A TOWN CALLED HELL
Film-Nr.: 16031
auf Facebook teilen
Genre: Action
Genre: Neuheiten
zurück

A TOWN CALLED HELL

A TOWN CALLED HELL (Originaltitel)

A TOWN CALLED BASTARD
KEIN REQUIEM FÜR SAN BASTARDO
EINE STADT NIMMT RACHE (Alternativtitel)

Spanien, Grossbritannien - 1971

DVD - Code 0 - PAL

Regie: Robert Parrish
Darsteller: Telly Savalas, Robert Shaw, Stella Stevens, Fernando Rey, Martin Landau, Michael Craig
Drehbuch: Richard Aubrey, Benjamin Fisz

Sprache: Englisch
Laufzeit: 93 Min.
Bildformat: 2.35:1
Tonformat: Mono

Man merkt der britisch-spanischen Co-Produktion A TOWN CALLED HELL die Einflüsse des Italowestern an. Eine Witwe (Stella Stevens) kommt in ein kleines Örtchen und bietet ein saftiges Kopfgeld für das Auffinden des Mörders ihres Mannes. Der Mörder, ein legendärer Rebellenführer namens Aguila, ist allerdings verschollen und niemand kennt sein wahres Gesicht. Während der örtliche Priester (Robert Shaw) sich lieber aus dem entstehenden Gerangel und Gemorde heraushalten will, mischen der Banditenchef Don Carlos (Telly Savalas) und ein skrupelloser Colonel (Martin Landau) umso heftiger mit. Als Westernstudie der Niedertracht und Gier unter Halsabschneidern ist A TOWN CALLED HELL nicht so gelungen und dramaturgisch rund wie artverwandte Filme vom Kaliber von TÖTE DJANGO und EIN FREMDER OHNE NAMEN, aber immerhin vergehen selten mehr als fünf Minuten ohne dass irgendwer verprügelt, erschossen oder am Galgen aufgeknüpft wird - in der Regel von vermeintlichen Kameraden. Die gute Besetzung dieses rabenschwarzen Eurowestern entschädigt dann auch für manche erzählerische Schwäche, auch wenn A TOWN CALLED HELL dadurch immer noch nicht bei den Großen des Genres mitspielt. (Nils Bothmann)