SHOPLIFTERS
Film-Nr.: 16514
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: World Cinema
Genre: Toptitel
Genre: Neuheiten
Genre: Crime
Genre: Familie
zurück

SHOPLIFTERS

MANBIKI KAZOKU (Originaltitel)

Japan - 2018

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Hirokazu Kore-Eda
Darsteller: Lily Franky, Sakura Ando, Kirin Kiki, Mayu Masuoka, Jyo Kairi, Miyu Sasaki
Drehbuch: Hirokazu Kore-Eda

Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 116 Min.
Bildformat: 1.85:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Hirokazu Kore-Eda widmet sich erneut dem konventionellen Familienbegriff, um ihn in Alltäglichkeiten zu dekonstruieren. In „Shoplifters“ ist das japanische Heim so eng und verschlossen, wie eben dieses Konzept. In ihm leben die Shibatas, die sich um familiäre Rollenmuster vor allem insofern kümmern, als sie als Ablenkungsmanöver bei ihrer routinierten Erwerbsmethode – dem Ladendiebstahl – Verwendung finden können. Die einen erregen Mitleid, die anderen stehen Schmiere und einer greift zu.
Diese Sippschaft stößt nun auf die kleine Yuri, die sie eines Abends im Regen sitzend aufliest und aufnimmt. Sie gehört bald dazu, wird in die Abläufe integriert und muss ihren Teil beitragen: Denn Familie ist auch eine ökonomische Gemeinschaft. Bald wird sie natürlich vermisst, aber das ist eigentlich gar nicht so wichtig.
Das Artifizielle verwandtschaftlicher Beziehungen herauszustellen und die Möglichkeit von Zuneigung und Solidarität trotzdem zuzulassen, gehören bei Hirokazu Koreeda zum Inventar eines immer neu zu malenden Familienbildes. In „Shoplifters“ buchstabiert er dies nicht nur an der Familie als Gemeinschaft aus, sondern zeigt deren einzelne Mitglieder auch persönlich von der Künstlichkeit und Distanz sozialer Regeln determiniert. Kann ein weiter Begriff von Familie auf diese Entfremdung eine Antwort geben? (Alexander Scholz)