IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT: UNSERE ZEIT LÄUFT
Film-Nr.: 15959
auf Facebook teilen
Genre: Dokumentarfilme
Genre: Toptitel
Genre: Umwelt
zurück

IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT: UNSERE ZEIT LÄUFT

AN INCONVENIENT SEQUEL: TRUTH TO POWER (Originaltitel)

EINE UNBEQUEME FORTSETZUNG: DER STAND DER DINGE (Alternativtitel)

USA - 2017

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Bonni Cohen, Jon Shenk
Darsteller: Al Gore, George W. Bush, John Kerry
Drehbuch: Al Gore

Sprache: Englisch, Deutsch, Türkisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Türkisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch
Laufzeit: 134 Min.
Altersfreigabe FSK: ab 6 Jahre
Bildformat: 1.78:1, 16:9
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Features: Den Wandel bewirken: Ein Dialog mit den Mächtigen; OneRepublic - "Truth to Power" (Songtext Video); Die Wahrheit in 10 Minuten;

Nach der unbequemen Wahrheit nun das unbequeme Sequel, auf dessen Regiestuhl Bonni Cohen und Jon Shenk anstelle von Davis Guggenheim Platz nahmen. Star von und treibende Kraft hinter beiden Dokumentarfilmen ist natürlich ein anderer: Ex-Vizepräsident und Umweltaktivist Al Gore, der IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT ein wenig zur Selbstbeweihräucherung nutzt, man siehe den Verweis auf seine Vermittlerrolle, damit Indien das Pariser Klimaabkommen ratifizierte und im Austausch für entsprechende Kredite lieber auf erneuerbare Energien anstelle von Kohlekraftwerken setzte. Aber dies sei Gore gegönnt, denn der redegewandte Ex-Politiker ergänzt seinen vielzitierte EINE UNBEQUEME WAHRHEIT nun im Blick darauf, was in den rund zehn Folgejahren geschehen ist: Steigende Meeresspiegel, abschmelzende Polarkappen und immer verheerende Naturkatastrophen auf der einen Seite, aber dafür Hoffnung durch sinkende Preise für erneuerbare Energien, höhere Produktionsraten als prophezeit und beginnende Anerkennung des Klimaproblems auf der anderen, obwohl (häufig auf der Industrielohnliste stehende) Skeptiker immer noch bleiben. IMMER NOCH EINE UNBEQUEME WAHRHEIT hat nicht den Impact des Vorgängers, ist aber eine lohnende Ergänzung, noch dazu von hoher filmischer Qualität. (Nils Bothmann)