DAS HÖHERE PRINZIP
Film-Nr.: 16282
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Krieg
Genre: Tagesempfehlungen
zurück

DAS HÖHERE PRINZIP

VYSSÍ PRINCIP (Originaltitel)

Tschechoslowakei - 1960

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Jirí Krejcík
Darsteller: Frantisek Smolík, Jana Brejchová, Ivan Mistrík, Jan Smid, Alexander Postler, Bohus Záhorsky
Drehbuch: Jan Drda, Jirí Krejcík

Sprache: Deutsch, Tschechisch
Untertitel: Deutsch, Tschechisch
Laufzeit: 102 Min.
Bildformat: 1.33:1
Tonformat: Mono

1942, kurz nach dem Attentat von tschechischen Nazigegnern auf SS-Obergruppenführer Heydrich in Prag, macht die Rache der SS auch nicht in der böhmischen Kleinstadt Kostelec halt: Während des schriftlichen Abiturs in Latein verhaftet die Gestapo drei Schüler, die ein Zeitungsbild Heydrichs bemalt hatten und denunziert wurden. Einzig ihr Lateinlehrer, der an die klassischen Ideale der Menschenwürde glaubt und deshalb von seinen Schülern „Das höhere Prinzip“ genannt wird, bittet beim Gestapo-Chef um Gnade und das Leben der Jungen.
Es ist ungeheuerlich, jedoch bezeichnend für den rechtsnationalen Geisteszustand der sogenannten politischen Elite der Bundesrepublik Deutschland der Anfang-60er-Jahre, die von zahlreichen, etlichen, vielen Alt-Nazis bis in die höchsten Ränge durchsetzt war, dass dieser Film wegen "Deutschfeindlichkeit" verboten war. Diese scheinbare Deutschfeindlichkeit bestand darin zu zeigen, mit welcher Willkür und Gewalt der Deutsche Nationalsozialismus als Vernichtungsmaschinerie in der CSSR gewirkt hat.
Das Unglück solcher Filme, die heutzutage aktuell sind wie selten zuvor, besteht darin, dass sie nicht gesehen werden von denen, die sie zur Charakterbildung unbedingt sehen sollten und müssten: Nationalisten, AfD-Sympathisanten, Extremrechte, Nazis. (ch)