MOONLIGHT
Film-Nr.: 15741
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Sozialdrama
Genre: Tagesempfehlungen
Genre: Oscar - Bester Film
zurück

MOONLIGHT

MOONLIGHT (Originaltitel)

USA - 2016

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Barry Jenkins
Darsteller: Trevante Rhodes, André Holland, Janelle Monae, Ashton Sanders, Jahrrel Jerome
Drehbuch: Barry Jenkins

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Französisch
Laufzeit: 107 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 12 Jahre
Bildformat: 2.35:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Making Of "Moonlight"; Premiere Berlin; Audiokommentar vom Regisseur;

Einer der besten und wichtigsten Filme des Jahres. Es sollte keine Erwähnung wert sein, ist es jedoch leider immer noch, denn wir sind weit entfernt davon, eine Welt ohne Rassismus zu sein, vor allem im Trump-Amerika dieser Zeit: Fast alle wichtigen am Film Beteiligten sind Afroamerikaner, der Autor der Theatervorlage, der Regisseur, sämtliche Schauspieler. Der Film erhielt 8 Oscar-Nominierungen und wurde ausgezeichnet als/für Bester Film, Bestes Drehbuch, Bester Nebendarsteller.
Der Film handelt von einem afroamerikanischen homosexuellen Jungen in dem von Gewalt und Drogen bestimmten Gebiet von Miami und späterhin von ihm als drogendealenden Mann in Atlanta. Der Theatervorlage entsprechend ist er formalistisch in drei Kapiteln aufgebaut. Jedes zeigt unter einem anderen Namen einen entscheidenden Lebensabschnitt. So lernt man erst den neunjährigen schmächtigen, gemobbten Little kennen, der in schwierigen Verhältnissen mit seiner drogenabhängigen Mutter lebt und im Drogendealer Juan (Mahershala Ali, Oscar als Bester Nebendarsteller) seinen Ersatzvater findet; im zweiten dann den 16-jährigen immer noch dünnen, drangsalierten Jugendlichen Chiron, sein wirklicher Name, der eine erste Erfahrung am für ihn bedeutenden Strand von Miami macht; und schließlich im dritten Kapitel zehn Jahre später den aufgepumpten, drogendealenden Pimp namens Black, der versucht, damit sein wahres Ich zu verbergen, ohne es verleugnen oder ihm aus dem Weg gehen zu wollen, sondern ihm vielmehr seinen wahren angemessenen Raum zu finden.
Wir wiederholen es: Einer der besten, wichtigsten Filme des Jahres; fein und feinfühlig, ruhig und undramatisch, mit poetischen, schönen, intensiven Momenten. (ch)