THE HOUSE THAT JACK BUILT
Film-Nr.: 16545
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Toptitel
Genre: True Crime / Serialkiller
Genre: Crime
zurück

THE HOUSE THAT JACK BUILT

THE HOUSE THAT JACK BUILT (Originaltitel)

Deutschland, Frankreich, Dänemark - 2018

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Lars von Trier
Darsteller: Matt Dillon, Bruno Ganz, Uma Thurman, Riley Keough, Siobhan Fallon Hogan, Sofie Gråbøl
Drehbuch: Lars von Trier

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 147 Min.
Bildformat: anamorph, 2.39:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Interview mit Lars von Trier; Trailer

Der neue Lars-von-Trier-Film zum neuen Lars-von-Trier-Skandal: In Cannes sorgte das Serienkillerportrait für empörte Reaktionen angesichts abgetrennter Entenküken-Beine, erschossener Kinder und eingeschlagener Schädel, in Amerika gab es ein R-Rating für die ungekürzte Version. Hierzulande kam THE HOUSE THAT JACK BUILT dagegen ungekürzt ab 18 Jahren davon. Er erzählt die Geschichte des hochintelligenten Mörders Jack (Matt Dillon), der in den 1970ern und 1980ern seinem Tageswerk nachgeht. Formal streng in fünf Kapitel gegliedert, ist THE HOUSE THAT JACK BUILT ein echter Lars von Trier, der nicht nur menschliche Körper, sondern auch die Meinungen von Kritikern und Publikum spaltet: Unfassbare Gewaltverherrlichung oder prätentiöser Unsinn für die einen, eine schwarzhumorige Brutalosatire oder eine faszinierende Meditation über das Phänomen des Serienmords für die anderen. Da hilft nur eines: Ansehen und sich seine eigene Meinung bilden - sofern man in der Lage ist, das Gezeigte auszuhalten. (Nils Bothmann)