MARY UND DIE BLUME DER HEXEN
Film-Nr.: 16314
auf Facebook teilen
Genre: Anime / Japanischer Zeichentrick
Genre: Kinder / Familienfilm
Genre: Toptitel
Genre: Neuheiten
zurück

MARY UND DIE BLUME DER HEXEN

MEARI TO MAJO NO HANA (Originaltitel)

MARY AND THE WITCH'S FLOWER (Alternativtitel)

Japan - 2017

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Hiromasa Yonebayashi
Darsteller: Hana Sugisaki, Ryûnosuke Kamiki, Yûki Amami, Fumiyo Kohinata, Hikari Mitsushima, Jirô Satô
Drehbuch: Riko Sakaguchi, Hiromasa Yonebayashi, Mary Stewart

Sprache: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 99 Min.
Bildformat: 1.85:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Featurettes; Making-of; Interview; Trailer

In seinem dritten Langfilm knüpft Hiromasa Yonebayashi in vielen Motiven an seinen drei Jahre zuvor erschienenen „Erinnerungen an Marnie“ an: Ein pubertierendes Mädchen in der Rolle der Außenseiterin macht Ferien außerhalb der Stadt und entdeckt dort, umgeben von entschleunigter Landhaussituiertheit, übersinnliche Kraftfelder.
In „Mary und die Blume der Hexen“ versieht Yonebayashi diese Konstellation mit romantischen Elementen wie der titelgebenden blauen Blume, einem märchenhaften Szenario – leider mit entsprechend unterkomplexer Figurenzeichnung –, dem steten Versuch der Lektüre geheimnisvoller Zeichen und einer schmachtenden Liebesgeschichte.
Die Heldin fügt sich erstaunlich behänd in die neuen Welten auf der Schwelle zwischen innerer Imagination und äußerer Exzentrik. Die Rolle der kleinen Hexe nimmt sie gerne an, die dafür notwendige Ausbildung an einer alchemistischen Universität ist das dramaturgische Sprungbrett in Konflikte der magischen Verantwortung, Transformation und Selbstfindung. (Alexander Scholz)