar werden, bis zu Paul Williams' tollem "Where Do I Go From Here" der Tribut für ihr Leben entrichtet werden muß.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

THE KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS
Wer kennt nicht das berühmte Studio Ghibli? Tiefe Einblicke in eine Welt, worin Träume und Verrücktes erst erträumt und hervorgesucht werden, um sie dann in der Realwelt zu entwickeln und farbige Gestalt werden zu lassen. Die, die Ghibli schätzen, werden hiernach Ghibli noch mehr schätzen. Schmerzhaft wird uns jedoch die von Miyazaki ausgesprochene Wahrheit sein: Das Studio Ghibli wird untergehen. Ja, wird es..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

THELMA & LOUISE
In diesen Wochen denken alle an sein BLADE RUNNER / 2049. Kaum jemand erinnert sich, daß zeitgleich 1991 von Ridley Scott ein radikales, Hollywood veränderndes Meisterwerk entstand, ein bis dahin nicht dagewesenes Roadmovie mit zwei Frauen als Anti-Heldinnen und aber wahre Siegerinnen. Diese beiden haben uns ihrerzeit an die revolutionäre Geisteshaltung erinnert, die wir bis dahin längst aufgegeben hatten.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

DRIES
Wunderschöne, sinnliche, farbig-berauschende Szenen innerhalb einer hochinteressanten Dokumentation über den berühmten Modedesigner Dries van Noten, die einen natürlich auch als Mann hinreißen. Was Farbe und Gestalt, was Kreativität und Kunst nicht alles auszurichten vermögen, das sieht und spürt man hier. Wir denken stets: Ach, Mode.. Hier jedoch denkt man: Ah, Mode!
Trailer ansehen!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

HOUSEKEEPING
Schöner exemplarischer Lehrfilm über den im heutigen Mainstreamprimat, so scheint es, endgültig verschwundenen homo segrex: Wo finden wir sie noch, Unangepaßte als Tagträumer und Tagträumende als Außenseiter, deren Welten im Kopf weit sind und deren Horizonte sich erst im Unendlichen schneiden? Hier in Sylvie finden wir sie, und wenn wir Glück haben, finden wir in Sylvie etwas von uns.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

SOMMER VORM BALKON
Schöne und melancholische Komödie über zwei Single-Freundinnen, deren Freundschaft in Schwierigkeiten und deren Leben in Durcheinander geraten. Und uns lachend und nachdenklich zeigen, was Liebe, Freundschaft und Solidarität bedeuten können. Mit diesem Film möchten wir an den gerade viel zu früh verstorbenen Andreas Schmidt erinnern.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

LADY MACBETH
Tiefe Ästhetik, wie in szenischer Malerei gesetzte Bilder, feines Gespür für Interieur, sinnliche Stoffe, wohltuende Abwesenheit von Musik: All dies als Mittler und Kulisse kammerspielartiger Beziehungen im Leben einer jungen Frau im ländlichen England des 19. Jhdts., die erst ausgeliefert, dann selbstbestimmt ihre tiefe Tragik in rücksichtslosem Wahn ins Drama führt.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

DIE ROTE SCHILDKRÖTE
Feines, tiefes, besinnlich-meditatives Werk mit großer suggestiver Kraft. Sehr minimalistisch in weiten Bildern schlichter Schönheit, reichhaltiger Musik und in Abwesenheit jedweden Dialoges, jeder Sprache. Ein einfaches Leben in Demut und Liebe im Kreislauf des Werdens und Vergehens: Wir werden, wir lieben, wir vergehen. Glücklichmachender 2017 zu recht oscar-nominierter Film.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

SUNDAY BLOODY SUNDAY
Ein wahres Meisterwerk. Still, ruhig, unaufgeregt in heutzutage seltener Kunst der uns berührenden Fotografie mit zahlreichen Großaufnahmen der Gesichter erleben wir hier das, was wir alle kennen, was uns alle geprägt und verletzt hat, was wir niemals werden vergessen können: Wenn wir lieben, ohne geliebt zu werden. Wenn wir verlassen werden, ohne zu verlassen. Ein Meisterwerk!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

FREE FIRE
Individuelle Betrachtungen infolge eines auf Intellektualität basierenden stringenten Abgleiches der Metaphysik von These und Antithese unter Berücksichtigung des.. ach, quatsch & quatsch! Hier machts bumm! Nicht mehr, nicht weniger, bumm bumm & bumm! Und richtig gut!


Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MOONLIGHT
Einer der wichtigsten Filme des Jahres, Gewinner zahlreicher Preise, u.a. Oscar Bester Film, Bestes Drehbuch, Bester Nebendarsteller. Dreigeteilt entscheidende Lebensabschnitte zeigend, handelt er von einem afroamerikanischen homosexuellen Jungen (Little) im von Gewalt und Drogen bestimmten Gebiet von Miami, später von ihm als Jugendlichen (Chiron) und dann als drogendealenden Mann in Atlanta (Black). Feinfühlig, ruhig und undramatisch, dennoch sehr intensiv.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI
Nach dem Tod seiner Mutter wird der kleine Junge 'Zucchini' an ein Kinderheim überwiesen. Zunächst Außenseiter, findet er hier eine neue Heimat und in den anderen Heimkindern eine Gemeinschaft von Freunden. Bunter beschaulicher Stop-Motion-Film aus Frankreich, der fröhliche Naivität kindlicher Vorstellungswelt und bedrückende Ängste einer harten Realität zu verbinden weiß.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

GEORGE BEST: ALL BY HIMSELF
Ach, George Best: Du hattest alles, Du konntest alles, warst deinerzeit der Beste, hattest Geld, Frauen, Ruhm und Glück, Du spieltest und brilliertest, warst begnadet und warst gesegnet, und dann solch ein Leben solcher Dekonstruktion, solcher Schmerzen, solcher Niederlagen, und eines Endes, welches niemand verdient, niemand ertragen kann. Ach, George Best!
...

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MACHO MAN
Oh, 1 Macho? Oh, 2 Machos? Nein, nur ganz normale ganze Männer - wie man sie sich in den 80ern vorstellte: stark, cool, mit tollen (von toll = verrückten) Fönfrisuren, noch tolleren Disco-Glitzeroveralls und Cowboy-Stiefeln. Mit entsprechenden Frauen, die auch glitzern und toll disco-dancen und schön schmachten. Kurzweiliger Spaß und Zeitreise ins Jahr 1985, woran sich einige nicht gern erinnern möchten..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

PAPER MOON
In vielerlei Hinsicht sehr ungewöhnlicher Film von 1973: Schwarzweiß zu einer Zeit der Farb-Manie, 4-5-6-Minuten lange Takes ohne Schnitt (den Schauspielern Höchstleistung abverlan-gend), mit Vater und Tochter im realen wie fiktiven Leben, mit einem unerfahrenen Kind als Schauspielerin, das dafür einen Oscar erhielt, vor allem jedoch: Ein sympathisches Roadmovie mit Wortwitz und weiten Landschaften.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MANCHESTER BY THE SEA
Nicht immer meint es das Leben gut mit uns. Es schlägt uns nieder und wir sind gezwungen, die Schwäche, der wir uns erst hingeben möchten und dann nur schwer zu entfliehen vermögen, abzuwenden, um nicht endgültig liegen zu bleiben. Das Leben ist nicht gerecht. Unaufgeregt und in ruhigen Bildern zeigt dieser Film, wie es uns ergehen kann. Und daß Demut nicht die schlechteste Geisteshaltung ist.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

VIVA MARIA!
Viva Maria e Maria! E Viva Louis Malle! Lebendig und lustig, schön und bunt, leidenschaftlich und sexy, und ineins revolutionistisch! politisch! feministisch! sozialkritisch! Unerreichte Meisterschaft von Louis Malle. Mit einer männerauf-lesenden und männerauf-listenden Brigit Bardot und einer Joanne Moreau, die nur den einen liebt und für ihn alles riskiert. Ave Maria e Maria!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

GET OUT
Liebe Leute, kennt Ihr dies von Eurem Partner (gleich ob Frau ob Mann): "Och, laß uns doch meine Eltern besuchen! Das wäre schön!" - Nein, das wäre es nicht! Wir raten: Tut es nicht! Tut es nicht und niemals! Denn wie wir alle wissen und nach diesem Film noch viel mehr: Das geht niemals gut aus..
Übrigens NICHT den Trailer ansehen, er verrät alles.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

MICKEY ONE
Wir sagen's gleich: Dieser Film ist schwierig, keine leichte Geistes-Kost, da muß man den Kopf gehörig anstrengen und die Gedanken intensiv kreisen lassen, offenbar eine Parabel, unentscheidbar zu entziffern. Andererseits kann man ihn einfach ansehen wie einen Film, dem die Klarheit abhanden gekommen ist. Wie auch immer: Euer Geisteszustand wird hinterher "erfrischt" lauten..

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

ROBIN AND MARIAN
Wer bei unserem schönen Shaw-Abend mit dem Theaterregisseur Jens Dornheim dessen Vortrag gelauscht hat, weiß schon, um welch grandiosen Film es sich handelt. Drei geniale Schauspieler, wie wir sie noch nie haben schauspielern sehen. Robin Hood und Maid Marian: Ein Filmende, wie wir es selten schöner sehen..


Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

CÉSAR & ROSALIE
Es gibt Szenen, die vergißt ein Romantiker nie & nie. Gleich zwei davon hat Sautet in diesem Film erschaffen und dabei die unwiederbringliche ferne (!) Ausstrahlung Romy Schneiders eingefangen. Die eine zeigt sie in Rot im hohen Gras..; die andere ist die alles sagende, alles zeigende, alles erklärende Schluß-Szene..
Achtung: Ländercode 1!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

KONG: SKULL ISLAND
Trash gehört zur Filmkunst! Lehnten wir Trash im Film ab, beraubten wir die Filmkunst des Immanenten: ihrer Kreativität als Keimzelle. Wer und was ist nicht alles im Trash entstanden, hat sich aus Trash heraus zu Großem entwickelt?! - In dem Sinne: Viel Spaß mit einem perfekt inszenierten Hollywood-Trash-Film hanebüchenen Ausmaßes!

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

ELLE
Preisgekröntes Meisterwerk. Wer verdient die Krönung mehr: Regisseur Paul Ver-hoeven oder Schauspielerin Isabelle Huppert? Tief sezierender Film, der in seinem modus operandi messerscharf und scharfsichtig die kalte Vielschichtigkeit der Protagonistin offenlegt. Kein Spaß für gemütliche Stunden..


Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

CITIZENFOUR
Was ist nur los mit Euch? Alles vergessen? Wir werden überwacht, stets, ständig, fortwährend. Das bleibt schon jetzt nicht folgenlos. Was, wenn wir uns wie 1789 wieder werden erheben müssen gegen die Macht und die Mächtigen? Wenn die USA und Deutschland zu stürzen wir uns gezwungen sehen werden? Wie weit werden wir dann kommen? Dieser Helden-Film gehört zu den meistausgeliehenen bei uns, fast 100 Kunden haben ihn bisher gesehen. Es müssen 1.000 werden, 10.000 werden, 100.000 werden! Schafft Euer Handy ab! Smartphone sowieso! PGP-verschlüsselt Eure Mails! Nutzt das TOR-Projekt! Nutzt zusätzlich VPN! Nutzt Analoges! Nutzt keine Kreditkarten! Nutzt Bargeld! Es lebe Edward Snowden.

Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

A TOUCH OF CLASS
Vergnüglich-heitere Screwball-Comedy aus den '70ern, als das Bereden-Verhandeln-Verabreden zum Ehebruch und von Affären-Arrangements zum guten Ton aller gehörte. So kommen in den ersten 15 Sekunden des Trailers direkt schon mal die Worte Quickie und Sex vor.. a touch of class!


Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang

SONATINE
Niemand anders als Kitano vermag es, zu verbinden, was als "nicht zu verbinden" gilt. Und dann solcherart, daß uns die Sehnsucht erfüllt gleichermaßen zu beiden Elementen des Unvereinbaren.. Vordergründig ein nüchterner Yakuza-Thriller; in Wirklichkeit die Frage: Für was leben wir? Und für was sterben wir?


Titel im Gesamtkatalog
zum Seitenanfang