DER TOD VON LUDWIG XIV.
Film-Nr.: 16059
auf Facebook teilen
Genre: Drama
Genre: Historie / Kostüm
Genre: Toptitel
zurück

DER TOD VON LUDWIG XIV.

LA MORT DE LOUIS XIV (Originaltitel)

Frankreich, Spanien, Portugal - 2016

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Albert Serra
Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Patrick d'Assumçao, Marc Sunsini, Bernard Belin, Irène Silvagni, Jacques Henric
Drehbuch: Albert Serra, Thierry Lounas

Sprache: Französisch
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 115 Min.
Bildformat: 2.35:1, anamorph
Tonformat: Dolby Digital 2.0

In der Miene des Sonnenkönigs spiegelt sich die Scham, am Gesellschaftsspiel seines Hofes, dessen Zentrum er immer noch ist, nicht mehr teilnehmen zu können. Louis XIV stirbt. Sein Körper, der Staatskörper, ist im Vergehen begriffen. In seinem aschfahlen Gesicht fehlt der Widerschein des herrschaftlichen Dunkelrot, das ihn umgibt.
Die Insignien der Macht werden zur Formsache, der Respekt vor seiner Autorität hohl, die Krankheit zur Krise der Repräsentation. Das Zentrum löst sich auf – als Körper, als Persönlichkeit, als Zeichen.
In prunkvollen Innenräumen, in die kaum mehr Nachrichten aus dem Reich vordringen, arbeiten die Ärzte verzweifelt am Erhalt einzelner Gliedermaßen, wird der königliche Körper zum faulenden Objekt letzter pflichtbewusster Bemühungen. Jean-Pierre Léaud, ein Gesicht der Nouvelle Vague, verkörpert den dergestalt dahinsiechenden späten Louis XIV.
Nach dem Locarnosieger „Story of My Death“ zeigt Albert Serra erneut ein Memento Mori an der Epocheschwelle im 18. Jahrhundert. Betont langsam legen sich auch in „Der Tod von Louis XIV“ die Leere und die Passivität des Todes über die Bilder. Sie zeigen die Ästhetik des körperlichen Verfalls, um an ihr das Vergehen einer Zeit ablesbar zu machen. (Alexander Scholz)