8 MILLIONEN WEGE ZU STERBEN
Film-Nr.: 16715
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Thriller
Genre: Neuheiten (ohne Toptitel)
Genre: Crime
Genre: Crime
zurück

8 MILLIONEN WEGE ZU STERBEN

8 MILLION WAYS TO DIE (Originaltitel)

EIGHT MILLION WAYS TO DIE (Alternativtitel)

USA - 1986

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Hal Ashby
Darsteller: Jeff Bridges, Rosanna Arquette, Andy Garcia, Alexandra Paul, Randy Brooks, James Avery
Drehbuch: Oliver Stone, R. Lance Hill, Lawrence Block

Sprache: Englisch, Deutsch, Italienisch
Laufzeit: 111 Min.
Bildformat: 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Features: Kinotrailer; Bildergalerie

Kaum einem Regisseur dürfte das Ende der New-Hollywood-Ära so zugesetzt haben wie Hal Ashby. Konnte der Regisseur von HAROLD AND MAUDE und BEING THERE am Ende der 70er auf eine beeindruckende Reihe von Meisterwerken zurückblicken, bekam seine Karriere schon bald darauf einen gewaltigen Dämpfer. Sein ‚Oddball‘-Stil, der stets auf einem hohen Anteil an Improvisation aufbaute, schien den Verantwortlichen der Studios nun zu kostspielig und so wurde Ashby für den Rest seiner Karriere an der kurzen Leine gehalten. So auch bei seinem letzten Kinofilm 8 MILLION WAYS TO DIE, bei dem die Probleme bereits im Drehbuchstadium begannen. Die Story um den alkoholkranken Ex-Cop Matt Scudder (Jeff Bridges), der den Mord an einer Edelprostituierten aufklären will, ging durch die Hände diverser Autoren (u.a. Oliver Stone und ein ungenannter Robert Towne), ohne dass am Ende viel mehr dabei herauskam, als eine Hardboiled-Geschichte von üblichem Zuschnitt. Die Besetzung kann sich immerhin sehen lassen (besonders Bridges und Andy Garcia als schmieriger Drogenboss mit Zöpfchen), aber leider war es Ashby kaum möglich, besondere Akzente zu setzen, zumal er obendrein auch noch am Ende der Dreharbeiten gefeuert wurde. Ein großes Comeback wie bei Altman oder Scorsese blieb ihm bis zu seinem Tod 1988 leider verwehrt. (Florian Prasser)