THE REVENANT - DER RÜCKKEHRER
Film-Nr.: 15391
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Abenteuerfilme
Genre: Oscar - Beste Regie
Genre: Top 10 der Traumathekler 2016
zurück

THE REVENANT - DER RÜCKKEHRER

THE REVENANT - DER RÜCKKEHRER (Originaltitel)

USA - 2015

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Alejandro G. Inarritu
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Tom Hardy, Will Poulter, Domhnall Gleeson, Forrest Goodluck, Paul Anderson
Drehbuch: Mark L. Smith, Alejandro G. Inarritu

Sprache: Englisch, Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Laufzeit: 150 Min.
Bildformat: anamorph, 2.40:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1

Es ist ein hartes Leben, das der erfahrene Trapper Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) in der amerikanischen Wildnis des Jahres 1823 führt. Erst wird das Lager seiner Jägertruppe von Indianern angegriffen - nur einer Handvoll gelingt die Flucht - und dann streckt ihn ein Bärenangriff nieder. Nachdem der feindselige John Fitzgerald (Tom Hardy) Glass? halbindianischen Sohn tötet und den Schwerverletzten zum Sterben in der Wildnis zurücklässt, holt ein unbändiger Rachewillen den Todgeweihten ins Leben zurück und er macht sich auf die Jagd nach Fitzgerald. Ein im Grunde einfacher Stoff, den BIRDMAN-Regisseur Alejandro G. Iñárritu hier auf epische Dimensionen aufbläst und gleichzeitig zu einer Meditation über Moral und Recht macht. Das ist in seiner rohen Einfachheit aber auch als Genrefilm sehr packend und bietet erlesene Bilder von Emmanuel Lubezki, der auch bei den letzten Terrence-Malick-Filme die Kamera führte. Dessen Esoterik-Anstrich spielt gelegentlich etwas störend in den Film hinein, ansonsten ist THE REVENANT aber unheimlich kraftvoll, erdig und voll rauer Energie, nicht zuletzt aufgrund der famosen Performance von Ausnahmeschauspieler DiCaprio, der für diesen Film sogar rohe Büffelleber verspeiste, obwohl er eigentlich Vegetarier ist. Der Supportcast wartet allerdings auch mit tollen Darstellern auf, allen voran Tom Hardy, dessen Figur die vielleicht interessanteste des Films ist: Trotz all seiner Niederträchtigkeit kann man manche Entscheidung Fitzgeralds schon verstehen. Und in solchen Ambivalenzen liegt eine der großen Stärken von THE REVENANT. (Nils Bothmann)