THE DEUCE - STAFFEL 1: EP. 01-03
Film-Nr.: 16005
auf Facebook teilen
Genre: TV-Formate (Serien, Stand Up ...)
Genre: Neuheiten
Genre: Drama
Genre: Serien / Miniserien
zurück

THE DEUCE - STAFFEL 1: EP. 01-03

THE DEUCE - SEASON 1 (Originaltitel)

USA - 2017

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Michelle MacLaren, Ernest Dickerson, James Franco
Darsteller: James Franco, Maggie Gyllenhaal, Gbenga Akinnagbe, Gary Carr, Dominique Fishback, Method Man
Drehbuch: George Pelecanos, Paul Simon, Richard Price

Sprache: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Polnisch
Untertitel: Deutsch, Dänisch, Spanisch, Französisch, Englisch für Hörgeschädigte, Portugisisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch, Polnisch
Laufzeit: 200 Min.
Bildformat: 1.78:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Features: Audiokommentare

Der Titel der neuen Serie der THE WIRE-Schöpfer George Pelecanos und David Simon bezieht sich auf den berüchtigten Abschnitt von New Yorks 42nd Street, wo sich in den 1970ern Porno- und Grindhousekinos aneinander reihten, und der sich bald zum Epizentrum der Sexindustrie entwickelte. In dieser Halbwelt lebt Barkeeper Vince (James Franco), der sich tapfer durch das Nachtleben schlägt und sich zusätzlich um die Spielschulden seines umtriebigen Zwillingsbruders Frankie kümmern muss. In seiner Bar kommt er in Berührung mit einer Welt aus Prostituierten, Zuhältern, Gangstern und Polizisten, die sich eine eigene Welt im Viertel geschaffen haben. Eine Welt, die durch die Legalisierung von Pornographie gehörig umgekrempelt wird… Nach THE WIRE und TREME präsentieren uns David Simon und George Pelecanos ein weiteres fulminantes Zeitbild, präzise beobachtet und besiedelt von einer Riege ungemein starker Figuren (allen voran Maggie Gyllenhaal als Prostituierte Candy). Die Macher lassen die Zuschauer an der Faszination dieses schummrigen Mikrokosmos teilhaben, ohne die Verhältnisse zu romantisieren oder beschönigen. THE DEUCE stellt sich damit in eine illustre Reihe des ungeschliffenen New-York-Films, allen voran Scorseses MEAN STREETS. (Florian Prasser)