RED SPARROW
Film-Nr.: 16164
auf Facebook teilen
Genre: Thriller
Genre: Mystery
Genre: Toptitel
Genre: Neuheiten letzten Monat
Genre: Crime
zurück

RED SPARROW

RED SPARROW (Originaltitel)

USA - 2018

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Francis Lawrence
Darsteller: Jennifer Lawrence, Joel Edgerton, Matthias Schoenaerts, Charlotte Rampling, Mary-Louise Parker, Jeremy Irons
Drehbuch: Justin Haythe, Jason Matthews

Sprache: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch
Untertitel: Deutsch, Spanisch, Französisch, Englisch für Hörgeschädigte, Niederländisch
Laufzeit: 134 Min.
Bildformat: anamorph, 2.40:1
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Audiokommentar von Regisseur Francis Lawrence; entfallene Szenen

RED SPARROW ist irgendwo auch ein kleiner Dreckspatz, denn hinter dem Hollywood-Hochglanz-Starvehikel steckt auch ein Gegenentwurf zu glamourösen James-Bond-Abenteuern. Anstelle von eleganter Weltenrettung inklusive amourösen Abenteuern und cleaner Feindentsorgung in Notwehr ist das Agentengeschäft hier geprägt von unmenschlichem Drill, sexueller Erniedrigung, dauerndem Betrug, Folter und Mord. In diese Welt steigt Ballerina Dominika Egorova (Jennifer Lawrence) ein, nachdem eine Beinverletzung ihre Karrierechancen zunichtemacht und ihr Onkel (Matthias Schoenarts) sie bei der Sparrows-Einheit des russischen Geheimdienstes unterbringt. Die Spatzen werden professionell in Verführung geschult um Regimegegnern Geheimnisse zu entlocken. Dominika setzt man auf den US-Agenten Nate Nash (Joel Edgerton) an, der einen Maulwurf bei den Russen untergebracht hat, den die Geheimdienste natürlich liebend gern enttarnen wollen.
Obwohl RED SPARROW in der Gegenwart spielt, fühlt er sich wie ein Rücksturz ins Agentenkino der 1970er oder 1980er an, in dem Onkel Sam und Genosse Ivan einander bei Schlapphutspielchen ausbooten wollten, wobei sich der Film von Francis Lawrence (nicht mit seiner Hauptdarstellerin verwandt) ausnahmsweise mal primär die russische Perspektive zu eigen macht. So wird Dominika zur Individualistin in einem konformistischen System, wobei man bis zum Schluss nie genau weiß, ob sie Mütterchen Russland nun unterstützt oder hintergeht. Denn RED SPARROW ist einer dieser Thriller voller doppelter, dreifacher und vierfacher Böden, bei denen jeder Schritt ein weiteres Puzzleteil im Plan einer genialen Hauptfigur ist, was den Zuschauer zum Mitraten animiert. Mit seinem überraschend rauen Ton, der schicken Inszenierung und diversen Plottwists ein Agententhriller der alten Schule, der nicht klischeefrei daherkommt, Genrefans aber gut bedient. Und der Mut zu unangenehmen Momenten hebt RED SPARROW von so manch keimfreiem Mainstreamstück ab. (Nils Bothmann)