KÖLN - FILMREISE IN DIE 70ER JAHRE: TEIL 2 1975-1980
Film-Nr.: 16086
auf Facebook teilen
Genre: Dokumentarfilme
Genre: Neuheiten
Genre: Geschichte
Genre: Gesellschaft
zurück

KÖLN - FILMREISE IN DIE 70ER JAHRE: TEIL 2 1975-1980

KÖLN - FILMREISE IN DIE 70ER JAHRE: TEIL 2 1975-1980 (Originaltitel)

Deutschland - 2018

DVD - Code 2 - PAL

Regie: Hermann Rheindorf

Sprache: Deutsch
Laufzeit: 100 Min.
Bildformat: 16:9
Tonformat: Dolby Digital 2.0

Die Zeitreise geht weiter - Nach dem großen Erfolg des 1. Teils der spannenden "Filmreise in die 70er Jahre" über die Jahre 1970 bis 1975 folgt nun die Fortsetzung über die zweite Hälfte des vielfältigen und aufregenden Jahrzehnts.
Eine faszinierende Zeitreise durch die Stadt, ihre Veedel und ihre Geschichten. Kombiniert mit den wichtigsten Stadtnachrichten im Film entsteht eine turbulente Filmreise durch eine Epoche, deren Auswirkungen bis heute spürbar sind. Mit einer schier unerschöpflichen Fülle an teilweise unveröffentlichten Originalaufnahmen in überragender Bildqualität.
Köln Mitte der 70er Jahre: Die größte Stadterweiterung der Geschichte macht Köln zur Millionenstadt. Doch ein Besuch bei den Neubürgern am Stadtrand zeigt, längst nicht alle wollen wirklich Kölner sein und ziehen vor Gericht. Die, die bei Köln bleiben, erleben in den Jahren bis 1980 eine Stadt – vielfältig, aufgewühlt und kontrovers, wie nie zuvor. Eine gigantische Autobahn soll mitten durch den Grüngürtel gebaut werden, es werden mehr Altbauten abgerissen, als im Krieg zerstört wurden und Zehntausende alte Kölner werden aus ihren Quartieren in der Innenstadt regelrecht verdrängt.
Das sind nur einige Reizthemen für die neuen Bürgerinitiativen, die mitreden wollen. Erfahrungen mit Politikern und Polizei lassen manchen Protestler an Demokratie und Rechtsstaat zweifeln. Aber auch der Staat zeigt sich nervös: Als ein Kommando der terroristischen RAF ein Attentat auf Hanns Martin Schleyer verübt, entsteht ein Klima des Misstrauens. Es ist sogar geplant die Teenager in den Kölner OTs zu bespitzeln. Doch das Lebensgefühl der Jugend ist frei, spontan, unkonventionel und vor allem fröhlich. Die erste Liebe ist allgegenwärtig und selbst der heilige Bezirk um den Dom wird zum Abenteuerspielplatz. Ungeteilten Glanz bringt der 1. FC Köln mit dem Gewinn des Doubles - ein Jahrhundertereignis, wie der Erfolg der Bläck Fööss. Eine große Liebe auf den zweiten Blick wird der Fiesta von Ford und Kinder wollen unbedingt mal ins Phantasialand.
Abgerundet mit rasanten Autofahrten quer durch die Stadt, nie gesehenen Aufnahmen aus Wirtschaft, Arbeit, Sport, Freizeit, kölschen Werbespots und den wichtigsten Stadtnachrichten im Film, entsteht eine 100 Minuten lange Filmreise von besonderem historischen Wert.