TWILIGHT'S LAST GLEAMING
Film-Nr.: 15555
auf Facebook teilen
Genre: Thriller
Genre: Politik
Genre: Crime
zurück

TWILIGHT'S LAST GLEAMING

TWILIGHT'S LAST GLEAMING (Originaltitel)

Deutschland, USA - 1977

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Robert Aldrich
Darsteller: Burt Lancaster, Joseph Cotten, Melvyn Douglas, Charles Durning, Richard Jaeckel, Richard Widmark
Drehbuch: Ronald M. Cohen, Edward Huebsch, Walter Wager

Sprache: Englisch
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte
Laufzeit: 143 Min.
Bildformat: 1.85:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Features: ALDRICH OVER MUNICH: Robert Fischer's feature length documentary on the making of TWILIGHT'S LAST GLEAMING

Einer der letzten Filme des legendären Regie-Mavericks Robert Aldrich (KISS ME DEADLY, THE DIRTY DOZEN) ist ein starkes Spätwerk. Burt Lancaster, der mit Aldrich insgesamt vier Filme drehte (außerdem noch VERA CRUZ, APACHE und ULZANA?S RAID), spielt eine der beiden Hauptrollen als gefangener Air-Force-General, der aus dem Gefängnis ausbricht und mit Getreuen ein Atomwaffensilo in seine Gewalt bringt. Seine Forderung: Der Präsident soll ein Geheimdokument über den Vietnamkrieg enthüllen, andernfalls zettelt er den dritten Weltkrieg an. Richard Widmark als regierungstreuer General MacKenzie soll den Komplex stürmen. Spannende Unterhaltung mit politischem Tiefgang, welche die Vernichtungsangst und die Stimmung zu Zeiten des Kalten Krieges präzise auf dem Punkt bringt. Exzellent besetzt mit unter anderem Paul Winfield (THE TERMINATOR, CLIFFHANGER), Burt Young (THE KILLER ELITE, ROCKY-Reihe), Charles Durning (DOG DAY AFTERNOON, BREAKHEART PASS) und Richard Jaeckel (THE DEVIL?S BRIGADE, THE GREEN SLIME) in weiteren Rollen; viele davon Aldrich-Regulars. Der Roman auf dem der Film basiert, ?Viper Three?, stammt übrigens von Walter Wager, der die Vorlagen für drei weitere klassische Männerfilme lieferte: TELEFON und RAW DEAL entstanden nach gleichnamigen Romanen, DIE HARD 2 basiert auf dem (umgeschriebenen) ?58 Minutes?. (Nils Bothmann)