JOHN WICK: KAPITEL 3
Film-Nr.: 30382
auf Facebook teilen
Genre: Action
Genre: Thriller
Genre: Toptitel
Genre: Crime
zurück

JOHN WICK: KAPITEL 3

JOHN WICK: CHAPTER 3 - PARABELLUM (Originaltitel)

USA - 2019

Blu-ray - Code B - HD 1080p

Regie: Chad Stahelski
Darsteller: Keanu Reeves, Halle Berry, Laurence Fishburne, Marc Dacascos, Anjelica Huston, Ian McShane
Drehbuch: Derek Kolstad, Shay Hatten, Chris Collins, Marc Abrams

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 132 Min.
Bildformat: anamorph, 2.40:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 7.1
Features: Diverse Featurettes

"Wenn Sie Frieden wollen, bereiten Sie sich auf den Krieg vor."
Hier wird purer Action-Formalismus auf Tempomat geschaltet. Rein handwerklich gesehen bietet John Wick 3 zweifellos grossartig choreografierte Kampf- und Schieß-Kunst, mit immer grösser werdendem Kaliber. Ein orgiastisches Gemetzel in bunten Farben. Was der Regisseur, sein Stunt-Team, der Editor, Kameramann und seine Schauspieler da raushauen ist oberste Sahne. Trotzdem (oder gerade deswegen) habe ich eine gewisse Müdigkeit gegenüber den Geschehnissen verspürt. Wenn der Protagonist nahezu unkaputtbar gegen endlose Wellen gesichtsloser Handlanger antritt, wirkt das wie Gladiatorenkämpfe, wo der Sieger bereits feststeht. Denn so beeindruckend auch die Verschmelzung von praktischen, physischen und digitalen Effekten ist, so meisterhaft das alles im Kampfmodus wirkt, zwei Stunden einen stoischen Antihelden ohne spürbare Nuancen oder Emotionen zu beobachten ermüdet. Auf Charakterentwicklung, Handlung, Dialog und Moral zu verzichten, nur die Knochen zu brechen oder den Kopf zu zerschießen, erzeugt keinen getriebenen Nervenkitzel. Es fehlen die frischen Ideen. Das Massenmorden wirkt zunehmend aufgebläht und seelenlos, die Wartezeiten zwischen den Over-the-Top-Nahkämpfen sind uninteressant. Auch das Wick-Verse wird nur marginal erweitert und offenbart eine erschreckende Leere, die mit einer kruden Mythologie aus Ehre, Rache, Loyalität und Schicksal aufgefüllt wird.
6 fatalistische Fantasien. (Oliver Pompejus)