DUNKIRK
Film-Nr.: 15904
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Action
Genre: Historie / Kostüm
Genre: Toptitel
Genre: Neuheiten
Genre: Top 10 der Traumathekler 2017
zurück

DUNKIRK

DUNKIRK (Originaltitel)

Frankreich, USA, Grossbritannien, Niederlande - 2017

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Christopher Nolan
Darsteller: Fionn Whitehead, Barry Keoghan, Mark Rylance, Tom Hardy, Kenneth Branagh, Cillian Murphy
Drehbuch: Christopher Nolan

Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 102 Min.
Bildformat: 1.78:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Als Christopher Nolan eine Filmreihe für das British Film Institute kuratierte, welche die Einflüsse auf DUNKIRK dokumentierte, fanden sich überraschend wenige Kriegsfilme und überraschend viele Thriller wie SPEED, UNSTOPPABLE und LOHN DER ANGST auf dem Programm. Dies spiegelt jedoch akkurat die Ausrichtung von Nolans Nacherzählung der Evakuierung von Dünkirchen wider. Dort saßen anno 1940 mehrere tausend britische Soldaten fest, während die vorrückenden deutschen Truppen Frankreich einnahmen. Nur eine massive Mobilisierung von militärischen wie zivilen Schiffen und Booten konnte einen Großteil der Männer zurück nach Großbritannien retten. Nolan erzählt dies auf drei zeitlich wie räumlich getrennten, sich aber immer mehr überschneidenden Ebenen. An Land in Dünkirchen warten die Soldaten tagelang auf ihre Rettung, während der Feind näher rückt; zu See bricht Mr. Dawson (Mark Rylance) mit seinem Sohn und einem Freund mit seinem eigenen Boot zu besagter, ungefähr einen Tag dauernder Rettung auf; in der heißen Phase des Gefechts geben Spitfire-Pilot Farrier (Tom Hardy) und seine Kollegen Luftunterstützung für rund eine Stunde. Dabei bleiben einzelne Figuren eher anonym, doch DUNKIRK verdichtet die Dramatik der Rettungsaktion mit einer beeindruckenden Spannungsdramaturgie, deren Sounddesign den Film grandios voranpeitscht (meisterlich zu sehen in einer Szene, in der austretendes Öl jederzeit in Brand geraten könnte). Ein ungewöhnlicher Kriegsfilm, der eher als Nervenkitzelthriller funktioniert, das aber mit handwerklicher Brillanz. Schweißnasse Hände sind garantiert. (Nils Bothmann)