THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE
Film-Nr.: 13285
auf Facebook teilen
Genre: Horror
Genre: Trash / Sleaze
zurück

THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE

THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE (Originaltitel)

BLUTGERICHT IN TEXAS (Alternativtitel)

USA - 1974

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Tobe Hooper
Darsteller: Marilyn Burns, Allen Danziger, Paul A. Partain, William Vail, Teri McMinn, Edwin Neal, Jim Siedow, Gunnar Hansen
Drehbuch: Tobe Hooper

Sprache: Englisch, Deutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 84 Min.
Bildformat: anamorph, 16:9
Tonformat: Dolby Digital 5.1
DVD-Features: Audiokommentar mit Tobe Hooper, Kameramann Daniel Pearl und Gunnar Hansen, Audiokommentar mit den Darstellern, Dokumentationen, Führung durch das TCM-Haus, Trailer, Outtakes

Nach Jahrzehnten der Beugehaft im deutschen Beschlagnahmverließ endlich wieder auf freiem Fuß: Tobeys klassenbester Terrorreißer über ein paar Hippieheinis, die in Hinterwälderhausen über ne irre Killerfamilie stolpern. Hilarity ensues. Who will survive and what will be left of them? Nach x-tausend lahmen Kopien kommt einem die Story natürlich verflixt bekannt vor. Und wer datt Ding nur vom Hörensagen kennt und wegen des Titels eine beinharte Splatterorgie oberster Kajüte erwartet, wird natürlich übelst enttäuscht. Gore und Guts haben hier nahezu komplett Hausverbot. Aber ? diese Intensität! TCM glänzt durch seine fiebrigie, rohe Energie, durch die entwaffnende Unbefangenheit seiner blutjungen Indie-Crew vor und hinter der Kamera, dem dokumentarischen Look und der Authenzität und Frische, die durch Mangel an Knete, Zeit und Profi-Gerödel entstand. Auch toll: der schmierig verwitterte Look des Ganzen und die absolut irren Knochen-Skulpturen. Dazu dieser wahnwitzig bedrohlichen Soundtrack, eine Kakophonie aus zerhallten Klangscherben, die bis heute im Horrorfilm nicht getoppt wurde. Wie klang noch gleich das schnieke aufgepimpte Remake von Nispel/Bay? Vergessen. Nothing cuts like the original ? So oder so ein Meilenstein. (Mark Sikora)